Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ich bin am verzweifeln - G8 & G9 in NRW
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Ich bin am verzweifeln - G8 & G9 in NRW
 
Autor Nachricht
cyrix42
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 14.08.2006
Beiträge: 24257

BeitragVerfasst am: 07 Aug 2010 - 17:38:28    Titel: Re: Ich bin am verzweifeln - G8 & G9 in NRW

LuoLuna hat folgendes geschrieben:

Die Gymasiasten erhalten im G8 doch auch nach der 9. KLasse die FOS-Reife, und gehen danach in die 10. Oder?

Also das würde ich gern mal von jemandem schwarz auf weiß sehen wollen, bevor ich das glaube.

Mit der 9. klasse ist gerade einmal die schulpflicht erfüllt, d.h. hauptschulabschluss...

Cyrix
LuoLuna
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.10.2006
Beiträge: 196
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 07 Aug 2010 - 18:19:30    Titel:

Okay dazu hab ich grade was interessantes gefunden.
Du hast Recht, in der tat hat man die Mittlere reife erst nach der 10. Klasse im G8. Aber man kann auch schon nach der 9. Klasse in die Fachoberschule gehen, was ich eben mit Fachoberschulreife gemeint habe.

Zitat:
Wie kann künftig der mittlere Abschluss im verkürzten gymnasialen Bildungsgang
(G8 ) erreicht werden?
Auf der Grundlage einer Vereinbarung der Kultusministerkonferenz (KMK) über die
Sekundarstufe I und die gegenseitige Anerkennung der Abschlüsse ist es nur möglich,
den mittleren Abschluss (siehe Realschulabschluss) nach dem erfolgreichen
Durchlaufen der Jahrgangsstufe 10 zu vergeben. Dies gilt für alle Bundesländer.
Hessen hatte bezüglich dieser Vereinbarung schon frühzeitig bei der Kultusministerkonferenz
(KMK) einen Antrag eingebracht, der die Gleichstellung mit dem mittleren
Abschluss am Ende der Jahrgangsstufe 9 im verkürzten gymnasialen Bildungsgang
bei entsprechenden Leistungen vorsah. Dieser Antrag wurde jedoch von der Kultusministerkonferenz
mit großer Mehrheit abgelehnt. Die bundeseinheitliche Regelung
sieht aus diesem Grund auch weiterhin vor, dass zum Erlangen des mittleren
Abschlusses die Jahrgangsstufe 10 erfolgreich besucht werden muss.
12
Schülerinnen und Schüler können eine Gleichstellung mit dem mittleren Abschluss
erlangen,
- wenn sie zur Qualifikationsphase (2. und 3. Jahr der gymnasialen Oberstufe)
zugelassen werden,
- wenn sie nicht zur Qualifikationsphase zugelassen werden, aber die Erteilung
des mittleren Abschlusses unter Anwendung der Versetzungsbestimmungen
der Realschule möglich gewesen wäre.
Welche Möglichkeiten gibt es darüber hinaus, den mittleren Abschluss nach
Besuch des verkürzten gymnasialen Bildungsgangs (Jgst.5 bis 9) zu erlangen?
Schülerinnen und Schüler in G8, die die Jahrgangsstufe 9 erfolgreich besucht und
die Versetzung in die gymnasiale Oberstufe erhalten haben, können
- wenn sie den
Weg zum Abitur an einer gymnasialen Oberstufe nicht weiter verfolgen wollen -
auch in weiterführende berufliche Bildungsgänge eintreten, für die normalerweise
der mittlere Abschluss vorausgesetzt wird:
- Besuch des dreijährigen beruflichen Gymnasiums (führt zur allgemeinen
Hochschulreife)
- Übergang in die zweijährige Fachoberschule (Organisationsform A) mit dem
Ziel der Fachhochschulreife

- Übergang in die Höheren Berufsfachschulen, die zu Berufsabschlüssen in
bestimmten Fachrichtungen („Assistentenberufe“) führen.


Quelle: Homepage des Kultusministeriums Hessen
teQuieRo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.08.2010
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 07 Aug 2010 - 23:27:03    Titel:

Na toll. Oberstufe ist also nicht um ein Jahr gekürzt (11., 12.), sondern es sind immer noch drei Jahre, sprich 10., 11. und 12. Klasse. Da kommt man dann wohl nicht drumherum die 10. Klasse nochmal zu machen.

Den einzigen Ausweg sehe ich darin, dass ich vielleicht als Gymnasiastin angesehen werde... Und somit direkt in die 11. komme. Ich hoffe es sehr, ansonsten ist mein ganzer Plan ruiniert.
windhose
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.10.2009
Beiträge: 884

BeitragVerfasst am: 08 Aug 2010 - 00:31:15    Titel:

teQuieRo hat folgendes geschrieben:
Den einzigen Ausweg sehe ich darin, dass ich vielleicht als Gymnasiastin angesehen werde... Und somit direkt in die 11. komme. Ich hoffe es sehr, ansonsten ist mein ganzer Plan ruiniert.


Welcher Plan?

Ich verstehe mittlerweile überhaupt nciht mehr was du wirklich willst.
Du willst in NRW Abi im Gymnasium machen, aber nur ein Jahr hier zur schule gehen?
Du siehst Leute, die 2- 3 Jahre jünger sind als Gleichaltrige an.
Du bist 19, 16 jährige sind dir zu jung???????
Du denkst, Schüler der 10. Klasse sind ein Jahr jünger im G8, weil die letzte Klasse wegfällt im G9......
Du willst in NRW Abi machen, aber nicht in der 10. Klasse sein, aber Theatergruppe usw. ist dir wichtig???

Sorry, iwie find ich dein Ansinnen mehr als unstrukturiert und nicht durchdacht......WAS genau willst du????????????
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Abi-Forum -> Ich bin am verzweifeln - G8 & G9 in NRW
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum