Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

"Ausländer sind dümmer als Deutsche" - Lügen legit
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> "Ausländer sind dümmer als Deutsche" - Lügen legit
 
Autor Nachricht
2,71828
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.02.2008
Beiträge: 2373

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2012 - 09:47:54    Titel:

jakuzzi hat folgendes geschrieben:
Vielleicht hätte ich die Frage wesentlich banaler formulieren sollen.

Zunächst einmal hättest du nicht mit einer Lüge beginnen sollen.



jakuzzi hat folgendes geschrieben:
Mir geht es doch einfach nur darum mit welchen "Tricks" ihr arbeitet um kein schlechtes gewissen zu bekommen bzw. welche Legitimationsgrundlage ihr heranzieht um zu "lügen" bzw. Dinge bewusst anders/schöner/massentauglicher darzustellen und zu kommunizieren.

Ich brauche keine Tricks, da ich glücklicherweise noch nie in einer solchen Konfliktsituation gewesen bin. Wie die meisten Menschen auch, muss ich nicht permanent meine Überzeugung leugnen, um meinen Job zu behalten. Du wirst hier im Forum ach nicht viele Leute finden, bei denen das anders ist.



jakuzzi hat folgendes geschrieben:
Diese "Diskriminierung gegen über der Logik" muss doch irgednwie legitimiert werden.

Der Mensch gibt nicht gerne zu, Fehler zu machen. Daher verteidigt er seine Überzeugungen auch dann noch, wenn sie durch Fakten/Logik widerlegt ist. So einfach ist das.



jakuzzi hat folgendes geschrieben:
Ich bin auf der Suche nach Aussagen wie: "Aufgrund Erkenntnis X finde ich es legitim Tatsachen zu verdrehen, massentauglicher zu kommunizieren".

Solche Aussagen braucht man nicht. Es reicht, wenn man sich die Taten der Menschen ansieht. In der Politik oder beim Lobbyismus (nicht nur bei "bösen" Lobbyisten welche unsere guten Politiker permanent besuchen sondern auch bei jedem einzelnen Menschen) ist es Alltag, dem Gegenüber Honig ums Maul zu schmieren. Das ist normal. Das ist menschlich.



jakuzzi hat folgendes geschrieben:
Mir geht es allein um die Fähigkeit zu massentauglichen / widersprüchlichen Aussagen, die ich bisher nicht mit meinem Gewissen vereinbaren kann, es aber gerne würde!!!!

Warum möchtest du ein charakterloses Schwein werden?
Überprüfe doch besser mal die Gründe, die dich dazu bringen so etwas in Betracht zu ziehen. Wenn du so einen inneren Konflikt hast, dass du Unterstützung suchst, dann scheinst du dich nicht wohlfühlen auf deinem jetzigen Weg.

Mein Rat: Sieh' dir die Menschen an, die dich in diese Situation brachten und distanziere dich von ihnen.



jakuzzi hat folgendes geschrieben:
Die Bedeutung/Sinnhaftigkeit von massentauglichen "Lügen" soll nicht (auch nicht latent) infrage gestellt werden!!

Warum nicht? Das in Frage zu stellen wäre ein Beitrag zur positiven Weiterentwicklung der Menschheit.


jakuzzi hat folgendes geschrieben:
Ich habe dies als gesellschaftliche REGEL erkannt und versuche diese zu leben. Ich stehe dem positiv gegenüber kann damit aber noch nicht umgehen.

Wenn du dem positiv gegenüber stehen würdest, gäbe es diese Diskussion hier nicht.
Issomad
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.05.2012
Beiträge: 411

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2012 - 10:37:07    Titel:

2,71828 hat folgendes geschrieben:
Claudi1980 hat folgendes geschrieben:
Hallo an alle, für mich ist es absoluter Schwachsinn was der Herr Sarrazin von sich gibt. Aber diese Behauptung ist für mich der Gipfel. Alle Menschen egal welcher Hautfarbe oder Herkunft können den gleichen IQ haben, alles andere ist meiner Meinung nach Unfug und nicht beweisbar.

Sarrazin hat niemals etwas derartiges behauptet. Du bist es, die ihm diesen Blödsinn unterstellt. Warum verbreitest du solche Lügen über ihn?

Es ist unglaublich, wie abgrundtief dämlich die Menschen heutzutage sind. Über Sarrazin muss man nicht spekulieren. Seine Aussagen liegen schwarz auf weiß bzw. mit Bild und Ton vor. Millionen von Menschen kennen seine Aussagen, hunderte (wenn nicht tausende) Sarrazinhassern haben in seinen Texten und Reden intensiv nach Dingen wie Rassismus gesucht, aber nicht gefunden.

Es gibt genug Dinge für die man ihn kritisieren kann; ganz ohne etwas erfinden zu müssen. Warum versucht man ihn mit Lügen zu diskreditieren? Hat man Angst, einige seiner Theorien sprechen unliebsame Wahrheiten an?


Und was genau hat er nun geschrieben bezüglich Intelligenz von Migranten bzw. von bestimmten Ethnien ??? Auf irgendetwas muss die Diskussion ja basieren ...

Es sind übrigens nicht nur Sarrazinhasser, die etwas falsch wiedergeben, sondern auch Sarrazin-Anhänger, besonders die Leute, die ihn als 'Heilsbringer' hochstilisieren und dummschwätzen, dass eine Sarrazin-Partei die Mehrheit holen würde ...

Die Tatsache, dass sich extremistische Parteien und Gruppierungen - auch außerhalb Deutschlands - an ihn dranhängen, sich auf angebliche Aussagen von ihm berufen, stimmt aber doch schon nachdenklich ...
2,71828
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.02.2008
Beiträge: 2373

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2012 - 13:47:41    Titel:

Issomad hat folgendes geschrieben:
Und was genau hat er nun geschrieben bezüglich Intelligenz von Migranten bzw. von bestimmten Ethnien ???

Er hat überhaupt keine Vergleiche bzgl. Intelligenz oder Überlegenheit zwischen unterschiedlichen Staatsbürgern, Rassen oder Ethnien gemacht.



Issomad hat folgendes geschrieben:
Auf irgendetwas muss die Diskussion ja basieren ...

Er spricht über Themen, die bisher eher totgeschwiegen wurden. Dabei ist er durchaus provokant und hartnäckig und vor allem lässt er sich nicht den Mund verbieten. Dadurch macht er sich bei vielen sehr unbeliebt. Größerer inhaltliche Fehler konnte man ihm bisher in seinem Buch nicht nachweise - was nicht daran lang, das man es nicht versucht hätte. Mit der Drohnung den Job zu verlieren (eine Drohung die bei vielen anderen Leuten immer erfolgreich war) war ihm auch nicht beizukommen. Daher entstand eben diese Lügenkampagne.

Mit der ANschuldigung/Rassist/Ausländerfeind zu sein, lässt sich schnell eine heftige Reaktion bei verschiedenen Bevölkerungsgruppen auslösen. Dadurch lenkt man vom eigentlichen Thema ab und tatsächlich existierende Probleme lassen sich so vertuschen.

Man beseitigt keine Probleme, sondern schlägt auf diejenigen ein, die auf Probleme hinweisen - das ist gelebte deutsche Politik. Leider.




Issomad hat folgendes geschrieben:
Die Tatsache, dass sich extremistische Parteien und Gruppierungen - auch außerhalb Deutschlands - an ihn dranhängen, sich auf angebliche Aussagen von ihm berufen, stimmt aber doch schon nachdenklich ...

Wenn in der Bevölkerung die Meinung vorherrscht, er würde irgendwelche Rassentheorien unterstützen, dann springen entsprechende Gruppen darauf an. Das ist nicht die Schuld Sarrazins.
Die SED-Diktatur (heute Die Linke) haben sich auf Marx gestützt, obwohl Marx wahrlich kein Freund der DDR gewesen wäre.
Die Nazis (hier sind ausnahmsweise mal die echten gemeint, also die zu Adolfs Zeiten) haben Darwins Lehren für ihre Zwecke genutzt, obwohl eigentlich jeder Hauptschüler weiß, das Darwins Lehren ganz anderen Inhalt haben.
Den Missbrauch von Ideen (bis hin zu einer kompletten Sinnentstellung) durch Dumme gab es schon immer. Und es wird ihn auch immer geben, so lange noch Dümmere diesen Gruppen glauben. Die Wahrheit interessiert nicht und das obwohl es heute leichter als jemals zuvor ist, sich selbst zu informieren.

Die Blödheit der Menschen ist grenzenlos. Man muss nur einmal die Idioten ansehen, die sich selbst zur Elite zählen, in Fernsehsendungen auftreten, Sarrazins Buch schlecht machen, den Inhalt für rassistisch halten UND GLEICHZEITIG offen zugeben, das Buch nie gelesen zu haben.

Nachdenklich sollte doch eines machen: Wieso kann niemand eine Textstelle nennen, die Rassismus, Hetze, Ausländerfeindlichkeit, Antisemitismus (und andere Dinge die man Sarrazin in seinem Buch unterstellt) belegen?
Kobi85
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.02.2010
Beiträge: 251

BeitragVerfasst am: 24 Mai 2012 - 16:38:27    Titel:

@ Eulersche Zahl:

Sarrazin führt in seinem Buch einige Studien zum Thema Intelligenz auf. Die Zahlen an sich sind natürlich soweit richtig. Der Grundtenor ist der folgende: Menschen aus der Unterschicht sind durchschnittlich weniger intelligent. Misst man den IQ einzelner Regionen kann man ebenfalls Unterschiede feststellen.
Soweit ist alles korrekt.

Moralisch fragwürdig wird es ab dem Punkt, an dem Sarrazin fordert monetäre Anreize für die intelligentere Oberschicht zu setzen, damit diese mehr Kinder bekommen. Damit befürwortet er eine "positive Eugenik" - die Bevorteilung von Menschen mit vermeintlich besserem Genmanterial. Ob das reicht jemanden als Rassist zu bezeichnen ist für mir eigentlich relativ egal. Fakt ist, dass es einige Parallelen zum Gedankengut des Dritten Reichs gibt.
Wenn wir davon ausgehen, dass Sarrazin kein Rassist ist und er seine Argumente logisch hergeleitet sieht, macht er dennoch folgende kapitale Denkfehler:
1. Der IQ ist ein Maß unter vielen - warum sollte man sich genau an diesem Maßstab orientieren? Ist es nun wünschenswert mehr Menschen mit einem hohen IQ zu haben? Wir könnten auch sämtliche andere Intelligenz-Arten (muskalische, körperliche, emotionale, etc.).
2. Sarrazin bezieht sich auf Studien die zum Ergebnis kommen, dass der IQ zu mind. 50% genetisch vorbestimmt ist. Das entspricht dem aktuellen Stand der Kognitiv-Wissenschaften. Die anderen 50% scheinen ihn jedoch nicht zu interessieren. Was wenn der durchschnittlich niedrigere gemessene IQ durch eine schlechtere Förderung (sowohl von Seiten der Eltern als auch in der Schule) bestimmt wird? Der aktuelle IQ eines Menschen lässt leider keinen Rückschluss darauf zu, welches Potential nun besteht und ob das vererbte Material bestmöglich genutzt wird (Einzelbeispiel: ein Kind aus der Oberschicht mag weniger Potential haben als ein Arbeiterkind, kann aber durch bessere Förderung einen höheren IQ aufweisen -> was Sarrazins Thesen ad absurdum führt).
3. Es handelt sich den Statistiken logischerweise um Durchschnittswerte. Aus dem Fakt, dass ein Oberschichtler einen durchschnittlich höheren IQ hat als ein Unterschichtler, lässt sich nicht logisch folgern, dass ein einzelner bestimmter Oberschichtler auch einen höheren IQ hat als ein einzelner zufällig gewählter Unterschichtler. Es wäre genauso klug zu sagen eine Frau sei auf jeden Fall kleiner als ein Mann.
Es ist also im Einzelfall absoluter Bullshit, Kinder von Oberschichtlern/Akademikern generell finanziell zu fördern.
4. Selbst wenn man dies so machen würde wie von Sarrazin proklamiert: Bei der Entwicklung des IQ´s über mehrere Generationen gibt es eine Tendenz zur Mitte: Kinder von Eltern mit niedrigerem IQ haben im Schnitt einen höheren IQ als ihre Eltern, Kinder mit intelligenteren Eltern im Schnitt einen niedrigeren IQ. Im Endeffekt kommen wir nach X Generationen also wieder beim Durchschnittswert heraus.
5. Ich halte es für ethisch höchst verwerflich Menschen aufgrund ihres wie auch immer gearteten Genmaterials zu diskriminieren.

Außerdem: Aussagen wie "alle Juden teilen ein bestimmtes Gen" sind für mich (auch wenn wissenschaftlich sogar teilweise richtig) absolut absurd. Was bringt uns dieses Aussage, oder besser wohin?

Trotz aller Kritik an Sarrazin sollte man aber nicht vergessen, dass er auch sinnvolle Forderungen hat und wichtige Missstände anspricht.

@ jakuzzi: Ehrlich gesagt verstehe ich dein Problem immer noch nicht.
Claudis Zitat ist übrigens von der Aussage einwandfrei richtig. Vielleicht bist Du es, der bestimmte Dinge nicht wahrhaben möchte?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> "Ausländer sind dümmer als Deutsche" - Lügen legit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum