Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Was ist Aether? Urmaterie früher und heute.
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Was ist Aether? Urmaterie früher und heute.
 
Autor Nachricht
Jens Blume
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2009
Beiträge: 444

BeitragVerfasst am: 16 Apr 2017 - 21:42:42    Titel: Was ist Aether? Urmaterie früher und heute.

Nach Keppler wäre Licht ohne Aether unendlich schnell. Da messtechnisch die Lichtgeschwindigkeit im Sonnensystem zu c0 bestimmt wurde, ist der Aethernachweis zunächst erbracht.


Definition:
Materie ist die Quelle oder Senke einer Kraft (vgl. Monade bei Leibniz).


Definition:
Aether ist zeitabhängige Materie, sie wechselt zwischen Quelle oder Senke einer Kraft.


Gemäß der Definition ist zwischen Aether und einen damit zeitweise verbundem Wellenfeld zu unterscheiden. Fizeau konnte eine Mitnahme des Aethers durch Wellenfeldmitnahme in seinen Versuchen zeigen. Die ansteigende Wellenphasendichte wird durch die Lorentztransformation exakt beschrieben, letztere ist allerdings nicht auf Körper anwendbar.

In der theoretische Physik wird der Aether heute durch virtuelle Teilchen erfasst.
jh8979
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 2095

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2017 - 01:04:24    Titel:

Lern Physik und schreib hier keinen Quatsch!
Jens Blume
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2009
Beiträge: 444

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2017 - 14:04:13    Titel:

Die Lorentztransformation ist natürlich durch eine elektrodynamische Transformation zu ersetzen, damit auch die transversalen Anteile des Wellenfeldes korrekt erfasst werden (wurde auch bereits veröffentlicht ...), der für den obigen Versuch notwendige Transformationsanteil ist jedoch auch in der veralteten LT enthalten (Rückfragen bitte nicht durch Assistenten wie jh).

Auch ganz interessant:
https://www.youtube.com/watch?v=NVOCmbE1CcM
M_Hammer_Kruse
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 8077
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2017 - 14:42:06    Titel:

Und Leibnitz war ein Osterhase und hat die Kekse erfunden.
Jens Blume
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2009
Beiträge: 444

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2017 - 15:50:59    Titel:

M_Hammer_Kruse hat folgendes geschrieben:
Und Leibnitz war ein Osterhase und hat die Kekse erfunden.


Smile

Leibniz (wieso schreibt der sich mit t? Hat der sich nachträglich als Christ taufen lassen?) wird den Begriff Monade ohnehin von Bruno übernommen haben. Der Begriff Monade ist wie Dyade (aus der Mathematik: Tensor) oder Triade zu verwenden.

Warum schreibst Du?
Lamasshu
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beiträge: 3610

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2017 - 21:15:15    Titel:

Mir ist nicht wirklich klar was dieses Thema, dem auch eine Fragestellung völlig fehlt, hier im Philosophie-Forum zu suchen hat. Ich vermute allerdings, dass es im Physik-Forum auch nicht ideal aufgehoben wäre.
Kann ich also schließen oder kommt hier tatsächlich noch ein Bezug zur Philosophie und eine angemessene Fragestellung?
M_Hammer_Kruse
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 06.03.2006
Beiträge: 8077
Wohnort: Kiel

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2017 - 21:47:45    Titel:

Als Physiker weiß ich, dass es Menschen gibt, die von Physik keine Ahnung haben und abstruse Modelle entwickeln, die sie dann gerne als genial-bahnbrechende neue Physik ausgeben.

Manche von denen bewegen sich zwischen unbelehrbar und dumm, wenn man ihnen sagt, dass sie einer Schnapsidee anhängen und das mit Physik nichts zu tun hat.

Andere merken zwar, dass sie, wenn es konkret um Physik geht, nicht punkten können und weichen dann aus: Es sei ja auch ganz anders gemeint. Und eigentlich gehe es ja auch gar nicht um Physik, sondern um das Große, Allgemeine. Schlicht um die Welt an sich. Und solches Gelaber halten sie dann für Philosophie.

Na, warum sollten die denn davon was verstehen, wenn sie schon von Physik keine Ahnung haben?
Jens Blume
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.02.2009
Beiträge: 444

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2017 - 23:16:50    Titel:

M_Hammer_Kruse hat selbst die Monaden ins Spiel gebracht:
http://www.relativ-kritisch.net/forum/viewtopic.php?t=2258&postdays=0&postorder=asc&start=450
jh8979
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 2095

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2017 - 23:42:32    Titel:

Lamasshu hat folgendes geschrieben:

Kann ich also schließen oder kommt hier tatsächlich noch ein Bezug zur Philosophie und eine angemessene Fragestellung?

Du kannst es auch direkt komplett löschen Smile
Lamasshu
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beiträge: 3610

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2017 - 01:33:54    Titel:

Das klingt alles als könnte ich hier beruhigt schließen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Was ist Aether? Urmaterie früher und heute.
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum