Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Komplexen Widerstand berechnen einer Schaltung.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Komplexen Widerstand berechnen einer Schaltung.
 
Autor Nachricht
Felux
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 05.07.2012
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2012 - 16:36:17    Titel: Komplexen Widerstand berechnen einer Schaltung.

Hallo,

ich habe folgendes Problem:

http://s1.directupload.net/file/d/2942/kvqazcb6_jpg.htm

Und zwar bei 2.1 sollen wir den Komplexen Widerstand ausrechen, allerdings führt das bei mir immer zu ellenlangen Thermen die ich nicht mehr zusammenfassen kann, zwar könnte mein TR die Formel numerisch locker lösen allerdings brauche ich für Aufgabe 2.2 und 2.3 den Imaginärteil des komplexen Widerstands.

Gibt es da nen kniff bei der Lösung oder übersersehe ich etwas?`

Bei bedarf könnte ich meinen Lösungversuch posten.

Danke und Gruß Felix
Mechatronik_Student
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.06.2012
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2012 - 18:13:15    Titel:

Kannst du die Therme bitte hochladen?
GvC
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2009
Beiträge: 3031

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2012 - 18:14:25    Titel:

Mechatronik_Student hat folgendes geschrieben:
Kannst du die Therme bitte hochladen?


Was ist das denn. Geht es hier um eine Heizung?
Mechatronik_Student
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.06.2012
Beiträge: 34

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2012 - 18:17:05    Titel:

GvC hat folgendes geschrieben:
Mechatronik_Student hat folgendes geschrieben:
Kannst du die Therme bitte hochladen?


Was ist das denn. Geht es hier um eine Heizung?


lol YMMD.

@ TS: Ich vermute, du hast im Term etwas übersehen. Die Schaltung ist ja nun wahrlich nicht so komplex (Wortspiel Smile )
pa1n
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.12.2006
Beiträge: 374

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2012 - 18:24:31    Titel:

[ ( R_1 + X_L1 ) * R_2 / ( R_1 + X_L1 + R_2) ] + X_C1

-> Einsetzen, fertig.

Fuer die Resonanzfrequenz Imaginaerteil Null setzen und zur Frequenz aufloesen. Wenn es noch nicht klar ist poste mal was du hast...

Die Aufgabe mit der Heizung hat er wohl aus dem Bild herausgeschnitten - hat ja nur verwirrt Wink
GvC
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2009
Beiträge: 3031

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2012 - 18:38:09    Titel:

Mit [; X_L;] und [;X_C;] werden normalerweise die Beträge der Blindwiderstände bezeichnet. Die Widerstandsoperatoren sind dagegen [;jX_L;] und [;-jX_C;]. Anderenfalls müssten [;\underline{X}_L;] und [;\underline{X}_C;] wenigstens mit einem Unterstrich versehen werden, damit erkennbar wird, dass damit komplexe (hier imaginäre) Größen gemeint sind.
roboless
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 02.12.2009
Beiträge: 85

BeitragVerfasst am: 06 Jul 2012 - 07:51:04    Titel:

@pain, soweit ist er wahrscheinlich auch gekommen, aber er brauchts in reel + imaginär teil
GvC
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 16.02.2009
Beiträge: 3031

BeitragVerfasst am: 06 Jul 2012 - 10:00:27    Titel:

Felux hat folgendes geschrieben:
Gibt es da nen kniff bei der Lösung oder übersersehe ich etwas?`

Bei bedarf könnte ich meinen Lösungversuch posten.


Nein da gibt es keinen Trick. Wozu auch? Du brauchst nur stur zu rechnen:

[; \underline{Z}=\frac{(R_1+jX_L)\cdot R_2}{R_1+R_2+jX_L}-jX_C;]

Dann konjuggiert komplex erweitern. Dann ergibt sich schließlich als Imaginärteil

[; Im(\underline{Z})=\frac{X_LR_2^2}{(R_1+R_2)^2+X_L^2}-X_C;]

Bei Resonanz ist dieser Ausdruck Null. Nach wenigen Rechenschritten kommst Du auf

[;\omega_r=\frac{R_1+R_2}{\sqrt{LCR_2^2-L^2}} ;]

Wie Du siehst, gibt es keine Resonanzfrequenz mehr, wenn der Radikand im Nenner negativ wird, also wenn

[; CR_2^2\leq L;]

Das lässt sich leicht nach R2 auflösen:

[; R_2\leq\sqrt{\frac{L}{C}};]

Ist das wirklich so schwer?
pa1n
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.12.2006
Beiträge: 374

BeitragVerfasst am: 06 Jul 2012 - 21:01:55    Titel:

GvC hat folgendes geschrieben:
Mit [; X_L;] und [;X_C;] werden normalerweise die Beträge der Blindwiderstände bezeichnet. Die Widerstandsoperatoren sind dagegen [;jX_L;] und [;-jX_C;]. Anderenfalls müssten [;\underline{X}_L;] und [;\underline{X}_C;] wenigstens mit einem Unterstrich versehen werden, damit erkennbar wird, dass damit komplexe (hier imaginäre) Größen gemeint sind.


Vollkommen richtig. Ich meinte selbstverstaendlich Z. Danke Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Komplexen Widerstand berechnen einer Schaltung.
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum