Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Allgemeine Fragen zu Mathekenntnissen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Allgemeine Fragen zu Mathekenntnissen
 
Autor Nachricht
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 06 Sep 2005 - 10:20:13    Titel:

woah, wenn ich da an meinen mathe lk zurückdenke.. da haben wir sachen gemacht, die ich in 4 semestern höherer mathematik noch nicht zu gesicht bekommen habe. also das war echt ne gute vorbereitung aufs studium. mit dem richtigen lk und nem guten lehrer kann das abi auch ne richtige herausforderung sein.
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 06 Sep 2005 - 10:32:16    Titel:

Zitat:
da haben wir sachen gemacht, die ich in 4 semestern höherer mathematik noch nicht zu gesicht bekommen habe.


Nur aus reiner Neugier. Was denn zum Beispiel?
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 06 Sep 2005 - 10:40:04    Titel:

vor allem lineare algebra, die ist im studium nicht so ausführlich behandelt worden. (bevor ich weiter erzähle: ich hab die schulzeit nicht so ernst genommen, daher kann das hier aufgrund diverser unentschuldigter fehlstunden deutliche lücken aufweisen)

der unterricht war sehr uni-like. tür auf, lehrer rein, kreide in die hand. dann gings los: satz-beweis, satz-beweis, definition.. zum stoff: da waren alle arten von vektorräumen/unterräumen, iso- homo- und sonstige morphismen (wenns noch welche gab.. hab wie gesagt lückenhafte erinnerungen), matritzentransformationen ohne ende und ganz viel kram, dessen namen ich vergessen habe. in der abiklausur haben wir dann was gemacht, das ich mit heutigem wissen als abart einer möbius-transformation mit mitteln der linearen algebra bezeichnen könnte (projektion eines unendlichen raumes auf die endliche oberfläche einer kugel, bestimmung der gleichungen abgebildeter geraden), und unser lehrer meinte, dass wir mit ner 3 in seinem LK das mathe-grundstudium problemlos packen würden. damals gings mir am arsch vorbei, heute beiss ich mich in denselben, dass ich da nicht öfter aufgepasst hab. hab echt den besten matheunterricht an mir vorbeisausen lassen, den ich je erlebt hab.
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 06 Sep 2005 - 10:46:47    Titel:

Ich habe zwar so gut, wie alles von dem in meinen ersten zwei Semestern gesehen, aber das gehört doch nicht zum Abi-Stoff, oder irre ich mich? Möbiustransformationen... Ich wäre froh, wenn ich damals eine komplexe quadratische Gleichung lösen konnte... Hat der Elternbeirat da nicht protestiert, denn der Stoff bereitet ja nicht auf's Abitur. Oder hattet Ihr auch so was im Abi?
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 06 Sep 2005 - 10:49:45    Titel:

ja, damals wurde das abitur noch vom lehrer beim kultusministerium eingereicht und abgesegnet, zentralabitur gabs in NRW noch nicht. der lehrer muss halt vorlegen, was behandelt wurde, un ddie aufgaben mussten darauf aufbauen (und dem lehrplan entsprechen, aber der war in rekordzeit durchgekaut). unser mathelehrer war stolz darauf, dass er der einzige mathelehrer im umkreis war, der noch nie einen vorschlag wegen zu leichter aufgaben abgelehnt bekommen hat.
die mathematiker, informatiker und physiker bei uns machen das auch in einer speziellen LA-vorlesung, bei den elektrotechnikern wird mehr wert auf analysis (stichwort differentiangleichungen) und numerik gelegt.
tog_gi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2005
Beiträge: 997
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 06 Sep 2005 - 17:17:51    Titel:

*schauder* ich bewundere leute die mathe studieren oder stuidert haben.. das koennt ich echt nicht..

zum glueck wurde zentralabi eingefuehrt.
Das alte system wa voll bloed.
jemand wechselt die schule und hat 2/3 notenspruenge.. pfff...
abi hat nie was ausgesagt..
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Allgemeine Fragen zu Mathekenntnissen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum