Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Fakten zur aktuellen Flüchtlingssituation
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 317, 318, 319, 320, 321, 322, 323 ... 330, 331, 332, 333, 334  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Fakten zur aktuellen Flüchtlingssituation
 
Autor Nachricht
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 18:34:01    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Wo hat der Arbeitgeberpräsident die Zahl her? Gibt es eine statistische Erfassung darüber, wie die Zahl zustandekommt?


natürlich, die wird jeden ersten Donnerstag im Monat von der Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht...


Link?


https://statistik.arbeitsagentur.de/Statischer-Content/Grundlagen/Methodenberichte/Arbeitsmarktstatistik/Generische-Publikationen/Methodenbericht-Integration-Fluechtlinge.pdf


Da gibts nen Problem Kumpel, die Zahl 400.000 taucht dort nirgendwo auf.


Natürlich nicht, man muss schon die Grundrechenarten beherrschen, muß sich aus mehreren Seiten die Informationen zusammen suchen und man muß in der Lage sein Statistiken zu verstehen. Das traue ich Dir aber locker zu, als feinstens akademisch ausgebildeter Fachmann für durchschnittliche Gruppeneigenschaften diverser Zuwanderergruppen und intensiver Verbreiter von Kriminalstatistiken, die nie das wiedergaben, was Du behauptet hattest.

Nur mal ein Tipp, rechne alle die in Arbeit und Ausbildung sind zusammen, gehe von 2016 noch zwei Jahre weiter und dann ziehst Du von denen die arbeitslos noch die nicht arbeitsfähigen ab, betrachtest die Fluktuation zwischen den Gruppen, ziehst die die die sich das zweite Mal im Zeitraum gemeldet haben mit dazu und und und auf welchen Wert kommst Du dann? 3,82 Prozent der Sozialbeiträge?

denkst Du wirklich, Du, der Du mit Youtubevideos die Bösartigkeit von Ausländern beweisen willst oder komplizierte politische Sachverhalte erklärst, fragst jetzt in irgendeiner Weise glaubhaft um besser zu verstehen? Du fragst weil Dir die Aussage eines unkritischen Fachmannes einfach nicht passt. Sie passt nicht in Dein Weltbild, in Deinen Rassismus, in Deine Angstverbreitung und Panikmache vor Flüchtlingen, das ist Dein einziges Problem und dabei kann Dir eher ein Arzt als noch weitere Fakten helfen, die Du ja ablehnst, aus Überzeugung.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4536

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 18:34:32    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Leider garantiert dir auch niemand, dass der Junge die Ausbildung auch zu Ende bringt:


Tja, bei wem, bzw. welchen Bevölkerungsteilen war das jemals anders?


Vietnamesen.

Zitat:
Wer garantiert mir, dass die durch die AfD gewählten Nazis auch wirklich Abgeordnete der Nazipartei bleiben?


Es ist zu begrüßen, dass Hamid aus Afghanistan eine Ausbildung in der Altenpflege anfängt. Das er sie abbricht ist auch nicht per se schlimm. Nur was möchtest du dann mit ihm machen? Geht er wieder zurück nach Afghanistan oder soll er ein lebenslanger Sozialfall bleiben?

Zitat:
Wer garantiert mir, dass Du nach jahren kostenlosen Studiums auch wirklich auf ewig ein einfacher Angestellter bleibst und nicht doch eines tages ins für Polen typische Autoschiebergeschäft einsteigst um das schnelle Geld zu machen?


Niemand. Ich werbe allerdings nicht für die massenhafte Aufnahme polnischer Männer als neue Fachkräfte in der Altenpflege. Allerdings tust du genau das. Du rechtfertigst die massenhafte Ankunft junger Männer aus Afghanistan damit, das die ja in der Altenpflege arbeiten könnten - was sie nicht tun und auch nicht funktioniert.

Zitat:
Wer garantiert mir denn überhaupt irgendwas? Warum dann morgens überhaupt noch aufstehen, wo doch alles so unsicher ist?


Es gibt eine Möglichkeit, Sicherheit zu garantieren. Zum Beispiel so: Nicht einfach Hunderttausende junger Männer nach Deutschland holen, dann Fantasieträume zu formulieren a la "die werden bestimmt alle in der Altenpflege arbeiten und unsere Renten zahlen"...was nachgewiesermaßen nicht funktioniert, sondern so: Gezielt im Ausland nach Fachkräften suchen, die auch wirklich in der Altenpflege wollen, teilweise sogar schon fertig ausgebildet sind und diese anlocken.
Es kann so einfach sein.

Zitat:
http://www.altenheim.net/Infopool/Nachrichten/Altenpflegeausbildung-wird-oft-abgebrochen


Ist auch blöd. Nur mit dem Unterschied das der mit dem teutschen Erbgut teutscher ist, den wir im Falle der Erwerbslosigkeit bezahlen müssen. Den jungen Afghanen könnten wir wieder zurückschicken, stattdessen möchtest du ihm seine Arbeitslosigkeit ein Leben lang finanzieren.
Von euch grünen kommt häufig das Argument: Aber deutsche sind doch auch Arbeitslos. Stimmt, rechtfertigt aber nicht die Aufnahme weiterer Arbeitsloser.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 18:41:28    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Niemand. Ich werbe allerdings nicht für die massenhafte Aufnahme polnischer Männer als neue Fachkräfte in der Altenpflege.


oh doch das tatest Du, aus ursprünglich noch 2013, als Du die europäische Freizügigkeit und somit auch die Zuwanderung aus Polen als Komplett versagte krachend gescheiterte Zuwanderungspolitik, der man schleunigst eine Vorselektion entgegensetzen sollte, sonst könne ja jeder einfach herkommen, hast Du 2018 plötzlich das Positivbeispiel gelungener Integration gemacht und hast für jeden aus ganz Europa heftigst die Werbetrommel gerührt. Nur eben als Du soweit warst, hatten die Polen schon gar keine Veranlassung mehr nach Deutschland zu kommen...

mal eben ein paar Jahre der Zeit hinterhergehinkt und tausende Chancen vertan, das ausgerechnet Du jedem Abbrecher, keine zweite Chance gönnst....naja lächerlich ist noch das Mildeste was mir dazu einfällt.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 18:45:44    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Gezielt im Ausland nach Fachkräften suchen, die auch wirklich in der Altenpflege wollen, teilweise sogar schon fertig ausgebildet sind und diese anlocken.
Es kann so einfach sein.


und die locke ich dann mit Deinem Konzept von mehr netto vom brutto, also irgendwie Lohnnebenkosten senken durch Senkung der Lohnnebenkosten....ganz toll, Politik kann doch jeder der die Grundrechenarten beherrscht, so einfach wird man AfD Abgeordneter und muß nie wieder über irgendein Problem nachdenken, denn als Lösung kommt ja nur "Ausländer raus" in Frage, Probleme die damit nicht gelöst werden können sind ja auch keine Probleme. So einfach.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11820
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 18:48:11    Titel:

jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Ist auch blöd. Nur mit dem Unterschied das der mit dem teutschen Erbgut teutscher ist, den wir im Falle der Erwerbslosigkeit bezahlen müssen.


Müssen wir? ein entsprechendes Gesetz und einen Diktator im Pazifik geschmiert und schwupps könnten wir asoziale Teutsche auch loswerden. In den KZ saßen ja auch nicht nur Juden. Da saßen auch teutsche Volksschädlinge. Sei doch mal kreativ und Lösungsorientiert!
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4536

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 18:58:56    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Wenn Hoffnungen, Träume und Wünsche des King Luis auf die Realität treffen:

Nur ein Bruchteil dieser Geflüchteten arbeitet in der Altenpflege.


So lange Du weiterhin gegen den Familiennachzug zu Felde ziehst, mit erfundenen Mondzahlen an möglichen Fällen, wirst Du die Altenpflege erprobten afghanischen Analphabeten auch nicht bekommen...nicht mal die, wie gesagt diese Arroganz und Naivität muß man sich erst mal leisten können:


So ein Mist aber auch...dieser blöde Familiennachzug. Also müssen wir nun,


Müssen tun wir gar nichts, sollen, sollten wir aber schleunigst, denn da oben ist eine echte Krise formuliert.


Hmm stimmt. Sollten wir dann noch schleunigst seine Omi und seinen Opi nachholen, damit er die Ausbildung beginnt? Die Krise ist ja wirklich schlimm. Also ich persönlich würde noch seinen Schwippschwanger nachholen, um wirklich sicher zu gehen, dass er die Ausbildung auch tatsächlich anfängt.
Noch besser: Wir holen schleunigst sein ganzes Dorf, die könnte er in Deutschland gleich mitpflegen. Und zwar schleunigst! Die Krise in der Pflege ist akut!


indem Du alles was woanders herkommst als Gefahr, Risiko oder Überlastung darstellst


Neee, die 10 Altenpfleger aus Indonesien sehe ich nicht als Gefahr, sondern als Bereicherung. Die anderen 10.000 die nicht als Altenpfleger arbeiten wollen sehe ich ebenfalls nicht als Gefahr. Ich kann es sogar gut nachvollziehen, dass sie diesen Beruf nicht ausüben wollen, da schlecht bezahlt und körperlich anstrengend. Da sie dann aber Vater Staat auf der Tasche liegen, sollten sie wieder in ihr Heimatland zurückgehen.

Zitat:
wissen wir also höchstwissenschaftlich, wo das hinführen wird, selbst bei Rente mit 70 bleibt auf diesem Niveau der Sozialstaat nicht finanzierbar, außer, da sind wir wieder bei den beiden Stichpunkten, wir entwickeln endlich eine Willkommenskultur und wir integrieren endlich wo besorgte Arschlöcher noch Angst vor Umvolkung verbreiten.


Naja, wenn wir weiter Menschen aufnehmen die nicht als Altenpfleger arbeiten wollen, dann müssen wir sie lebenslang alimentieren. Das wird tatsächlich dazu führen, dass wir (auch Du und ich) bis 100 werden arbeiten müssen.

Zitat:
Was war noch mal für Dich Willkommenskultur? Erst mal selektieren nach Wert oder Unwert.


Mir fällt es schwer zu verstehen, was daran Menschenverachtend sein soll?
Hamid: Keine Schulausbildung, will nicht als Altenpfler arbeiten, kommt für andere Jobs nicht in Frage. Er geht zurück.
Rashid: Fachkraft für IT. Will als Entwickler arbeiten, SAP stellt ihn sofort ein. Er bleibt in Deutschland.
Was ist daran Menschenverachtend?

Zitat:
Ich würde eher sagen kein mal, der würde dahingehen wo er willkommen geheißen wird, ohne das man ihm Böses unterstellt.


Ich unterstelle Hamid nichts böses. Ich unterstelle ihm nur, dass er nicht als Altenpfleger arbeiten möchte und auch von der Qualifizierung dafür nicht in Frage kommt. Das ist keine Unterstellung, sondern Fakt.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4536

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 19:03:53    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Wo hat der Arbeitgeberpräsident die Zahl her? Gibt es eine statistische Erfassung darüber, wie die Zahl zustandekommt?


natürlich, die wird jeden ersten Donnerstag im Monat von der Bundesagentur für Arbeit veröffentlicht...


Link?


https://statistik.arbeitsagentur.de/Statischer-Content/Grundlagen/Methodenberichte/Arbeitsmarktstatistik/Generische-Publikationen/Methodenbericht-Integration-Fluechtlinge.pdf


Da gibts nen Problem Kumpel, die Zahl 400.000 taucht dort nirgendwo auf.


Natürlich nicht, man muss schon die Grundrechenarten beherrschen, muß sich aus mehreren Seiten die Informationen zusammen suchen und man muß in der Lage sein Statistiken zu verstehen.


Da haben wir ein Problem. Ich beherrsche die Grundrechenarten leider nicht. Das Gute ist, dass ich dennoch in deinem Weltbild, eine gut ausgebildete Fachkraft bin, die locker auf dem Arbeitsmarkt Fuß fassen kann und später mal deine Rente zahlt. Ich fürchte, du musst mir zeigen, wie er auf die Zahl kommt.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4536

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 19:17:08    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Niemand. Ich werbe allerdings nicht für die massenhafte Aufnahme polnischer Männer als neue Fachkräfte in der Altenpflege.


oh doch das tatest Du, aus ursprünglich noch 2013, als Du die europäische Freizügigkeit und somit auch die Zuwanderung aus Polen als Komplett versagte krachend gescheiterte Zuwanderungspolitik, der man schleunigst eine Vorselektion entgegensetzen sollte, sonst könne ja jeder einfach herkommen


Keine Ahnung wo das wieder herkommt. Meine Landsleute sind jedenfalls eine Bereicherung für Deutschland. Ich frage mich gerade wo ich die Zuwanderung aus Polem "als komplett krachend gescheitert" bezeichnet habe.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4536

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 19:22:27    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:
Gezielt im Ausland nach Fachkräften suchen, die auch wirklich in der Altenpflege wollen, teilweise sogar schon fertig ausgebildet sind und diese anlocken.
Es kann so einfach sein.


und die locke ich dann mit Deinem Konzept von mehr netto vom brutto, also irgendwie Lohnnebenkosten senken durch Senkung der Lohnnebenkosten....


Die locke ich mit einem insgesamt stimmigen Konzept an. Das könnte finanzielle Anreize enthalten, wie Steuervergünstigen, Zuschüsse, Boni, etc. Gleichzeitig eine Willkommenskultur, bspw. bestehend aus kostenlosen Sprachkursen, Betreuern, Mentoren, Unterstützung bei der Wohnungssuche, etc.
So einfach kann es sein.
jo icke eben
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2010
Beiträge: 4536

BeitragVerfasst am: 13 Feb 2019 - 19:26:07    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
jo icke eben hat folgendes geschrieben:

Ist auch blöd. Nur mit dem Unterschied das der mit dem teutschen Erbgut teutscher ist, den wir im Falle der Erwerbslosigkeit bezahlen müssen.


Müssen wir? ein entsprechendes Gesetz und einen Diktator im Pazifik geschmiert und schwupps könnten wir asoziale Teutsche auch loswerden. In den KZ saßen ja auch nicht nur Juden. Da saßen auch teutsche Volksschädlinge. Sei doch mal kreativ und Lösungsorientiert!


Theoretisch schon. Wir könnten folgendes machen: Wir nehmen alle teutschen Jugendlichen die zu blöd zum kacken sind, schicken sie nach Syrien und Afghanistan und der dortigen Bevölkerung erzählen wir, dass diese perspektivlosen und bildungsfernen Jugendlichen ihre Kultur bereichern werden, tausende neuer Jobs schaffen, in der Altenpflege arbeiten und deren Rente bezahlen werden.
Das wäre doch eine gute Lösung. Hat man in der Flüchtlingskrise mit Deutschland auch gemacht und es hat gut funktioniert. Jetzt haben wir Hunderttausende perspektivloser junger Männer am Hals, die von staatlichen Leistungen leben.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Fakten zur aktuellen Flüchtlingssituation
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 317, 318, 319, 320, 321, 322, 323 ... 330, 331, 332, 333, 334  Weiter
Seite 320 von 334

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum