Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

HA Übung i. Zivilrecht f. Fortgeschrittene Uni Tübingen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Übung i. Zivilrecht f. Fortgeschrittene Uni Tübingen
 
Autor Nachricht
Scrattor
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.03.2009
Beiträge: 27
Wohnort: Tübingen

BeitragVerfasst am: 02 Sep 2010 - 20:26:15    Titel:

Oben wurde angesprochen, dass D gegen G hinsichtlich des Übertragungsriemens einen Nacherfüllungsanspruch habe. Dieser jedoch aufgrund Erfüllung bereits wieder untergegangen sei...

Das ist meiner Erkenntnis nach aber falsch.

Der Anspruch des D gegen G aus 437 I Nr. 1, 439 I ist noch nicht einmal entstanden, da Voraussetzung eines Nacherfüllungsanspruches ist, dass kein wirksamer vertraglicher Gewährleistungsausschluss oder gesetzlicher Ausschlussgrund vorliegt...

Genau das ist hier aber der Fall. Gewährleistung ist auf ein Jahr begrenzt.... Somit ist der Anspruch nicht entstanden und auf ein Untergehen des Anspruchs durch Erfüllung braucht man überhaupt nicht mehr eingehen..

Stimmts, oder hab ich Recht? Wink

Grüße
boebbelchen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2008
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2010 - 09:53:57    Titel:

Scrattor hat folgendes geschrieben:
Oben wurde angesprochen, dass D gegen G hinsichtlich des Übertragungsriemens einen Nacherfüllungsanspruch habe. Dieser jedoch aufgrund Erfüllung bereits wieder untergegangen sei...

Das ist meiner Erkenntnis nach aber falsch.

Der Anspruch des D gegen G aus 437 I Nr. 1, 439 I ist noch nicht einmal entstanden, da Voraussetzung eines Nacherfüllungsanspruches ist, dass kein wirksamer vertraglicher Gewährleistungsausschluss oder gesetzlicher Ausschlussgrund vorliegt...

Genau das ist hier aber der Fall. Gewährleistung ist auf ein Jahr begrenzt.... Somit ist der Anspruch nicht entstanden und auf ein Untergehen des Anspruchs durch Erfüllung braucht man überhaupt nicht mehr eingehen..

Stimmts, oder hab ich Recht? Wink

Grüße



Stimmt eigentlich schon, aber wie bringe ich es dann rein?
Prüfe ich es einfach an und dann fliege ich raus, weil die Gewährleistungsfrist abgelaufen ist, ja oder?
Und G hat somit einen Anspruch gegen S wegen dem Austausch des Riemens (Werkvertrag G und S, 2 Jahre Gewährleistung)?


Wie ist das mit dem Herd, wer muss dafür haften? Eigentlich hat S ihn ja nur eingebaut, oder?
Und G hat ihn ausgetauscht. Hat G den Herd auch gekauft?


Welche Ansprüche hat dann D? Und wie habt ihr das mit der Abtretung § 398 BGB -, Vertrag zu Gunsten Dritter (DSL)?
Emerald
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2010
Beiträge: 82
Wohnort: Tübingen

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2010 - 11:27:01    Titel:

Was für einen Vertragtyp habt ihr denn bei dem Vertrag zwischen G und S über den Einbau der Küche?
boebbelchen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2008
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: 03 Sep 2010 - 18:33:14    Titel:

Emerald hat folgendes geschrieben:
Was für einen Vertragtyp habt ihr denn bei dem Vertrag zwischen G und S über den Einbau der Küche?


Ich habe einen Werkvertrag und du?
Emerald
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2010
Beiträge: 82
Wohnort: Tübingen

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2010 - 10:42:26    Titel:

noch keinen...
ich frag mich die ganze zeit, was genau in so einem Fall die Abgrenzungskriterien zwischen einem Werk- und einem Werklieferungsvertrag sind.
Weiß das jemand?
Wie hast du das mit dem Werkvertrag denn begründet?
boebbelchen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2008
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2010 - 10:55:20    Titel:

Emerald hat folgendes geschrieben:
noch keinen...
ich frag mich die ganze zeit, was genau in so einem Fall die Abgrenzungskriterien zwischen einem Werk- und einem Werklieferungsvertrag sind.
Weiß das jemand?
Wie hast du das mit dem Werkvertrag denn begründet?



Da habe ich bis jetzt nur die Lösungsskizze Wink

Ich hänge immer noch, ob es ein Verbrauchsgüterkauf + Nebenverpflichtung (Inspektion, Einbau der Küche) zwischen D und G ist oder nicht. Was hast du da?
Emerald
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2010
Beiträge: 82
Wohnort: Tübingen

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2010 - 13:57:10    Titel:

ich hab das bejaht, ich hab nirgends was gelesen, dass das bei Schiffen nicht gehen sollte...
boebbelchen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2008
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2010 - 15:09:58    Titel:

§ 452 BGB Schiffskauf lesen!
Auf Schiffe sind die Vorschriften für Grundstücke anzuwenden und bei Grundstücken kommt der Verbrauchsgüterkauf nicht zum Zug!

Das sind meine Bedenken. Ich weiß nicht, wie ich den § 452 BGB richtig auslegen soll.
Emerald
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.07.2010
Beiträge: 82
Wohnort: Tübingen

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2010 - 15:35:55    Titel:

siehe Palandt: § 452 BGB gilt nur für im Schiffsregister eingetragene See- und Binnenschiffe, nicht für Segelschiffe der "Hobbysegler".
Nicht eingetragene Schiffe sind wie bewegliche Sachen zu behandeln.
boebbelchen
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2008
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2010 - 16:16:12    Titel:

Ja, das hatte ich auch gelesen.
Wusste aber nicht, welche Schiffe eingetragen werden müssen Wink

Danke Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> HA Übung i. Zivilrecht f. Fortgeschrittene Uni Tübingen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Seite 5 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum