Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ursprung der Lorentzkraft
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Ursprung der Lorentzkraft
 
Autor Nachricht
jh8979
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 2180

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2016 - 11:32:18    Titel: Re: Ursprung der Lorentzkraft

Jens Blume hat folgendes geschrieben:

Die Lorentzkontraktion würde die Ladungsneutralität eines elektrischen Leiters aufheben

So ein Quatsch.
Jens Blume
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2009
Beiträge: 460

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2016 - 14:47:25    Titel: Re: Ursprung der Lorentzkraft

isi1 hat folgendes geschrieben:
...
Dies läuft unter 'relativistischer Elektrodynamik' (für Nichtphysiker halbwegs verständlich beschrieben in dem Taschenbüchlein von Roman Sexl und Herber Schmidt "Raum-Zeit-Relativität" (z.B. die Lorentz-Kontraktion der schnellen Elektronen verursacht ein elektrisches Feld, das einige magnetischen Effekte erklärt)..


Die Lorentzkontraktion würde die Ladungsneutralität eines elektrischen Leiters aufheben - dies ist jedoch nicht der Fall.

---

Die Lorentzkontraktion tritt weder hier (die Dichte der Elektronen eines Leiters ändert sich nicht durch ihre Geschwindigkeit, auf ruhende äußere Ladungen wirkt keine Kraft, siehe Abb. c, Fe = 0) noch in Teilchenbeschleunigern (das Feld staucht sich nicht, s. u.) auf.



Die Lorentz-Transformation ist auf Potentiallinien und nicht als Lorentzkontraktion auf Feldlinien anzuwenden (hier bereits korrigiert, in etwa korrekt):

https://www.sni-portal.de/kfs/Infos/Quellen/Synchrotronstrahlung.php?menu=q
jh8979
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 2180

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2016 - 16:38:29    Titel: Re: Ursprung der Lorentzkraft

Jens Blume hat folgendes geschrieben:

Die Lorentzkontraktion tritt weder hier (die Dichte der Elektronen eines Leiters ändert sich nicht durch ihre Geschwindigkeit, auf ruhende äußere Ladungen wirkt keine Kraft, siehe Abb. c, Fe = 0) noch in Teilchenbeschleunigern (das Feld staucht sich nicht, s. u.) auf.

Du hast keine Ahnung wovon Du redest.
Jens Blume
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2009
Beiträge: 460

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2016 - 18:31:30    Titel:

Jens Blume hat folgendes geschrieben:
basmi0804 hat folgendes geschrieben:
... Man kann zwar das Phänomen von elektrischem Feld und magnetischem Feld beschreiben ...


Felder veranschaulichen Kräfte ...


Vielleicht noch mal ergänzend, nicht die Felder (elektrische oder magnetische) selbst sind das Phänomen, sondern sie veranschaulichen nur.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Ingenieurwissenschaften -> Ursprung der Lorentzkraft
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum