Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Biegespannung Balken
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Biegespannung Balken
 
Autor Nachricht
Roffa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.03.2011
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 28 März 2011 - 10:03:19    Titel: Biegespannung Balken

Hallo ich brauche dringend eure Hilfe!!!

Ich lerne gerade für eine Klausur im Bereich Tragwerkslehre und habe im speziellen Probleme beim Vertsändnis der Fertigkeitslehre.

Folgende Aufgabe mit Lösungweg unten auf der Seite verstehe ich nicht:

http://img31.imageshack.us/img31/7674/biegung.jpg

Woher kommt plötzlich die Horizontalkraft g(h)+q(h)= 3 KN und Mz=4KN?

Ich weiß, dass bei Kräften quer zu Langsachse durch Schub (tau= Q*S/ I*b) auch Horizontalkräfte wirken, aber Sie sind doch das Ergebnis der einwrikenden Querkraft.

So wie es in der Aufgabe steht müsste ja vor der Ermittlung der Bemessunggrößen Mmax und Vmax bereits die horizontalkraft g(h)+q(h)= 3 KN geben bzw. ermittelt worden sein.

Aber wo zum Kuckuck kommt bei einem Balken auf zwei Auflagern auf einmal eine Horizontalkraft, ausgenommen der Schubkraft die hier wohl auch nicht gemeint ist.

Ich bin völlig verzweifelt. Woher kommt Mz und warum muss ich die Biegespannung zu z-Achse berechnen?
Cheater!
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 28.10.2007
Beiträge: 5225
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 28 März 2011 - 10:23:48    Titel:

Die Belastungen sind ja gegeben, die "musst" du einfach akzeptieren Smile. Aber dass bei einem räumlichen Tragwerk die Kräfte in alle Richtungen wirken können, ist ja akzeptabel. Sie haben halt ein Beispiel machen wollen, wie doppelte Biegung zu berechnen ist.
Roffa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.03.2011
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 28 März 2011 - 10:30:56    Titel:

Cheater! hat folgendes geschrieben:
Die Belastungen sind ja gegeben, die "musst" du einfach akzeptieren Smile. Aber dass bei einem räumlichen Tragwerk die Kräfte in alle Richtungen wirken können, ist ja akzeptabel. Sie haben halt ein Beispiel machen wollen, wie doppelte Biegung zu berechnen ist.


Danke ertsma Smile

Hm okay, na klar kann (durch Wind) hier auch mal ne horizontale Kraft ansetzen.

Aber was ich nicht verstehe, wie kommen die auf Mz=4 KN? Vielleicht sehe ich den Wald vor laurter Bäumen nicht.

Die horizontalkraft wirkt doch quer zur z-Achse, oder? ich habe wild rumgerechnet aber auf 4 Kn kommer ich im Leben nicht.
Cheater!
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 28.10.2007
Beiträge: 5225
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 28 März 2011 - 10:41:12    Titel:

Mz = 1/2 * 3kN/m * (3.25m/2)^2 = 3.96kNm

analog zu My (komisch, dass die Lösung 4.00 rausbekommt)
Roffa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.03.2011
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 28 März 2011 - 10:53:28    Titel:

Cheater! hat folgendes geschrieben:
Mz = 1/2 * 3kN/m * (3.25m/2)^2 = 3.96kNm

analog zu My


Okay das hatte ich auch schon mal Very Happy

Aber genau da hat auch meine meine Ratlosigkeit eingesetzt.

q*l^2/8= Maximales Moment

Die vertikale Kraft wirkt auch quer zu y Achse deshalb ist folgerichtig:

My=7,35*3,25^2/8=9,7 KNm

analog zu My wäre dast: 3*3,25^2/8= 3,96 KNm

Ich verstehe nur irgendwie nicht warum man als Länge hier auch 3,25 m einsetzt, zumal die hozizontzale Kraft doch quer zur z-Achse wirkt.

hätte man da nicht die Balkenhöhe als länge nehmen sollen. Ich bin verwirrt!


EDIT: ich glaube ich habs


BOOOAR ich dachte die ganze Zeit die horizontale kraft greift als Normalkraft längs des Balkans an. Also im statischen System gesehen, von links!

Aber klar die Kraft greift natürlich auch quer zum Balkenlänge (x) an nur aus einer anderen Richtung.



Rolling Eyes


@Cheater

danke für dein Input und deine Geduld. Ich gehe mich kurz Ohrfeigen.


EDIT: die haben aufgerundet.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Biegespannung Balken
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum