Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

BWL Studium England: Uni Empfehlung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> BWL Studium England: Uni Empfehlung
 
Autor Nachricht
digedags
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.07.2015
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 04 Jul 2015 - 23:11:33    Titel:

Sehr hilfreiche Antworten...

Lassen wir doch einfach den anderen Käse, der von der Grundfrage abweicht.

Zusammenfassung: Ich habe einen relativen großen Bekanntenkreis und habe erfahren, dass wenn man sich bei etwas unbeliebteren Medizinunis bewirbt im Vergleich zu den angegebenen Zeiten, schnell an einen Studienplatz kommt. Ob das Glück war kann ich natürlich nicht beurteilen.

Daraus habe ich geschlossen, dass ich es, mit hoher Wahrscheinlichkeit, nicht schaffe BWL zu Ende zu studieren. Da ich eh wegen meinen Plänen nicht primär als Ökonom etc. arbeiten werde, ist es eigentlich auch völlig egal wo ich studiere, interessiert eh keinen. Es geht nur ums Wissen.

Ja, Studium im Ausland wird in Deutschland als Wartezeit angerechnet, weswegen ich auch ein Auslandsstudium machen möchte.

Nein, natürlich ist es kein Troll, ich habe in der Familie viele Ärzte, die logischerweise auch mit anderen Ärzten befreundet sind, somit sind meine Aussagen durchaus fundiert.

Zurück zur Grundfrage:

Könnte mir jemand eine Uni in England oder Australien für BWL empfehlen?
London Screaming
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.04.2013
Beiträge: 204

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2015 - 13:10:25    Titel:

Du wirst wohl einsehen müssen, dass du mit 2,0 wohl leider an keiner der Spitzenunis in Großbritannien einen Platz bekommen wirst (also nicht Cambridge, Oxford, Warwick, UCL und auch nicht Unis wie Bath oder Durham). Von daher wird die Auswahl wohl auch nicht besonders groß sein. Wie es jetzt explizit im Fall BWL/Business aussieht, weiß ich nicht, da ich nicht BWL studiere.
Du könntest aber doch auch an Unis in Nachbarländern von Deutschland gehen (Luxemburg z.B.).
Dass Australien für dein Vorhaben wohl eine ziemliche Schnapsidee ist, sollte eigentlich einleuchten und keine weitere Diskussion erfordern................
smaxtie
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2013
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2015 - 14:14:52    Titel:

Wenn es dir nur um die Inhalte geht, verstehe ich nicht so recht, wieso du unbedingt nach Großbritannien oder Australien möchtest. Gibt noch andere, weitaus weniger selektive und bedeutend günstigere Länder, in denen BWL gelehrt wird.

Auch finde ich es mehr als fragwürdig, dass du ein grundständiges BWL-Studium anfangen und abbrechen möchtest, um dir Managementkenntnisse anzueignen (bzw. diese nachweisen zu können). Ein MBA nach deiner medizinischen Ausbildung würde sich weitaus eher anbieten, da hierbei - je nach Programm - auch explizit die Fähigkeiten und Kenntnisse vermittelt werden, welche du im Beruf brauchst.

Auch würde sich ein MBA an einer eher renommierten Universität bedeutend besser machen als ein abgebrochenes BWL-Studium an irgendeiner drittklassigen Dorfuniversität.

Insofern würde ich dir anraten, andere Angebote zur Überbrückung in Anspruch zu nehmen wie bspw. einen Freiwilligendienst im In- oder Ausland (FSJ; weltwärts; kulturweit, Kibbuz o.ä.), den Besuch einer Sprachschule im Ausland (falls vonnöten; gut zum Netzwerken; Lernen skandinavischer Sprachen, um dort zu arbeiten = deutlich höheres Gehalt als in Deutschland) oder eine Ausbildung (Kranken- oder Gesundheitspfleger, medizinisch-kaufmännischer Assistent usw.).

Nach deinem Medizinstudium wirst du ohnehin erst einmal als Assistenzarzt eingesetzt, abgebrochenes BWL-Studium hin oder her. Zeit für einen (berufsbegleitenden) MBA ist also mehr als genug.

Vgl. einmal die Lebensläufe:

Person 1)
- abgebrochenes BWL-Studium an einer völlig unbekannten Universität in Ländern, in welchen Economics (VWL) ohnehin weitaus angesehener ist als business studies/business administration (BWL)
- Medizinstudium
- Facharztausbildung
-> kann ein bisschen Buchführung, sonst durchschnittlich, abgebrochenes BWL-Studium sticht ins Auge

Person 2)
- abgeschlossene Ausbildung/Freiwilligendienst/Sprachschule
- Medizinstudium
- Facharztausbildung + (berufsbegleitender) MBA (an einer renommierten Uni)
-> Expertise in einer (ungewöhnlichen) Fremdsprache/bereits praktische Erfahrung in der Medizinbranche/soziales Engagement/internationale Erfahrung, Kompetenz in managementrelevanten Bereichen

Wen würdest du einstellen?
digedags
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.07.2015
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2015 - 18:01:07    Titel:

Gute Idee, ich habe jetzt noch mal ein wenig darüber nachgedacht.

Was haltet ihr von der Idee, dass ich als Vorbereitung auf das Studium, sowie Chancenverbesserung eine Ausbildung als MTRA mache und parallel noch BWL als Fernstudium?
London Screaming
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.04.2013
Beiträge: 204

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2015 - 18:21:15    Titel:

digedags hat folgendes geschrieben:
Gute Idee, ich habe jetzt noch mal ein wenig darüber nachgedacht.

Was haltet ihr von der Idee, dass ich als Vorbereitung auf das Studium, sowie Chancenverbesserung eine Ausbildung als MTRA mache und parallel noch BWL als Fernstudium?


Ich denke, das ist eine sehr gute Idee! MTRA ist relevant für ein Medizinstudium (du bekommst je nach Uni Wartezeit/Punkte angerechnet) und ich glaube, dass das auch ien durchaus anspruchsvoller und sehr interessanter Beruf ist. Allerdings solltest du das BWL-Fernstudium dann in Teilzeit absolvieren, da es vermutlich schon eine relativ hohe Zusatzbelastung neben der Ausbildung sein wird und ich glaube auch mal gelesen zu haben, dass ein Vollzeitfernstudium nicht als Wartezeit angerechnet wird (möchte die aber nicht fest behaupten).
smaxtie
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2013
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 05 Jul 2015 - 22:05:26    Titel:

digedags hat folgendes geschrieben:
Gute Idee, ich habe jetzt noch mal ein wenig darüber nachgedacht.

Was haltet ihr von der Idee, dass ich als Vorbereitung auf das Studium, sowie Chancenverbesserung eine Ausbildung als MTRA mache und parallel noch BWL als Fernstudium?


Eine wunderbare Idee, auf jeden Fall besser als ein abgebrochenes Studium.
Die jeweilige medizinische Ausbildung kannst du auch danach ausrichten, in welchem Bereich du als Arzt einmal arbeiten möchtest.

Als MTRA bist du jedoch in jedem Fall auf der sicheren Seite, da du genügend Anatomie und Physiologie mitbekommst, um dir dein anschließendes Studium zu erleichtern, sowie erste Einblicke in interessante Bereiche wie die Nuklearmedizin erhältst.
Je nach Interessenlage und angestrebter Facharztausbildung bieten sich auch die Ausbildungen zum Operationstechnischen Assistenten oder zum MTLA (Laboratoriumsassistent) an.

Ich kann mich der Meinung von London Screaming nur anschließen. Ausbildungen sind oftmals anstrengend und unabhängig der Möglichkeit, dass die Wartesemester bei einem Fernstudium in Vollzeit u.U. nicht anerkannt werden, sollte über ein Teilzeitstudium nachgedacht werden.

Doch wie bereits gesagt: Für einen MBA nach dem Medizinstudium ist immer noch Zeit, die Mehrbelastung durch ein Fernstudium in Teilzeit parallel zur Ausbildung also kein Muss. Die Frankfurt School of Finance and Management (relativ renommiert) bietet bspw. einen berufsbegleitenden Teilzeit-MBA in International Healthcare Management für Mediziner an.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> BWL Studium England: Uni Empfehlung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum