Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Abhängigkeit des Widerstandes von der Temperatur
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Abhängigkeit des Widerstandes von der Temperatur
 
Autor Nachricht
Bunsenbär
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.10.2012
Beiträge: 163

BeitragVerfasst am: 09 Mai 2013 - 11:36:26    Titel: Abhängigkeit des Widerstandes von der Temperatur

Hallo, hab eine Verständnisfrage dazu

die Aufgabe
https://www.box.com/s/ehzly934qutq5kmank2m

gegeben R= L/A wenn sich L dehnt muss A kleiner werden und umgekehrt, da das Volumen des Drahtes immer konstant ist. Es wird vernachlässigt dass beim erwärmen um 1°C das Metallgitter sich dehnt.

hab dann folgendes verhältnis

https://www.box.com/s/7wxpk62b0a4kqnl4r1fs

dann setze ich aus der thermodynamik die folgende formel die die dehnung des drahtes in abhängigkeit von der temp. beschreibt l=lo *(1+ alpha * delta T)


es müssen dann die Fälle delta T= 0 und =1 betrachtet werden.
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7342
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 09 Mai 2013 - 17:27:51    Titel: Re: Abhängigkeit des Widerstandes von der Temperatur

Bunsenbär hat folgendes geschrieben:
wenn sich L dehnt muss A kleiner werden und umgekehrt, da das Volumen des Drahtes immer konstant ist.
Das gälte, wenn der Stab mechanisch gedehnt würde, Bunsenbär.

Hier aber dehnt sich jede Richtung linear, so dass das Volumen sich vergrößert

V21° / V20° = (1+3*alpha*ΔT)

Also L um 0,0017%, A um 0,0034%, V um 0,0051% pro Kelvin

R ändert sich um 0,39%/K ohne Längendehnung
Ich nehme an, darin ist die thermische Verlängerung von 0,0017% schon enthalten.
Bunsenbär
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.10.2012
Beiträge: 163

BeitragVerfasst am: 11 Mai 2013 - 09:10:16    Titel:

wie kommst du auf R=0,39%/K,

wenn ich l/a teile bekomme ich das nicht, danke
isi1
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 7342
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 11 Mai 2013 - 14:25:00    Titel:

Bunsenbär hat folgendes geschrieben:
wie kommst du auf R=0,39%/K
Es ist in a) nach der prozentualen Änderung des (elektrischen) Widerstands eines Kupferstabs gefragt, Bunsenbär, und die 0,39% pro Kelvin sind die diesbezügliche Materialeigenschaft von Kupfer.

b) Man könnte daraus schließen, dass die thermische Ausdehnung praktisch keinen Einfluss auf den elektrischen Temperaturgang hat.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Abhängigkeit des Widerstandes von der Temperatur
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum