Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

BWL Studium abbrechen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> BWL Studium abbrechen?
 
Autor Nachricht
Kuju
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.08.2018
Beiträge: 1
Wohnort: Dortmund

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2018 - 17:24:23    Titel: BWL Studium abbrechen?

Hallo,

Ich erläutere zuerst mal meine Situation: Ich studiere an der FH Dortmund und komme nun ins 3. Semester Betriebswirtschaft. Soweit gut.

Im 1. Semester habe ich 2 von 7 Module bestanden, also 5 nicht bestanden. Im 2. Semester habe ich noch nicht alle Ergebnisse (von 4* Modulen noch nicht), habe aber bisher 3 von insgesamt 8 Modulen bestanden, 1 ist auf jeden Fall nicht bestanden und ich denke, dass ich mindestens 3 von den 4* auch nicht bestehen werde.

Im 2. Semester habe ich ausserdem 1 Modul vom 1. Semester wiederholt, welches ich bestimmt auch wieder nicht bestanden haben werde.

Naja, das zieht mich selbstverständlich sehr runter und ich habe Zweifel an meinem Studium. Ich weiß nicht, ob das noch Sinn hat. Ich möchte sehr gerne weiter studieren, weil ich gerne in einem speziellen Bereich arbeiten möchte und das nur mit diesem Studium möglich ist. Aber ich bin mir so unsicher wie es weiter gehen soll, klar kann ich zusätzliche Semester einlegen. Aber bekomme ich es dort dann hin zu bestehen? Und ich möchte auch nicht ewig studieren. Zudem habe ich auch einen Druck bezüglich der Bafög Weiterzahlung zum 4. Semester, weil ich mindestens 60 ECTS Punkte brauche und ich habe momentan 14,5 ETCS...

Es ist mir auch sehr unangenehm Familie und Freunden davon zu erzählen, weil ich eigentlich in der Schule ziemlich gut war, ohne viel Aufwand. Im Semester lerne ich nur auf die Prüfungen, weil ich einfach antriebslos und faul bin. Während dem Semester mache ich eigentlich gar nichts und lernen tu ich auch nur paar Tage vor den Prüfungen. Dabei habe ich mehr als genug Zeit für alles mögliche. Aber da mein Freund momentan arbeitslos ist, kann ich mich auch für nichts motivieren, weil er eben auch nichts tut den ganzen Tag. Da habe ich keine Lust stundenlang am Schreibtisch zu sitzen, während der zockt oder so. Bin aber auch sonst schwer für etwas zu begeistern.

Bin ich einfach zu dumm? Lerne ich total falsch? Zu wenig? Zu knapp? Zu knapp bestimmt! Was ist nur los mit mir?

Ausserdem weiß ich nun nicht, ob ich im kommenden Semester die Prüfungen für das 3. Semester erstmal machen soll oder ob ich zuerstmal die versäumten Prüfungen wiederholen sollte? Da ich im 3. Semester zwei Gruppenarbeiten machen muss, würde ich lieber mit meinen jetzigen Kommilitionen zusammen bleiben, damit ich jemanden kenne. Was ist besser?

Ich hasse mein Leben so wie es ist momentan und möchte gerne eigentlich auch viel mehr tun! Nicht nur in Sache Studium...
veardy
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.01.2015
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2018 - 22:09:28    Titel:

Hallo,

ich bin zwar voraussichtlich erst angehender Studienanfänger, allerdings hoffe ich, dir weiterhelfen zu können.

Erstmal bist du ganz und gar nicht zu dumm für etwas. Schließlich hast du ja dein Abitur bestanden und das nicht gerade zu schlecht, wenn du BWL studierst.

Klar ist BWL kein Zuckerschlecken, daher braucht man auch eine gewisse innere Motivation, um das durchzustehen, genauso wie es eigentlich bei jedem Studiengang ist.

Vielleicht ist es dir ja etwas zu theoretisch. Hast du vielleicht darüber nachgedacht, vielleicht über ein Duales Studium zu deinem Traumberuf zu kommen? Du verdienst Geld und vielleicht kommt du mit der abwechselnden Praxiserfahrung gut zurecht , außerdem verdienst du gutes Geld.

In der Zwischenzeit könntest du ja ins Ausland, ein Freiwillgenjahr oder Praktika machen, jobben... du bist ja noch nicht so lange im Studium.

Aber das sind natürlich nur Empfehlungen. Vielleicht würde dir aber auch ein anderer Standort, evt. ein ähnliches Studienfach oder auch etwas ganz anderes weiterhelfen`?

LG
jh8979
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.07.2012
Beiträge: 2202

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2018 - 22:35:05    Titel: Re: BWL Studium abbrechen?

Dein Hauptproblem hast Du doch schon selber benannt: Du bist schlicht faul und machst zu wenig.
Kuju hat folgendes geschrieben:
Im Semester lerne ich nur auf die Prüfungen, weil ich einfach antriebslos und faul bin. Während dem Semester mache ich eigentlich gar nichts und lernen tu ich auch nur paar Tage vor den Prüfungen. ... Da habe ich keine Lust stundenlang am Schreibtisch zu sitzen, .... Bin aber auch sonst schwer für etwas zu begeistern.

... Lerne ich total falsch? Zu wenig? Zu knapp?

Da hilft nur Arsch hoch und arbeiten. Mit dieser gegenwärtigen Einstellung wirst Du es (offensichtlich) nicht erfolgreich durch das Studium schaffe.

Gute Nachricht: Es ist noch lange nicht zu spät die Arbeitseinstellung zu ändern und dann erfolgreich zu Ende zu studieren. Also lass die Vergangenheit Vergangenheit sein und richte Deine Anstrengungen auf eine erfolgreiche Zukunft aus.
Nadine Wolf
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.07.2017
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 23 Aug 2018 - 19:57:00    Titel: neue Motivation, neue Kraft!

Hallo,

Ich kann deine Situation wirklich sehr gut nachvollziehen, da ich mich auch mal in solch einer Situation war. Du sitzt grade zu tief in einem Loch und da ist es sehr schwer rauszukommen. Besonders wenn dein Freund auch in so einem Loch sitzt.
Eins vorweg: du bist ganz sicher nicht zu dumm, das darfst du dir nicht einreden. Dir fehlt einfach die Motivation. Der Anfang ist richtig schwer aber ich kann dir versprechen, dass du so viel neue Kraft und Motivation tanken kannst wenn du mal die erste gute Note geschrieben hast. Der Drang nach mehr ist dann vorprogrammiert.
Rede mit deinem Freund, er muss auch etwas tun und beschließt einfach zusammen etwas an euerm Leben zu ändern – zu zweit schafft man das immer viel viel leichter!!
ICH DRÜCK DIR UND DEINEM FREUND DIE DAUMEN Smile
Gozo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 11.09.2007
Beiträge: 5739
Wohnort: Mainz

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2018 - 16:52:56    Titel: Re: BWL Studium abbrechen?

Kuju hat folgendes geschrieben:
Hallo,

Ich erläutere zuerst mal meine Situation: Ich studiere an der FH Dortmund und komme nun ins 3. Semester Betriebswirtschaft. Soweit gut.

yep...

Zitat:

Im 1. Semester habe ich 2 von 7 Module bestanden, also 5 nicht bestanden. Im 2. Semester habe ich noch nicht alle Ergebnisse (von 4* Modulen noch nicht), habe aber bisher 3 von insgesamt 8 Modulen bestanden, 1 ist auf jeden Fall nicht bestanden und ich denke, dass ich mindestens 3 von den 4* auch nicht bestehen werde.

Im 2. Semester habe ich ausserdem 1 Modul vom 1. Semester wiederholt, welches ich bestimmt auch wieder nicht bestanden haben werde.

Lange Rede, kurzer Sinn:

Du hängst mit Deinen Leistungen merklich hinter dem zurück, was eigentlich erreicht hätte sein müssen.

Zitat:
Naja, das zieht mich selbstverständlich sehr runter und ich habe Zweifel an meinem Studium. Ich weiß nicht, ob das noch Sinn hat. Ich möchte sehr gerne weiter studieren, weil ich gerne in einem speziellen Bereich arbeiten möchte und das nur mit diesem Studium möglich ist.

Also...

Es gibt - bin selbst BWLer - sehr, sehr wenige Bereich, ehrlich gesagt kenne ich keinen, der ausschließlich über ein BWL-Studium zu erreichen ist - nicht einmal mit einem sehr besonderen Schwerpunkt.



Zitat:
Es ist mir auch sehr unangenehm Familie und Freunden davon zu erzählen, weil ich eigentlich in der Schule ziemlich gut war, ohne viel Aufwand. Im Semester lerne ich nur auf die Prüfungen, weil ich einfach antriebslos und faul bin. Während dem Semester mache ich eigentlich gar nichts und lernen tu ich auch nur paar Tage vor den Prüfungen. Dabei habe ich mehr als genug Zeit für alles mögliche. Aber da mein Freund momentan arbeitslos ist, kann ich mich auch für nichts motivieren, weil er eben auch nichts tut den ganzen Tag. Da habe ich keine Lust stundenlang am Schreibtisch zu sitzen, während der zockt oder so. Bin aber auch sonst schwer für etwas zu begeistern.

Bin ich einfach zu dumm?

Nein, vermutlich nicht. Aber hast Du überhaupt Spaß am Studium - am studieren an sich? Denn FH ist schon recht verschult...

Zitat:
Lerne ich total falsch?

Von außen so nicht zu sagen. Da Du aber nicht zu den Bestehern gehörst, ist das sicherlich eine Möglichkeit. Die Menge an Stoff im Studium sich reinzuprügeln bedarf bei manchen Menschen schon einer Umstellung der Lernstrategie im Vergleich zur Schule. Meist sollte man das aber spätestens im zweiten Semester erkannt haben.

Zitat:
Zu wenig?

Das wohl auf jeden Fall. Wenn es ausreichen würde, würdest Du ja nicht durchfallen.

Zitat:
Zu knapp? Zu knapp bestimmt!

Letztlich sind es vermutlich mehrere Aspekte.

- vielleicht nicht mehr passende Lernstrategie, gepaart mit Zuwenig und zu knapp.

Aber auch dann würde ich mir überlegen, ob das Studium BWL für Dich überhaupt etwas ist. Denn ich habe nie jemanden erlebt, der sich dafür begeistern konnte, dass er nicht auch, ggf. mit erheblichen Aufwand, aber durchgekommen ist.

Zitat:
Was ist nur los mit mir?

Das wirst Du selbst herausfinden müssen.


Zitat:
Ich hasse mein Leben so wie es ist momentan und möchte gerne eigentlich auch viel mehr tun! Nicht nur in Sache Studium...
...und das ist so der Punkt, wo ich denke, dass Du es schwer haben wirst, Dich durch das Studium zu quälen - zumindest zum jetzigen Zeitpunkt.
Sunnnni
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.09.2018
Beiträge: 29

BeitragVerfasst am: 25 Sep 2018 - 10:02:15    Titel:

Du bist nicht dumm, kein Mensch ist wirklich dumm. Jeder hat sein spezielles Gebiet in dem er schlau ist. Geh doch jeden Tag zb in eine Bibliothek für 2 Stunden lernen. Dann bist du mit dem Stoff immer gut dabei und hast keine Ablenkung deines Freundes. Ich würde erst das, was du nicht geschaft hast wiederholen, damit du auch wirklich von Anfangan dabei bist und es besser machen kannst. Vielleicht hast du aber auch keine Lust zu lernen, weil BWL einfach nichts für dich ist. Informier dich doch mal was dich sonst noch interessieren könnte.

Wichtig ist, dass du mit Familie und Freunden redest, die kennen dich am Besten und können dir helfen, auch wenn es dir im ersten Moment peinlich erscheint. Jeder brauch mal Hilfe. Smile

Viel Glück weiterhin, du wirst das packen!
Takonwa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.09.2018
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 30 Sep 2018 - 02:15:57    Titel:

Hi,

schau einmal auf https://weltweiser.de/ nach. Da kann man sich auch beraten lassen.

Letztendlich musst Du das alleine entscheiden. Da kann dir keiner helfen. Du musst ebens chon wissen, was Du möchtest.

LG
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> BWL Studium abbrechen?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum