Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kehrt der Faschismus zurück?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Kehrt der Faschismus zurück?
 
Autor Nachricht
Julius_Dolby
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3860

BeitragVerfasst am: 28 Mai 2017 - 01:36:33    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
minderwertige Rassen, dass muss aber erst noch erforscht werden....sind eine Gefahr und dürfen nicht einreisen, so einfach beschreibst Du es.

Bullshit.

1. Von "minderwertigen Rassen" habe ich niemals gesprochen. Im Gegenteil, ich habe explizit geschrieben, dass niemandem und auch keinen "Wert" einen "Wert" oder eine Rangfolge zuspreche.
2. Wenn ich sage, ich halte Forschung für legitim, dann heisst das nicht, dass ich das für ein "Müssen" halte (genauso wenig beispielsweise, wie ich Drogenkonsum von Alkohol oder Tabak zwar für legitim halte, aber nicht für ein "Muss")

Kurz: Nur mal wieder unfundierte und erlogene Hetze von dir. Und bei der Hartnäckigkeit mit der du das in die Welt setzt, wie auch deiner verbalen Ausdrucksfähigkeit kann man da bei dir auch nicht von Versehen, Missverständnissen oder sonstwas sprechen.

Es ist nichts als andere gezielte persönliche Verleumdung. Rolling Eyes

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:

Nichts anderes werfe ich Dir vor, das verbindest Du dann noch mit dem Islam auch das immer im Zusammenhang mit Gefahr, die nicht einreisen darf. So einfach, nur eben wie Du am Beispiel Manchester hinweisen wolltest

Ich "verbinde" da nichts - aber ich halte den konservativen und/oder politischen Islam für eine gesellschaftliche Gefahr. Das sieht man an den Terroranschlägen und der reaktiven Ausbreitung von Überwachungsmassnahmen und Beschränkungen von Bürgerrechten.

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:

Die Gefahr ist bereits unter uns, und nun? Soll Deine Logik plötzlich nicht mehr gelten?? Das glaube ich Dir nicht! So einfach, darum kann Deiner Logik, minder lernbegabte Ethnien und Religionen nur durch weitere Einreise "ungefährlich" machen zu wollen, nur die Endlösung folgen. Ganz einfach!

Du sagst es ja selbst: Diese "Schlussfolgerung" entspringt schlicht deinem eigenen (bösartigen) Hirn.

Natürlich sind auch für in Deutschland ansässige die Menschen- und Bürgerrechte zu achten - ebenso wie die Entfaltung ihrer Religion. Deshalb wäre ich beispielsweise auch gegen Kopftuchverbote und Moscheebau-Verbote.

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:

Wehret den Anfängen, wenn mal wieder Wissenschaftler die Minderwertigkeit von Rassen erforschen wollen, sollen?, um deren "Gefährlichkeit" zu bestätigen.

Wie schon gesagt: Ich teile "Rassen" nicht nach irgendeiner Mehr- oder minderwertigkeit ein, sondern fände diese Bewertung abstossend.

Wenn aber jemand beispielsweise für bestimmte Ethnien oder "Rassen" (im Sinne genetischer Abstammung) gewisse physische Vor- oder Nachteile erforscht, konstatiert, und das auch begründen bzw. erklären kann, dann halte ich das für völlig legitim.

Ich habe das Beispiel schon gebraucht: Wir wissen ja, dass bestimmte im Durchschnitt eine signifikant höhere oder eben umgekehrt geringere Alkoholtoleranz gegenüber anderen haben. Ebenso, dass manche Vorteile im Stoffwechsel haben, die sich im Hochleistungssport (z.B. Marathonlauf) signifikant auswirken. Wenn das für irgendeine Form intellektueller Leistungsfähigkeit bzw. Lernfähigkeit gilt, so halte ich auch diese Forschung bzw. Aussagen - sofern sie wertneutral geschehen - für völlig legitim. Ich möchte daraus ja keine politischen oder moralischen Konsequenzen ziehen. Im Endeffekt betreffen die Aussagen ja ohnehin nur Durchschnitte, und sind nicht absolut bezogen auf "alle" Individuen zu sehen.
Julius_Dolby
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3860

BeitragVerfasst am: 28 Mai 2017 - 01:38:18    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
Mal ein Beispiel des Irrationalismus...

http://www.stern.de/panorama/weltgeschehen/news--afd-spitzenkandidatin-alice-weidel-will-kopftuecher-verbieten-7470714.html

(...)

http://www.mopo.de/image/24349134/max/600/450/1d4d46de02a73d241526dc7128ed19bf/dv/arische-wandmalerei-in-jamel.jpg

Mal wieder ein Beispiel deiner mangelnden Differenzierungsfähigkeit.

Es gibt sicher Nazis, die für weibliche Kopftücher sind (bzw. diese selbst tragen).
Und Nazis, die für Kopftuchverbote sind.
Und auch in anderen Parteien Befürworter eines solchen Verbots.

Arrow Das eine (Kopftuchverbot) hat mit dem anderen (Wandmalereien mit Kopftuch) schlicht nicht unbedingt was zu tun. Die AfD sind keine (Neo) Nazis und nicht Jamel und umgekehrt sind auch Jamelner Nazis nicht unbedingt AfD-Wähler. Und evtl. schon gar nicht Wähler von weiblichen homosexuellen Süddeutschen.

Ich halte das Kopftuch auch für ein Symbol der Apartheid von Männern und Frauen. Und lehnte als Bestandteil meiner eigenen Erziehung ab. Dennoch würde ich es, wie gesagt, nicht verbieten wollen.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11495
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 28 Mai 2017 - 11:33:14    Titel:

Julius_Dolby hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
minderwertige Rassen, dass muss aber erst noch erforscht werden....sind eine Gefahr und dürfen nicht einreisen, so einfach beschreibst Du es.

Bullshit.

1. Von "minderwertigen Rassen" habe ich niemals gesprochen. Im Gegenteil, ich habe explizit geschrieben, dass niemandem und auch keinen "Wert" einen "Wert" oder eine Rangfolge zuspreche.
2. Wenn ich sage, ich halte Forschung für legitim, dann heisst das nicht, dass ich das für ein "Müssen" halte (genauso wenig beispielsweise, wie ich Drogenkonsum von Alkohol oder Tabak zwar für legitim halte, aber nicht für ein "Muss")

Kurz: Nur mal wieder unfundierte und erlogene Hetze von dir. Und bei der Hartnäckigkeit mit der du das in die Welt setzt, wie auch deiner verbalen Ausdrucksfähigkeit kann man da bei dir auch nicht von Versehen, Missverständnissen oder sonstwas sprechen.

Es ist nichts als andere gezielte persönliche Verleumdung. Rolling Eyes

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:

Nichts anderes werfe ich Dir vor, das verbindest Du dann noch mit dem Islam auch das immer im Zusammenhang mit Gefahr, die nicht einreisen darf. So einfach, nur eben wie Du am Beispiel Manchester hinweisen wolltest

Ich "verbinde" da nichts - aber ich halte den konservativen und/oder politischen Islam für eine gesellschaftliche Gefahr. Das sieht man an den Terroranschlägen und der reaktiven Ausbreitung von Überwachungsmassnahmen und Beschränkungen von Bürgerrechten.

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:

Die Gefahr ist bereits unter uns, und nun? Soll Deine Logik plötzlich nicht mehr gelten?? Das glaube ich Dir nicht! So einfach, darum kann Deiner Logik, minder lernbegabte Ethnien und Religionen nur durch weitere Einreise "ungefährlich" machen zu wollen, nur die Endlösung folgen. Ganz einfach!

Du sagst es ja selbst: Diese "Schlussfolgerung" entspringt schlicht deinem eigenen (bösartigen) Hirn.

Natürlich sind auch für in Deutschland ansässige die Menschen- und Bürgerrechte zu achten - ebenso wie die Entfaltung ihrer Religion. Deshalb wäre ich beispielsweise auch gegen Kopftuchverbote und Moscheebau-Verbote.

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:

Wehret den Anfängen, wenn mal wieder Wissenschaftler die Minderwertigkeit von Rassen erforschen wollen, sollen?, um deren "Gefährlichkeit" zu bestätigen.

Wie schon gesagt: Ich teile "Rassen" nicht nach irgendeiner Mehr- oder minderwertigkeit ein, sondern fände diese Bewertung abstossend.

Wenn aber jemand beispielsweise für bestimmte Ethnien oder "Rassen" (im Sinne genetischer Abstammung) gewisse physische Vor- oder Nachteile erforscht, konstatiert, und das auch begründen bzw. erklären kann, dann halte ich das für völlig legitim.

Wenn das für irgendeine Form intellektueller Leistungsfähigkeit bzw. Lernfähigkeit gilt, so halte ich auch diese Forschung bzw. Aussagen - sofern sie wertneutral geschehen - für völlig legitim. Ich möchte daraus ja keine politischen oder moralischen Konsequenzen ziehen.


Im Rahmen der Flüchtlingszuwanderung machst Du das auf jeden Fall und Vorteile, Nachteile, Gefahr, Risiko, vermindert, Integrationsfähigkeit, etc. sind alles wertende Einwürfe bez. der genetisch bedingten intellektuellen Ausstattung. Und im Rahmen Deiner bewußten Missinterpretation von Kriminalstatistiken, Deiner Sorge um andere Minderheiten, Sexismus, Chauvinismus, dem Frauenbild (ich denke da immer an Jameln, wenn sich das rechte politische Spektrum Sorgen um das Frauenbild macht) ziehst Du auch moralische Konsequenzen.

Du betreibst das typische "Ich bin zwar kein Rassist aber...." Dabei wiederholst Du die kritisierten "Ursache" "Wirkung" Herleitungen sogar in Deiner Gegenrede. Das Du dies nun so intensiv unter dem Thema "Faschismus" machst...naja. Passt ja.
Julius_Dolby
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3860

BeitragVerfasst am: 28 Mai 2017 - 19:56:36    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:

Im Rahmen der Flüchtlingszuwanderung machst Du das auf jeden Fall und Vorteile, Nachteile, Gefahr, Risiko, vermindert, Integrationsfähigkeit, etc. sind alles wertende Einwürfe bez. der genetisch bedingten intellektuellen Ausstattung.

Es ist einfach nicht wahr - und deine wiederholten Lügen diesbzgl. machen es auch nicht wahrer, König. Rolling Eyes

Ich habe schlicht keinen Zusammenhang zu irgendwelchen genetischen Erbanlagen hergestellt.

Du hast auch noch nie eine Quelle bzw. einen Beleg für deine derartigen Behauptungen genannt.
Und das wirst du auch nicht können, da sie schlicht und einfach deiner Fantasie entsprungen sind.

Deshalb ist das was du hier treibst nicht als "Diskussions-Stil" zu bezeichnen - sondern schlicht als Hetze. Die du mit denselben Mitteln betreibst, die du bei anderen oder dem Naziregime und Antisemiten kritisierst.

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
Und im Rahmen Deiner bewußten Missinterpretation von Kriminalstatistiken

Ich interpretiere nichts bewusst "miss" - im Gegenteil. Ich sehe mir einfach die Fakten an, und sehe, dass Ausländer, die nicht im Rahmen der normalen legalen Arbeits- und Bildungsmigration nach Deutschland kommen, bei vielen Straftaten (so Gewalt- und Sexualstraftaten) deutlich überrepräsentiert sind. Das gilt im übrigen auch und gerade für Asylbewerber, die aus relativ sicheren Staaten eingereist sind (z.B. Nordafrika), ggü. Asylbewerbern, die aus sehr konfliktbelasteten Staaten kommen. Und es gilt auch, wenn man nach Geschlechterzusammensetzung korrigiert.

Das sind soweit Fakten.
"Interpretationen" sind dann die klassischen Einwände, dass Ausländer nur öfter angezeigt und diskriminiert würden.

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
Deiner Sorge um andere Minderheiten, Sexismus, Chauvinismus, dem Frauenbild (ich denke da immer an Jameln, wenn sich das rechte politische Spektrum Sorgen um das Frauenbild macht) ziehst Du auch moralische Konsequenzen.

Ich gehöre nicht zum "rechten politischen Spektrum", und schon gar nicht zu dessen (häufig) verbreitetem Frauenbild.

Aber ja, sicher mache ich mir Sorgen um Minderheiten und die Geschlechterbeziehungen, wenn ich mir (u.a.) die Kölner Silvester-Nacht und Einstellungen von Muslimen in/aus konservativ-muslimischen Ländern bzgl. Homosexualität, Geschlechterverhältnis, Vergewaltigung etc. anschaue.

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
Du betreibst das typische "Ich bin zwar kein Rassist aber...." Dabei wiederholst Du die kritisierten "Ursache" "Wirkung" Herleitungen sogar in Deiner Gegenrede

Ich habe das nie in Zusammenhang mit der "Rasse" gebracht.
Es gibt aber beispielsweise einen signifikanten Zusammenhang von Kriminalität und Staatsangehörigkeit/Nationalität zw. Herkunft - und der ist von statistischen Fakten gedeckt. Da muss man kein Rassist sein und ist man auch nicht, wenn man darauf hinweist.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11495
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 28 Mai 2017 - 21:46:55    Titel:

Julius_Dolby hat folgendes geschrieben:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
Du betreibst das typische "Ich bin zwar kein Rassist aber...." Dabei wiederholst Du die kritisierten "Ursache" "Wirkung" Herleitungen sogar in Deiner Gegenrede

Ich habe das nie in Zusammenhang mit der "Rasse" gebracht.
Es gibt aber beispielsweise einen signifikanten Zusammenhang von Kriminalität und Staatsangehörigkeit/Nationalität zw. Herkunft - und der ist von statistischen Fakten gedeckt. Da muss man kein Rassist sein und ist man auch nicht, wenn man darauf hinweist.


Wenn man es gleichzeitig für legitim hält rassische Thesen zu entwickeln, wenn man in einer Diskussion zu den Gefahren durch die Zuwanderung oder Sinn/Unsinn zur Integration, auch das Einwandern weniger lernfähiger Ethnien anbringt...Zu welchem Gesamtbild führt das wohl? und das machst Du mit schöner Regelmäßigkeit.

Alle seriösen Wissenschaftler halten die Weiterentwicklung oder Forschung an rassischen Thesen für nicht zielführend. Das wäre ja überhaupt die Frage, welche Ziele verfolgst Du mit Deiner Meinung zu rassischen Thesen? Im Rahmen der Diskussionen zu "Zuwanderung und Islamisierung".
Julius_Dolby
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3860

BeitragVerfasst am: 29 Mai 2017 - 15:28:04    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
Wenn man es gleichzeitig für legitim hält rassische Thesen zu entwickeln, wenn man in einer Diskussion zu den Gefahren durch die Zuwanderung oder Sinn/Unsinn zur Integration, auch das Einwandern weniger lernfähiger Ethnien anbringt... Zu welchem Gesamtbild führt das wohl?

Wenn überhaupt, dann zu dem Gesamtbild, dass du hier als gezielte Verleumdungskampagne von mir konstruieren willst.

Denn es ist nicht so, als hätte ich "Rasse" und Genetik hier bewusst oder gar aktiv in einen solchen Zusammenhang gestellt Vielmehr du tust das. Und zwar indem du manipulativ, bewusst verfälschend und aus dem Kontext herausgerissen zitierst - und dabei auch noch wahrheitswidrig beharrst, wenn man das richtig stellt.

Wie sind wir überhaupt auf diesen Komplex gekommen? Nun, du hast es bewusst mit der Suggestivfrage "Können Ausländer nicht so gut lernen wie Deutsche? Sind es die Gene?" provoziert - und damit eine rassistische Einstellung meinerseits insinuiert.
Darauf habe ich entgegnet, dass ich nicht glaube, dass ich das zwar nicht glaube, dass "alle Ethnien genetisch gleich lernfähig" seien - dies aber im Kontext der Asyl-/Fluchtmigration keine Rolle spiele ("habe jedenfalls nicht den Eindruck, dass gerade ankommende Flüchtlinge ... "genetisch gehandicapt" seien").
Was du dann bewusst falsch verstehend aufgegriffen hast ("endlich mal zum Kern Deiner Haltung gekommen. Soso, die Gene sind also doch schuld")

http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/309692,1100.html

Und trotz deutlichster Klarstellung meinerseits hältst du an dieser Kampagne fest, und greifst diese Behauptungen immer wieder wahrheitswidrig auf.

Arrow Du hast bewusst insinuiert, ich vertrete einen solchen Zusammenhang. Und einen Nebensatz ("Ich glaube zwar nicht, dass...") hast du völlig aus dem Kontext gerissen, falsch verstanden und schlachtest ihn nun wieder und wieder manipulativ und verleumderisch aus. Auf mehr basiert dieser Zusammenhang nicht..

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
und das machst Du mit schöner Regelmäßigkeit.

Quatsch - ich verteidige mich lediglich gegen deine ständigen verleumderischen Behauptungen.

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
Alle seriösen Wissenschaftler halten die Weiterentwicklung oder Forschung an rassischen Thesen für nicht zielführend.

Wenn man signifikante Unterschiede zwischen ethnischen oder abstammungsmässig verwandten Menschengruppen feststellt bzw. daran forscht, die genetisch begründet sind, dann halte ich das für eine Art "rassische" These bzw. Forschung.
Die halte ich auf dem Feld der menschlichen Gesundheit (unterschiedliche "Empfindlichkeit" auf bestimmte Stoffe oder Krankheiten), Gesundheit und Leistungsfähigkeit, ob nun sportlicher oder geistiger Natur (auch hier wieder mit der medizinischen Komponente, wie man diese bspw. im Alter erhalten kann) auch für völlig legitim.

Arrow Wer postuliert, bis auf ein paar Unterschiede im äusseren Erscheinungsbild, von Haut- und Haarfarbe, seien alle Menschengruppen/Ethnien "gleich", und entsprechende Forschung sei zu unterlassen, der hat für mich ein mittelalterliches Wissenschaftsverständnis.

Arrow Wer dagegen aufgrund dieser irgendwelche wertenden Rangordnungen von Menschengruppen/Ethnien aufstellt, der hat für mich ein verachtenswertes Menschenbild.

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
Das wäre ja überhaupt die Frage, welche Ziele verfolgst Du mit Deiner Meinung zu rassischen Thesen? Im Rahmen der Diskussionen zu "Zuwanderung und Islamisierung".
Ich verfolge da überhaupt keine "Ziele".
Ich stelle da auch gar keinen sinistren "Zusammenhang" her.
Ich habe ja schon geschrieben, dass genetische Unterschiede bei der Behandlung und bzgl. der Rechte verschiedener Gruppen keinen Unterschied machen sollten.

Arrow Es ist auch hier ganz einfach:
Wenn du endlich mit deinen Lügen über mich aufhörtest*, dann würden bzw. werden wir von diesem Komplex auch nichts mehr lesen.


* Aber du wirst damit wohl kaum aufhören. Denn die persönliche Verleumdung und Beschimpfung, ist ja (in Abwesenheit von Forenadministration, die dich sperren könnte), wie wir sehen, eines deiner stärksten und beliebtesten "Diskussionsmittel". Sad

(Was letztlich schade ist, lässt du doch immer Ansätze zu sachlicher, wenngleich konträrer, Diskussion aufblitzen)
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11495
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 29 Mai 2017 - 15:51:51    Titel:

Julius_Dolby hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
Wenn man es gleichzeitig für legitim hält rassische Thesen zu entwickeln, wenn man in einer Diskussion zu den Gefahren durch die Zuwanderung oder Sinn/Unsinn zur Integration, auch das Einwandern weniger lernfähiger Ethnien anbringt... Zu welchem Gesamtbild führt das wohl?

Wenn überhaupt, dann zu dem Gesamtbild, dass du hier als gezielte Verleumdungskampagne von mir konstruieren willst.

Denn es ist nicht so, als hätte ich "Rasse" und Genetik hier bewusst oder gar aktiv in einen solchen Zusammenhang gestellt Vielmehr du tust das. Und zwar indem du manipulativ, bewusst verfälschend und aus dem Kontext herausgerissen zitierst - und dabei auch noch wahrheitswidrig beharrst, wenn man das richtig stellt.


Hier die Kurzform Deines Flüchtlings- Moslemweltbildes.

Julius_Dolby hat folgendes geschrieben:

Das soll jeder selbst beurteilen.

Es ist doch ganz einfach:
- Ich glaube nicht, dass alle Ethnien im Schnitt gleich gut lernfähig sind
- Ich treffe schlicht keine Aussage zu bestimmten Ethnien.
- Ich halte es für legitim, bezüglich zu beidem auch zu forschen, bzw. diesbezüglich auch Meinungen und Einschätzungen öffentlich zu vertreten.
- Ich halte es für eine Gefahr, wenn dadurch überproportional schlecht ausgebildete fremdsprachige Personen...


und ja zusammengekürzt aber dadurch nicht sinnentstellend. Deine gesamte Argumentation zum Thema Flüchtlinge oder Islam dreht sich um Gefahr und beginnt mit Deiner Meinung, zur unterschiedlichen Lernbegabung unterschiedlicher Ethnien. Nehmen wir mal an die versammelte Wissenschaft kündigt ihren Kompromiss zur Sinnlosigkeit dieser Forschungen auf und kommt zu dem Schluss arabische, vorderasiatische und nordafrikanische Ethnien hätten dieses angeborenen unterdurchschnittliche Lernbegabungen oder eine überdurchschnittliche Kriminalitätsneigungen, welche Schlüsse würdest Du davon ableiten? Außer dass Du Dich mit Deiner "Gefahr für die Gesellschaft" wissenschaftlich bestätigt sehen würdest? Denn es hat ja einen Grund, warum Du die Ausbildung von Flüchtlingen für sinnlos erachtest. (Das werden nie die Fachkräfte sein, die wir benötigen)
Julius_Dolby
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3860

BeitragVerfasst am: 29 Mai 2017 - 16:01:00    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
Hier die Kurzform Deines Flüchtlings- Moslemweltbildes.

Schon die erste Unwahrheit:
Ich bezog mich dabei auf Ethnien allgemein, und habe das nicht spezifisch in den Kontext von “Flüchtlingen” oder “Moslems” gestellt.

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Es ist doch ganz einfach:
- Ich glaube nicht, dass alle Ethnien im Schnitt gleich gut lernfähig sind
- Ich treffe schlicht keine Aussage zu bestimmten Ethnien.
- Ich halte es für legitim, bezüglich zu beidem auch zu forschen, bzw. diesbezüglich auch Meinungen und Einschätzungen öffentlich zu vertreten.
- Ich halte es für eine Gefahr, wenn dadurch überproportional schlecht ausgebildete fremdsprachige Personen...


und ja zusammengekürzt aber dadurch nicht sinnentstellend

1. Belege das Zitat bitte mit einer Quelle / einem Link, wenn du es als "geschrieben" von mir zitierst und bloss als "gekürzt" bezeichnest
2. Doch, es ist sinnentstellend - und das in bösartigst manipulativer Weise.

Du suggerierst hier, wo wir gerade im Zusammenhang von genetischen Voraussetzungen sprachen, einen Zusammenhang “Ethnie”, “Lernfähigkeit” und den Flüchtlingen/Asylsuchenden, den ich schlicht nicht aufgestellt habe.
koenig_ludwig73
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 30.07.2009
Beiträge: 11495
Wohnort: Neuschwanstein

BeitragVerfasst am: 29 Mai 2017 - 16:07:15    Titel:

Julius_Dolby hat folgendes geschrieben:
koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
Hier die Kurzform Deines Flüchtlings- Moslemweltbildes.

Schon die erste Unwahrheit:
Ich bezog mich dabei auf Ethnien allgemein, und habe das nicht spezifisch in den Kontext von “Flüchtlingen” oder “Moslems” gestellt.

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Es ist doch ganz einfach:
- Ich glaube nicht, dass alle Ethnien im Schnitt gleich gut lernfähig sind
- Ich treffe schlicht keine Aussage zu bestimmten Ethnien.
- Ich halte es für legitim, bezüglich zu beidem auch zu forschen, bzw. diesbezüglich auch Meinungen und Einschätzungen öffentlich zu vertreten.
- Ich halte es für eine Gefahr, wenn dadurch überproportional schlecht ausgebildete fremdsprachige Personen...


und ja zusammengekürzt aber dadurch nicht sinnentstellend

1. [color="red"]Belege das Zitat bitte mit einer Quelle / einem Link[/color], wenn du es bloss als "gekürzt" bezeichnest
2. Doch, es ist sinnentstellend - und das in bösartigst manipulativer Weise.

Du suggerierst hier einen Zusammenhang “Ethnie”, “Lernfähigkeit” und den Flüchtlingen/Asylsuchenden, den ich schlicht nicht aufgestellt habe.


Na dann eben zurück zu meiner Frage nach dem "Warum" aus einem Flüchtling, der z.B. gar nicht zur Schule gehen konnte, weil im Flüchtlingslager in Jordanien ja nicht mal genug zu Essen da war, hier kein KFZ-Mechatroniker werden kann? Das war ja unser ursprünglicher Zwist. Du bist damals wochenlang einer Antwort ausgewichen, bis dann endlich mal Dein Bekenntnis dazu kam, dass Du nicht alle Ethnien für gleich lernfähig hältst.
Julius_Dolby
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2008
Beiträge: 3860

BeitragVerfasst am: 29 Mai 2017 - 16:14:20    Titel:

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
Na dann eben zurück zu meiner Frage nach dem "Warum" aus einem Flüchtling, der z.B. gar nicht zur Schule gehen konnte, weil im Flüchtlingslager in Jordanien ja nicht mal genug zu Essen da war, hier kein KFZ-Mechatroniker werden kann?

Weil er nicht die hiesige Sprache spricht - und nicht die Vorbildung mitbringt.

Und genau das...

koenig_ludwig73 hat folgendes geschrieben:
Du bist damals wochenlang einer Antwort ausgewichen

...hatte ich von Anfang geschrieben. Es ist schlicht nicht wahr, dass ich dieser Antwort "wochenlang" ausgewichen wäre. Und schon gar nicht, dass ich da irgendwie eine genetisch-rassische Argumentation verfolgt hätte. Man kann das ja nachlesen:


Julius_Dolby hat folgendes geschrieben:
"Nein, sie können nicht so gut lernen. Schon deshalb, da ihnen die Sprachkenntnisse fehlen. Und da die Lernfähigkeit mit dem Alter abnimmt - kleine Kinder sind noch am ehesten beeinflussbar. Last but not least kommen die meisten aus weniger leistungsfähigen und anspruchsvollen Schul- und Bildungssystemen als dem deutschen.

Das mit den Genen wäre reine Spekulation meinerseits. Ich persönlich bin der Meinung, dass nicht alle Ethnien genetisch gleich lernfähig sind. Genausowenig wie sie auch sportlich gleich lernfähig sind. Ich habe jedenfalls nicht den Eindruck, dass gerade ankommende Flüchtlinge (bzw. Menschen in deren Haupterhkunftsländern) diesbezüglich im Durchschnitt "genetisch gehandicapt" seien. "

Quelle: http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/309692,1100.html
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Kehrt der Faschismus zurück?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter
Seite 16 von 18

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum