Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

gg
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> gg
 
Autor Nachricht
listeria83
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 24 Okt 2005 - 12:29:14    Titel: gg

Gg


Zuletzt bearbeitet von listeria83 am 02 Nov 2005 - 21:34:59, insgesamt einmal bearbeitet
Propan-1,2,3-triol
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 1108
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 24 Okt 2005 - 12:55:56    Titel:

Also: die Reaktionsglecihung lautet:
2NO2 --> N2O4

p(NO2) = 60% = 600hPa
p(N2O4) = 40% = 400hPa

Kp = (400hPa)/(600hPa)² = 1/900*1/hPa
listeria83
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 25 Okt 2005 - 17:05:44    Titel:

Hi du danke erstmal...

Ich hab da mal noch ne Frage, so wie du jetzt die Reaktionsgleichung aufgestellt hast, ist Kp da nicht anders herum?

Und wie löst man den 2. Teil der Aufgabe.
Wäre für Hilfe dankbar
Viele Grüße
Propan-1,2,3-triol
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 1108
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 25 Okt 2005 - 17:20:36    Titel:

also normal gilt ja immer Edukte im Nenner, Produkte im Zähler...
Propan-1,2,3-triol
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 1108
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 25 Okt 2005 - 17:23:46    Titel:

also zum zweiten Teil der Aufgabe bin ich mir auch unschlüssig, einerseits könnte man sagen, man halbiert die Volumina der einzelnen Gase, andererseits wird der Druck ja dadurch höher und man könnte genausogut verdoppeln...tendiere persönlich richtung letztere These, aber wenn der Druck ja erhöht wird (daran besteht ja gar kein Zweifel) verschiebt sich das Gleichgewicht ja in Richtung Distickstofftetraoxid, weil bei Druckerhöhung die Reaktion mit Volumenabnahme begünstigt wird...
hoffe ich konnte beim Ansatz helfen...
Propan-1,2,3-triol
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 1108
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 26 Okt 2005 - 21:17:29    Titel:

hatte mich neulich mit der Aufgabe nochmal befasst:

halbiert man das Volumen, verdoppeln sich die Partialdrücke vorerst:
ergo: p(NO2) = 1200hPa, p(N2O4) = 800hPa

durch die Druckerhöhung verschiebt sich das Gleichgewicht aber in Richtung Distickstofftetraoxid:

p(NO2) nimmt um 2x ab und p(N2O4) nimmt um x zu:
mit der Gleichgewichtskonstante gilt also:

1.1*10^(-3) = (800+x)/(1200-2x)

umgeformt lautet es dann:
x²-1427x+178182 = 0

und mit der Mitternachtsformel
erhält man x1 = 139

=> p(N2O4) = 800+139 = 939hPa
p(NO2) = 1200-(2*139) = 922hPa

das Gasgemisch hat einen Gesamtdruck von 1861hPa, prozentual hat N2O4 einen ANteil von 50,5% und NO2 einen Anteil von 49.5%
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> gg
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum