Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kommissionsvertrag: wo 386 HGB prüfen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Kommissionsvertrag: wo 386 HGB prüfen?
 
Autor Nachricht
bellladonnna
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.02.2010
Beiträge: 112

BeitragVerfasst am: 25 Aug 2010 - 16:38:22    Titel: Kommissionsvertrag: wo 386 HGB prüfen?

Ich schreibe gerade an meiner BGb Hausarbeit und hab ein kleines Problemchen:shock: es geht um einen Kommissionsvertrag. Der A hat den B beauftragt, ein Bild von ihm nicht unter 20.000 Euro zu verkaufen und er verkauft es aber für einen geringeren Preis. Nun will der A von dem Geschäft Abstand nehmen und will wissen, ob er sein Gemälde zurückverlangen kann bzw. was er stattdessen oder sonst noch von B verlangen kann.
Nun gibt es ja den 386 HGB, der genau auf dieses Problem passt, allerdings weiß ich nicht, wie und in welche Prüfung ich ihn mit einbeziehen kann.

Ich prüfe den § 384 HGB auf Herausgabe des Geldes bzw. den 985, 812 BGB auf Herausgabe des Bildes (+ evtl. SE Forderungen)

wo soll ich nun den § 386 mit einbauen??

vieln dank schonmal im Voraus:)
bellladonnna
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.02.2010
Beiträge: 112

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2010 - 13:08:33    Titel:

kann mir denn von den 50 Leuten, die es aufgerufen haben, niemand einen Tipp gegen?? Rolling Eyes
Marina85
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2005
Beiträge: 4764
Wohnort: Aachen

BeitragVerfasst am: 29 Aug 2010 - 13:23:45    Titel:

Ist ein Einkauf/Verkauf außerhalb des gesetzten Preises vielleicht ein Weisungsverstoß im Sinne des § 385 BGB (SE-Anspruch)? Systematisch steht der § 386 BGB ja auch direkt dahinter.
Das würde ich mal nachschauen. Sollte das so sein, würde ich ihn im Rahmen von § 385 BGB prüfen ("gemäß den Weisungen des Kommittenten"). Ein solcher Weisungsverstoß würde aber nach § 386 BGB dann nur vorliegen, wenn der Kommitent unverzüglich zurückgewiesen hat, andernfalls gitlt die Abweichung der Preisbestimmung als genehmigt.

Ich betone ausdrücklich, dass ich es nicht weiß, ist nur eine Idee.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Kommissionsvertrag: wo 386 HGB prüfen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum