Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Wirtschaftsingenieur: Berlin oder Karlsruhe
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik -> Wirtschaftsingenieur: Berlin oder Karlsruhe
 
Autor Nachricht
FloM
Gast






BeitragVerfasst am: 08 Aug 2004 - 10:38:03    Titel: Wirtschaftsingenieur: Berlin oder Karlsruhe

Hallo,

ich werde zum kommenden Wintersemester ein Studium als Wirtschaftsingenieur anfangen und bin sowohl in Karlsruhe als auch an der TU Berlin akzeptiert worden.

Nun bin ich allerdings noch sehr unentschieden zwischen den beiden Studienorten. Intuitiv zieht es mich nach Berlin, aber gerade wenn man sich einige Rankings anschaut zieht Karlsruhe weit davon.

Was meint ihr ist wichtiger - Uni oder Rahmenbedingungen? Gibt es jemanden mit Erfahrungen mit der TU Berlin und/oder Karlsruhe? Ist die TU wirklich so schlecht wie sie geredet wird?
hochschulwahl
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.08.2004
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 10 Aug 2004 - 11:04:30    Titel: schau doch mal hier vorbei

Hallo,
ich führe derzei eine Online-Diskussion über Hochschulwahl durch. Selbst studiere ich WI-MB in Kaiserslautern.
Vielleicht sind ein paar interessante Informationen für Dich dabei. Idea
Selbstverständlich kannst Du Dich auch aktiv einbringen und Fragen stellen. Wink

Gruß Markus


Link zum Forum
http://www.carookee.com/forum/Hochschulwahl
Gast







BeitragVerfasst am: 25 Aug 2004 - 20:00:32    Titel:

Möllenkamp bist du das ? Question

MFg
Frank
Uni Karslruhe
Gast






BeitragVerfasst am: 30 Aug 2004 - 19:41:52    Titel:

über berlin kann ich nicht viel erzählen, da ich in karslruhe wiing studiere. meiner meinung nach ist das studium in ka optimal gestaltet und die uni ist klasse. mehr infos unter www.wiwimaster.de
WiwiRainer
Gast






BeitragVerfasst am: 29 März 2005 - 13:17:06    Titel:

Hallo liebe Erstsemester und Studieninteressierte,
ich bin Absolvent der UNI Karlsruhe, Wirtschaftsingenieurwesen Fachrichtung Informatik und kann euch diesen Studiengang nur allerwärmstens empfehlen. Die Ausbildung und die Berufsaussichten sind sehr gut. Durch das breit gefächerte Studienangebot seit ihr auch keine Fachidioten, sondern hochqualifizierte Generalisten, die sich in die spezifischen Detailfragen des jeweiligen Arbeitsplatzes gut einarbeiten können. Man muss allerdings dazu sagen, dass sich spätestens nach dem Vordiplom die Spreu vom Weizen trennt. Ohne Durchhaltewillen und Fleiss schafft ihr dieses Studium nicht, für Schlafmützen und "mal sehn, was geht"-Typen ungeeignet. Aber die Mühe lohnt sich....
Besonders wichtig: früh Kontakte zu Firmen knüpfen, Praktika z. B. im Ausland machen, und immer wieder daran arbeiten, euch und euren Studienfreunden soviel wie möglich Informationen und Kontakte zu verschaffen. Später im Berufsleben trägt euch keiner mehr die Lehrbücher hinterher, da müsst ihr soweit sein, dass ihr euch das dann noch fehlende Wissen selber aneignet. Aber als WiWi sein ihr dann soweit.
Viel Erfolg und natürlich Spass am Studium: auch wenns überheblich klingt: wenn ihr euer Diplomzeugnis von der Uni Karlsruhe in der Tasche habt, könnt ihr euch wirklich was darauf einbilden. Aber ihr habts euch dann auch verdient.
Wiing
Gast






BeitragVerfasst am: 30 März 2005 - 06:22:02    Titel:

Zitat:
Man muss allerdings dazu sagen, dass sich spätestens nach dem Vordiplom die Spreu vom Weizen trennt.


Richtig Rainer, sogar schon im Grundstudium bleiben nur wenige übrig, die sich durchbeissen können.

Die TU-Berlin verfügt über einen guten Ruf, auf dem Campus suchen Firmen regelrecht nach Wiings. Werden auch vor Dipl. Kaufleuten bevorzugt. Die TU hat mittlerweile ein ordentliches Image gewonnen, über Karlsruhe kann ich nix aussagen.

Vom Leistungsanspruch werden beide wahrscheinlich gleich sein.
wi-ing berlin
Gast






BeitragVerfasst am: 25 Apr 2005 - 20:04:18    Titel:

hi,
ich studiere zur zeit wi-ing an der tu berlin.
karlsruhe hat zwar einen sehr guten ruf, auf rankings etc. schneiden sie sehr gut ab. darmstadt und karlsruhe sind die besten in den rankings.

aber: auch wenn die tu an sich keinen besonders guten ruf genießt, stehen die wi-ings der tu berlin an dritter stelle, was reputation angeht. die unternehmen stellen mit freude wi-ings der tu berlin ein, zumal diese auch hohe praxiserfahrung aufweisen. ich muss zugeben, dass das nicht an der gestaltung des studiums liegt; vor allem der betriebswirtschaftliche teil ist sehr theoretisch aufgebaut, der ing-teil hingegen genießt sehr hohes ansehen bei den unternehmen (auch in den rankings nachlesbar: http://www.tu-berlin.de/service/ranking.htm).
es ist mehr so, dass sich die wi-ings mehr oder weniger kennen. alle sind hoch motiviert und ziehen sich gegenseitig mit. die meisten sind sich bewusst, dass zu einer guten ausbildung auch praxisnähe gehört und legen daher verschiedene praktika ab - im in- wie auch im ausland -, arbeiten als werkstudenten oder anderweitig in studiennahen berufsfeldern - oder sie angergieren sich nebenher in vereinen wie in der arbeitsgruppe wirtschaftsingenieure e.v. - oder kurz: ag wi-ing (www.agwiing.org).

dadurch bauen sie sich nicht nur in frühen jahren schon kontakte zur wirtschaft auf, sondern lernen auch die soft skills, die die unternehmen erwarten und auch zu schätzen wissen.

wenn man an der tu berlin studiert, hat man also mindestens genauso große chancen, den "traumjob" zu kriegen, wie als tu karlsruhe-student.

spricht also nichts gegen berlin...
Stammi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.06.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 06 Jun 2006 - 14:56:57    Titel: Wirtschaftsingenieur Schwerpunkt Wirtschaft

Hallo, ich interessiere mich auch für das Wirtcshaftsingenieurstudium ab WiSemester 07/08 da ich erst im September 07 mit meiner kaufmännsichen Lehre fertig werde.
Gibt es Universitäten an denen dieses Fach den SChwerpunkt in etwa 60% Wirtschaftswissenschaften und 40% Ingenieurwesen gewichtet wird?! Da ich eine kaufmännische Ausbildung habe und ich starken gefallen an dem Kaufmännsichen finde, wäre eine sochle Gewichtung genau das richtige!
wer kann mir Tipps geben, wie sieht es speziell an den Unis in Berlin, Aachen, Hamburg, Braunschweig Kiel, Lübeck und Karlsruhe aus
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 06 Jun 2006 - 15:14:37    Titel:

In Aachen hast du von der reinen Vorlesungszeit etwa gleich viel vom wirtschaftlichen und ingenieurwissenschaftlichen Teil, wobei der Ingenieurwissenschaftliche von der Nachbearbeitungszeit her insgesamt als aufwändiger einzustufen ist (was natürlich nicht heisst, dass BWL ein Selbstgänger wird). Der NC lag letztes Jahr so weit ich mich erinnern kann bei 3.0, aber mit einer fertigen Ausbildung hast du sowieso genug Wartesemester gesammelt um dir keine grossen Sorgen um die Zulassung zu machen. Bedenke auch, dass es zumindest in Aachen verschiedene WiIng-Studiengänge gibt, wir haben einen für Maschinenbauer, einen für Elektrische Energietechnik und dann glaub ich noch einen für Bauingenieure und Werkstoffwissenschaftler. Die Studieninhalte im ingenieurwissenschaftlichen Teil sind dann die gleichen wie im entsprechenden Ingenieursstudium, du hast halt ein paar Fächer weniger und dafür ein paar Fächer von den Betriebswirten. Spezielle Vorlesungsreihen nur für Wirtschaftsingenieure gibt es in Aachen so weit ich informiert bin nicht, zumindest nicht im Grundstudium. Aber das dürften die wenigsten Unis bieten.

Abschliessend sage ich mal, dass Aachen und Karlsruhe zu den eher technisch-theoretisch orientierten Hochschulen auf deiner Liste gehören.
mowie
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.11.2005
Beiträge: 145

BeitragVerfasst am: 24 Feb 2007 - 17:18:41    Titel:

Schätze mal bei den WIngs in Karlsruhe so 1/4 Mädchen.

International? Naja, gibt schon einige Partnerprogramme, aber Sachen wie Auslandssemester/Praktika sollte man sich schon selbst organisieren.
Im Sprachenzentrum hier kannst du so gut wie jede Sprache lernen. Als Vorbereitung auf Auslandssemester/-Praktikum sicher nicht schlecht, was aber sowieso während des Vordiploms noch nicht wirklich Sinn macht.
Deutsch-Französisches Doppel-Diplom gibt es meines Wissens auch, aber wär will schon (trotz der Nähe) freiwillig nach Frankreich Wink.

Ab nächstes WiSe gibts hier leider auch kein Diplom mehr, sondern es muss ja europaweit auf Bachelor umgestellt werden.

Programmieren im Grundstudium ist nur Java, also kann man auch was damit anfangen. Was so richtig hinter "Informatik" steckt wird sich noch zeigen, wohl ein wenig mehr Verschlüsselung und Entwicklung von Algorithmen (beim Programmieren ist man ja den Großteil der Zeit damit beschäftigt die Algorithmen umzusetzen und nicht überhaupt erstmal auf welche zu kommen). Durch die Programmieren-Klausur sind nicht einmal 1/10 durchgefallen, also halb so wild. Mathe waren es schon mehr..das sollte einem für das Studium schon ein wenig liegen.

Btw. wenn du Fragen hast schreib mir ruhig eine PN. Wenn ich Zeit finde antworte ich dann auch.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftsinformatik -> Wirtschaftsingenieur: Berlin oder Karlsruhe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum