Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Deutschland will Spitzen-Abiturientin abschieben
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Deutschland will Spitzen-Abiturientin abschieben
 
Autor Nachricht
Filzstift
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 07.02.2007
Beiträge: 5998
Wohnort: im Osten unseres Landes

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 14:58:38    Titel:

Justav hat folgendes geschrieben:
Kann man nicht
Zitat:
das Gesetz in soweit ändern, dass man im Nachinenin
als Hochqualifizierter wenn man mindestens x Jahre in Deutschland gelebt hat, gute Deutschkenntnisse und ein Abitur nachweisen kann, die dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung beantragen kann.



Die Frage bleibt - Wie kommt der/diejenige ins Land, um diese Voraussetzungen zu erlangen?
Im Beispielsfall als Asylbewerber oder Bürgerkriegsflüchtling(Kontingent).
-stopfkind-
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.02.2010
Beiträge: 2002

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 16:16:52    Titel:

Justav hat folgendes geschrieben:
Kann man nicht
Zitat:
das Gesetz in soweit ändern, dass man im Nachinenin
als Hochqualifizierter wenn man mindestens x Jahre in Deutschland gelebt hat, gute Deutschkenntnisse und ein Abitur nachweisen kann, die dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung beantragen kann.



ein abiturient ist in keinsterweise hochqualifiziert.
außerdem kann sie ja nach ghana zurück und sich auf ein auslandsstudium in deutschland bewerben.
ordnung muss sein ich und jeder andere in deutschland muss sich auch an die gesetze halten.
Julius_Dolby
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3856

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 16:48:53    Titel:

Justav hat folgendes geschrieben:
Kann man nicht das Gesetz in soweit ändern, dass man im Nachinenin als Hochqualifizierter wenn man mindestens x Jahre in Deutschland gelebt hat, gute Deutschkenntnisse und ein Abitur nachweisen kann, die dauerhafte Aufenthaltsgenehmigung beantragen kann.

Gibt es alles heute schon. Mit dem kleinen - aber feinen und wohl gerade hier relevanten - Unterschied, dass Einreise und Aufenthalt eben legal gewesen sein müssen.

Schlägst du also eine Gesetzesänderung vor, die nur (und gerade!) illegale Aufenthalter besser stellen soll?
Justav
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beiträge: 2695

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 16:54:33    Titel:

Jo, ich meinte das auch nicht unbedingt auf den spezifischen Fall bezogen. Wenn jemand illegal ins Land kommt lässt sich das sicher nicht "einfach so" legalisieren. Sonst haben wir bald tausende die erstmal hier bleiben und versuchen ihr Abitur oder Uniabschluss zu machen in der Hoffnung danach auch bleiben zu dürfen.
Bruder Nummer 1
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 12.06.2010
Beiträge: 111

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 19:22:17    Titel:

Da hat sich wohl nicht viel verändert in Hamburg, ich empfehle die Dokumentaton "Abschiebung im Morgengrauen" vom NDR, da flimmtert dann auf einem PC der Ausländerbehörde als Hintergrund:

"Wir buchen, Sie fluchen - mit freundlicher Unterstützung des Reisebüros Never-Come-Back-Airlines" .

Das sind knallharte Rassisten unter dem Deckmanter des "Rechtsstaates".
-stopfkind-
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.02.2010
Beiträge: 2002

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 19:31:09    Titel:

verdammte nazis.

einfach illegal in ihr land ausweisen. zum glück kommt sowas nur in deutschland vor.....
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 19:45:16    Titel:

Nee... keine Nazis... einfach nur realitätsblinde Bürokraten und Paragraphenreiter... (ob das weniger schlimm ist, kann jetzt Jeder für sich beurteilen)

Dass man auf der einen Seite über Fachkräftemangel und faule Migranten jammert und sogar die Bildungsrepublik ausruft, auf der anderen Seite aber eine gute Abiturienten, die sogar schon eine Zulassung zum Studium hat, abschieben will, kommt wohl tatsächlich nur in Deutschland vor...
-stopfkind-
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.02.2010
Beiträge: 2002

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 19:59:47    Titel:

xmisterDx hat folgendes geschrieben:

Dass man auf der einen Seite über Fachkräftemangel und faule Migranten jammert und sogar die Bildungsrepublik ausruft, auf der anderen Seite aber eine gute Abiturienten, die sogar schon eine Zulassung zum Studium hat, abschieben will, kommt wohl tatsächlich nur in Deutschland vor...


das glaub ich wohl kaum. in andern ländern wird da alles auf dem kurzen dienstweg erledigt. keine lässige abschiebehaft. und wenns ums prinzip geht gehts ums prinzip. anstatt sich fachkräfte aus dem ausland zuholen sollte man sich lieber darum kümmern, dass jeder der studieren will auch die möglichkeit bekommt.
arbeitslose werden nicht auswertige fachkräfte abgebaut. ok sie werden dann besser finanziert.

es wäre eine maßnahme mehr anreize für arbeit zugeben bzw. weniger für arbeitslosigkeit.
xmisterDx
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.11.2008
Beiträge: 7571

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 20:14:09    Titel:

-stopfkind- hat folgendes geschrieben:
und wenns ums prinzip geht gehts ums prinzip.


Deutschland deine Betonköpfe Rolling Eyes
Annihilator
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 18.05.2007
Beiträge: 6394
Wohnort: (hier nicht mehr aktiv)

BeitragVerfasst am: 28 Sep 2010 - 20:28:57    Titel:

xmisterDx hat folgendes geschrieben:
Dass man auf der einen Seite über Fachkräftemangel und faule Migranten jammert und sogar die Bildungsrepublik ausruft, auf der anderen Seite aber eine gute Abiturienten, die sogar schon eine Zulassung zum Studium hat, abschieben will, kommt wohl tatsächlich nur in Deutschland vor...

Ach und die anderen werden einfach abgeschoben, weil sie dümmer sind? Sorry, aber diese Doppelmoral bereitet mir Bauchschmerzen. Wenn das Gesetz so ist, dann hat man sich auch dran zu halten. Wenn irgendein anderes zu deinem Nachteil gebeugt werden würde, dann wär das Geschrei doch auch groß. Ich muss -stopfkind- da zustimmen: Bei Gesetzen sind Prinzipien wichtig, da sie sonst nichts weiter als leere Worte wären.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Deutschland will Spitzen-Abiturientin abschieben
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 3 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum