Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Die Zukunft unseres Bildungssystems
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Die Zukunft unseres Bildungssystems
 
Autor Nachricht
Dirk Nerge
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.12.2005
Beiträge: 323

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2006 - 00:44:22    Titel:

Man wird wenigstens festhalten dürfen, dass in diesem Thread bisher niemand die Wiedereinführung der Prügelstrafe oder die Abschaffung der Schule gefordert hat.
Rebel Rebel
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beiträge: 418
Wohnort: Deutsches Reich

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2006 - 01:09:21    Titel:

Prügelstrafe?

Die war zu meiner Schulzeit (1955-1963) noch allgegenwertig!

Lehrer Maier in der 1. & 2. Klasse Hosenspanner!

Lehrer Lindenmaier (genannt der Tatzenmaier) in der 3. & 4. Klasse Schläge auf die Finger (Tatzen).

Lehrer Dietrich in der 5. & 6. Klasse Ohrenzieher täglich. Das muss wohl in Spanien von Schulbeginn an so durchgeführt worden sein. Dort sah ich viele ältere Männer mit riesig langen Ohren!

Die 7. Klasse war eine friedfertige ohne Prügel beim Lehrer Maier, Hosenspanner gingen wohl wegen der Größe nicht mehr!

Lehrer Eisenstein in der 8. Klasse Backpfeifen Toni genannt!

Fortsetzung in der Lehrzeit beim Watschen Meister Rappenegger
rigor mortis
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.12.2005
Beiträge: 88
Wohnort: Riga

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2006 - 10:56:22    Titel:

an einer heutigen Schule waere vermutlich auch aus Albert Einstein ein kleiner brabbelnder Idiot geworden.

lg Peters
rightaway
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.10.2005
Beiträge: 1265

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2006 - 13:50:42    Titel:

Manche Schüler der 9. und 10. Klasse würde ich auch ab und zu gern mal packen und so richtig durchschütteln, damit deren kleine graue Zellen wieder in die richtige Ordnung kommen.
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2006 - 14:04:28    Titel:

Albert Einstein war meines Wissens nie eine schulische Leuchte. Sein Job beim Patentamt entsprach wohl auch nicht ganz seinen Fähigkeiten.

Aber eines darf man auch fest stellen. Die meisten Forscher, Manager, Ärzte... habe eine Schule in diesem Land besucht. So schlimm kann es also nicht sein.

Außerdem möchte ich mich an dieser Stelle von den Aussagen eines gewissen "Kollegen" distanzieren.

Gruß
Pauker
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3783
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2006 - 20:29:03    Titel:

So, da wir mittlerweile von der Struktur weg sind und auf die Unterrichtsformen zu sprechen gekommen sind, habe ich hier ein Zitat eines bekannten Lehrers:

Pauker hat folgendes geschrieben:
Als Mensch, der jeden Tag mit "formal gering Qualifizierten" zu tun hat, kann ich dir bestätigen. Sehr viel Kreativität gibt es (auch hier wieder normalerweise) nicht zu entdecken, schon gar keine produktive.

Dass hierbei Ideen generiert werden, die "marktfähig" sind und damit zu einem finanziellen Auskommen führen, ist fast gänzlich aus zu schließen.
[...]

Kreativität setzt in der Regel auch ein gehobenes Maß an Weltwissen voraus. Kreativität ist nämlich das Sehen und Verknüpfen von Dingen, die der Normalmensch nicht erkennt. Die "Dinge" muss man aber erst mal kennen.

Die Kreativität vieler Schüler im "unteren Kompetenzbereich" beschränkt sich in der Regel auf das Verstecken und Klingeln lassen eines Handys hinter der Tafel.


Die Frage ist nun, wie dieses Weltwissen durch die Schule vermittelt werden soll, damit sich Kreativität entfalten kann. Den anscheinend ist die Realität ja so, dass die Familie dieser Aufgabe nicht mehr gerecht wird. Also: Vorschläge?
rigor mortis
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 18.12.2005
Beiträge: 88
Wohnort: Riga

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2006 - 21:02:08    Titel:

Vorschlaege: aktive Freizeit, PS2 und Gameboy im Meer versenkt, Zeitschaltuhr an den PC, kein Internet fuers Daddeln, Opa und Oma aus dem Heim holen, Fernsehen aus oder nur kontrolliert. Und schon sind alle Quellen fuer die Entwicklung eines kleinen Egomanen versiegt, das Zuschuetten des Kopfes hat aufgehoert.

lg Peters
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3783
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2006 - 22:00:16    Titel:

Interessante Ansätze, die ich sehr sympatisch finde. Ich selber habe schon vor Jahren meinen Fernseher aus meinem Haushalt verbannt und bin immer noch sehr zufrieden damit. Habe so viel mehr Zeit zum Kaffee trinken!

Aber Du spielst ja auf die Reizüberflutung an. Es gibt einige sehr interessante Gedanken von Vera F. Birkenbihl in ihrem Buch "Stroh im Kopf" dazu. Bei Gelegenheit poste ich mal ein Paar Gedanken von ihr.
Dirk Nerge
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.12.2005
Beiträge: 323

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2006 - 22:45:04    Titel:

Pauker hat geschrieben:

Zitat:
Albert Einstein war meines Wissens nie eine schulische Leuchte. Sein Job beim Patentamt entsprach wohl auch nicht ganz seinen Fähigkeiten.

....

Kreativität setzt in der Regel auch ein gehobenes Maß an Weltwissen voraus. Kreativität ist nämlich das Sehen und Verknüpfen von Dingen, die der Normalmensch nicht erkennt. Die "Dinge" muss man aber erst mal kennen.


Meines Wissens hat Einstein zur Findung seiner Relativitätstheorie - laut seiner eigenen Angaben - ein gewisses Stadium seines „Kindseins“ nachgeholt. Die bestehenden und erlernten „Dinge“ der Erwachsenenwelt ließen keine innovativen Resultate zu. Die Eindeutigkeit der Auslegung zur Entstehung von Kreativität, wie sie Pauker in seinem letzten Satz behauptet, besteht demnach nicht. Doch abgesehen davon, wäre es ja interessant, wie jemand, der angeblich keine „schulische Leuchte“ war, die Physik revolutionierten konnte.

coffeinjunky hat geschrieben:

Zitat:
Aber Du (rigor mortis; eingefügt von DN) spielst ja auf die Reizüberflutung an. Es gibt einige sehr interessante Gedanken von Vera F. Birkenbihl in ihrem Buch "Stroh im Kopf" dazu. Bei Gelegenheit poste ich mal ein Paar Gedanken von ihr.


Auf die Reaktionen der Gedanken von Birkenbihl bin ich gespannt.

DN

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. [Arthur Schopenhauer]
rightaway
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.10.2005
Beiträge: 1265

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2006 - 22:47:11    Titel:

Pauker hat folgendes geschrieben:
Albert Einstein war meines Wissens nie eine schulische Leuchte. Sein Job beim Patentamt entsprach wohl auch nicht ganz seinen Fähigkeiten.

Seine "Fähigkeiten" waren zumindest nach seinem Abschluss so miserabel, dass er an den Hochschulen keine Stelle bekommen hat und sich mit einer Anstellung als Patentprüfer "zweiter Klasse" zufrieden geben musste.

Übrigens weise ich darauf hin, dass der Nickname "Pauker" genau genommen "Schülerschläger" oder "Schülermisshandler" bedeutet, weil Lehrer ihren Beinamen "Pauker" (pauken = schlagen) wegen der körperlichen Züchtigung an ihren Schülern erhalten haben.

coffeinjunky hat folgendes geschrieben:
Ich selber habe schon vor Jahren meinen Fernseher aus meinem Haushalt verbannt und bin immer noch sehr zufrieden damit. Habe so viel mehr Zeit zum Kaffee trinken!

Ob das Kaffeetrinken der intellektuellen Weiterentwicklung so förderlich ist, lassen wir mal dahingestellt sein. Bedenken sollte man aber, dass im Fernsehen auch einige gute Sendungen ausgestrahlt werden, manche gar mit reiner Bildungsabsicht, etwa die Telekolleg-Reihe im BR.

Verbieten sollte man eher Fernsehsendungen, die Kinder förmlich verdummen lassen, etwa profitorientiert billig produzierte fernöstliche Trickfilmserien.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Die Zukunft unseres Bildungssystems
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 29, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 36, 37, 38, 39  Weiter
Seite 32 von 39

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum