Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Englischen Bewerben, aber WIE?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Englisch-Forum -> Englischen Bewerben, aber WIE?
 
Autor Nachricht
werb49
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.10.2005
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2005 - 12:27:11    Titel: Englischen Bewerben, aber WIE?

Hallo erstmal. Ich brauche ne englische Bewerbung für eine Diplomarbeit und da mein englisch nicht gerade herrausragend ist, dachte ich mir, vielleicht hätte ja jemand von euch Lust sich mal meine Bewerbung und den Lebenslauf anzusehen und hätte dann gegebenenfalls paar Ratschläge, was es noch zu verbessenr gibt.

Hier ist die Bewerbung:

Dear Mrs xxx,

At the moment I study electrical engineering subject area Communication technology in the Bonn-Rhein-Sieg FH and have just begun the 7th semester. Following it is due to be deal with the diploma thesis as a termination of the study.

I made enquiries about interesting terms of reference for my dissertation and hit upon the xxx.
As I am very interested in your company and your fields of application I would like to introduce me as a graduand.

I apply to you, because I think that a firm of your scale promotes adaptive younger generation not only gladly, but also because I have the big chance with you to get comprehensive specialist knowledge provided.

I would be glad if you invited me after check of my attached bases to an interview.

Sincerely yours



Und hier ist der Lebenlauf:





PERSONAL DETAILS


Status: single

Nationality: German

Date of birth: 99 April 9999


EDUCATION

1988 – 1992 --- Grundschule (Elementary school), ort

1992 – 1998 --- Realschule (Secondary school), ort

1998 – 2001 Werner-von-Siemens-Berufskolleg ( vocational college), ort


FURTHER CAREER

09/01 – 07/02 military service 5./TrsBtl 370 Diez

since 10/02 Student of Electrical Engineering at Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg
(Bonn-Rhein-Sieg University of Applied sciences), St. Augustin
Expected date of graduation summer/06 with the digree Dip. Ing. (FH)

02/05 – 07/05 practical training at company xxx, ort

LANGUAGE ABILITY


Russian (native speaker)

English since 1992


PARTICULAR COGNITIONS

programming language: C/C++, Assembler, VHDL, Java, Visual Basic under Excel

software cognitions: Office-applications, Matlab, OrCAD, PSpice

practical experience: scheduling and processing of a lie detector, a multimeter, a soundcard, a switching power supply, a clavilux, an oscillator in common-base circuit, an aerial-analyser and a forklift truck steered by a game boy


Zuletzt bearbeitet von werb49 am 07 Okt 2005 - 02:04:34, insgesamt einmal bearbeitet
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2005 - 15:55:09    Titel:

deine bewerbung ist hicht nur im englischen recht schwach, auch auf deutsch wäre sie kein brüller. mein vorschlag: schreib sie erst auf deutsch, übersetze sie dann ins englische. sieh dich dazu zuerst im bewerbungs-forum weiter oben um, hol dir dort vielleicht etwas rat, und stell dann die fertige deutsche bewerbung hier wieder rein. dann kann man sich um die übersetzung kümmern.
Physikus
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beiträge: 1754
Wohnort: Bielefeld

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2005 - 16:43:37    Titel:

Whoooo hat folgendes geschrieben:
schreib sie erst auf deutsch, übersetze sie dann ins englische.

Gibt es im Englischen nicht noch andere formalen Kriterien, abweichend vom Deutschen, zu berücksichtigen? Z.B. wird soweit ich weiß beim Lebenslauf "rückwärts" aufgeschrieben, also die aktuellsten Sachen zuerst, während man im Deutschen alles chronologisch notiert. Wenn man dann einfach die deutsche Bewerbung nimmt und übersetzt, dann könnte das in die Hose gehen...
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2005 - 17:09:10    Titel:

das stimmt, aber so ist ein gerüst gegeben, man weiss, was am ende rauskommen soll. die aussage und der aufbau der bewerbung dürften in beiden sprachen gleich sein, floskeln und sprachliche fallstricke sind auch dann da, wenn die bewerbung von vornherein auf englisch geschrieben wird.

zum lebenslauf: es gibt eine britische (chronologisch aufsteigende) und auch eine amerikanische (chronologisch absteigende) variante. wäre also deswegen und auch wegen des unterschiedes von AE und BE gut zu wissen, wo die firma ihren sitz hat.
tog_gi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2005
Beiträge: 997
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 06 Okt 2005 - 23:43:27    Titel:

gibt genuegend buecher ueber bewerben uff englisch..

ich finde ebenfalls dass dein Bewerbungsschreiben kein brueller ist..
Wink Also.. okay ist sie.. aber ihr fehlt die wuerze xD
Physikus
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beiträge: 1754
Wohnort: Bielefeld

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2005 - 00:18:47    Titel:

tog_gi hat folgendes geschrieben:
Wink Also.. okay ist sie.. aber ihr fehlt die wuerze xD

Wohl eher die korrekte Rechtschreibung/Grammatik... (gerade darauf sollte man bei sowas ja immer viel Wert legen)
tog_gi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2005
Beiträge: 997
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2005 - 01:12:44    Titel:

dat auch noch herr moderator.
faengt schon mal damit an dass man nach dem komma klein weiterschreiben wollte wenn es kein sub ist.. und hoert mit der zeit auf.
Aber ist doch ned soo schlimm xD denke es ist nur so schnell mal herbeigezaubert als muster~ von daher

Aber wie waers damit??
frag doch mal so einen english native speaker
der muss doch voll checker haben ^.^
Physikus
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.09.2004
Beiträge: 1754
Wohnort: Bielefeld

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2005 - 09:50:05    Titel:

tog_gi hat folgendes geschrieben:
Aber ist doch ned soo schlimm xD denke es ist nur so schnell mal herbeigezaubert als muster~ von daher

Ich hatte es so verstanden, dass das schon die Bewerbung sein soll und nicht ne schnell angefertige Rohversion. Wenn's nur das ist, dann sind die Fehler sicher erstmal egal, solange sie in der endgültigen Bewerbung nicht auftauchen.
trh
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.09.2005
Beiträge: 570

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2005 - 10:29:09    Titel:

Lebensläufe die ins Ausland gehen werden meistens von neu nach alt hin geschrieben, also z.B.:


since 2002/10 Student of Electrical Engineering at Fachhochschule Bonn-Rhein-Sieg ...
2001/09 – 2002/07 military service 5./TrsBtl 370 Diez

usw.

Oft wird Jahr/Monat geschrieben, und Anschreiben/CV möglichst kurz halten. Ausländische Firmen halten idR nichts von rumgeschwafel.
tog_gi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2005
Beiträge: 997
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 07 Okt 2005 - 13:17:35    Titel:

aber ich hab meine bewerbungen auf deutsch auch so geschrieben~
wusste gar nicht, dass man das anders macht.. xD

Naja @ moderator
ich dachte zumindest dass es ne rohversion ist =)
zumindest bin ich immer davon ausgegagen..
muss also nicht stimmen ;D
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Englisch-Forum -> Englischen Bewerben, aber WIE?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum