Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Psyochologie studium ja/nein?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Psyochologie studium ja/nein?
 
Autor Nachricht
ano12
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.06.2012
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2018 - 20:50:07    Titel: Psyochologie studium ja/nein?

Hallo,

ich möchte mich wirklich kurzhalten, deshalb alles zusammengefasst. Ich habe ein 2,4 Abitur ein paar Wartesemester und keine Ausbildung abgeschlossen. Aber immer wieder Hilfstätigkeiten ausgeführt. Abi habe ich auf dem zweiten Bildungsweg absolviert.

Die Sache ist, ich bin im WS18 bereits 28 Jahre.

Nun habe ich mich für Psychologie in den Niederlanden beworben und wurde an der Uni akzeptiert. Habe den Platz also sicher.

Ich bin mir aber nicht sicher, ob es die richtige Entscheidung ist, dort im Winter zu starten. Ich habe große Befürchtungen später keinen Job zu finden. Am liebsten würde ich in die Forschung, heißt den Master machen und promovieren. Dann wäre ich aber bereits etwa 37 Jahre alt.

Mir macht der Gedanke Angst, dass ich später nichts gescheites finde oder meine Familie nicht ernähren kann. Eine andere Alternative fällt mir nicht ein MINT Fächer interessieren mich nicht. Medizin bin ich zu schlecht; wäre wohl auch nichts für mich.

Geisteswissenschaften habe auch keien guten Jobaussichten. Eventuell wäre Lehramt eine Option, aber da weiß man auch nicht, ob das einem liegt.

Habt ihr Vorschläge? Was würdet ihr an meiner Stelle machen (28, keine Ausbildung, keine nennenswerte Berufserfahrung,...). Ich bin mit den nerven ziemlich am Ende. Hätte man in Psychologie später gute Chancen in die Forschung zu kommen? Habe wirklich nur spärliche Stellenausschreibungen an den Unis gesehen.
jh8979
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 2202

BeitragVerfasst am: 15 Apr 2018 - 22:43:33    Titel: Re: Psyochologie studium ja/nein?

ano12 hat folgendes geschrieben:
Hätte man in Psychologie später gute Chancen in die Forschung zu kommen? Habe wirklich nur spärliche Stellenausschreibungen an den Unis gesehen.

Kann ich nicht beurteilen. Aber Jobs in der Forschung sind in allen Bereichen rar gesät.

Such Dir etwas, das Du gerne machst und das Dich interessiert. Dann wirst Du das Studium erfolgreich (und glücklich) abschliessen und anschliessend auch einen Job finden, der Dir gefällt und mit dem Du Deine Familie ernähren kannst..

Oder negativ ausgedrückt: Such Dir etwas nicht wegen Deiner Neigungen aus, sondern weil es angeblich "gute Jobs" in dem Bereich gibt und Du wirst Dein Leben lang unglücklich sein damit, egal ob es Deine Familie ernährt oder nicht.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Psyochologie studium ja/nein?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum