Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Bin Frustriert :-(
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Bin Frustriert :-(
 
Autor Nachricht
Cristina
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 31 Jan 2006 - 16:31:05    Titel: Bin Frustriert :-(

Bin total frustriert. Mache jeden Tag dasselbe. Ich bin schon seit Wochen und Monaten dabei Adressen in ein Adressenprogramm einzutragen.

Der Betrieb wo ich arbeite will demnächst ein Kinderheim eröffnen und wollen dass ich Adressen eingebe damit später Werbung gemacht werden kann.

Schlimm ist es ja eigentlich nicht, aber ich muss Adressen eingeben von den ganzen Jugendämtern + Erziehungs- und Familienberatungsstellen in ganz Deutschland.

Das ist zu viel für mich. Hab schon einiges eingetippt, aber ich werde noch verrückt hier.

Zwischendurch mache ich auch andere Sachen, aber dann kann ich keine Adressen eingeben.

Ich bekomme dann ärger warum ich keine Adressen eingebe und ich nicht meine anderen Sachen mache die ich zu erledigen habe.

Und wenn ich Adressen eingebe dann kommt alle 5 Min. jemand und fragt mich ob ich Adressen eingebe.

Einmal hab ich ein bisschen Pause gemacht um meine Augen zu entlasten. Da kam meine Ausbilderin und sagte sie würde mich nicht tippen hören und dann fragte sie mich ob ich Adressen eingebe oder nur rum sitzen würde.

Ich brauche nur einmal vom Bildschirm weg zu gucken oder meine Hände nicht auf der Tastatur zu haben. Dann kommt immer ein dummer Spruch. Dann heißt es wieder:“ Cristina, denk an die Adressen, Cristina, tippst du auch die Adressen ein? ... etc.

Ich hab meiner Ausbilderin gesagt dass es zuviel ist und ich nicht weiß ob ich rechtzeitig fertig werde.

Sie meinte nur ganz kühl: „Du hast schon seit mehreren Monaten die Adressen und du bist immer noch nicht fertig!“ „Wenn du nicht rechtzeitig fertig wirst, dann wirst du einige Arbeitskollegen in rage erleben und dann wird es mächtigen ärger geben“, „Wenn du es darauf ankommen lassen willst, kannst du es gerne machen.

Mir ist manchmal echt zum heulen zumute. Ich gehe frustriert nach Hause und quäle mich morgens zur arbeit.

Mein Traumberuf entpuppt sich als Alptraum.

Die denken nicht an meine Ausbildung und das ich noch was lernen möchte. Ich bin deren doofe Auszubildende. Die denken nur an das Sch** Kinderheim.

Was manche Soziale Einrichtungen machen ist nicht mehr human.

Und im Berichtsheft steht nur dasselbe drin. Und wenn ich es dann vorzeige heißt es: „Du darfst nicht immer das selbe schreiben. Denk dir was anderes aus.

Ich bin unterfordert! Die denken ich sei zu nichts nutze.
Nadia
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.11.2005
Beiträge: 536

BeitragVerfasst am: 31 Jan 2006 - 16:48:27    Titel:

hi!

Also so wie du das beschreibst ist das ja echt total mies.
Was für eine Ausbildung machst du denn?

Ich musste auch mal ne ähnliche Aufgabe machen (in der Ausbildung), wo ich nur Daten eintippen musste. Das ist natürlich ne öde aufgabe, weil man nur das selbe macht und wenn man das den ganzen tag hindurch macht kann man echt verrückt werden. Da hab ich bestimmt so 3 wochen dran gesessen (gut ich hatte ja jede woche jeweils an zwei tagen berufsschule..also die fallen dann weg).
Allerdings wurde mir kein Druck gemacht, von wegen "Es gibt keine pausen, seh zu das du fertig wirst" oder so...

Frag doch deine Ausbilderin freundlich, ob dich vielleicht jemand bei der Arbeit unterstützen könnte, weil das alleine einfach zu lange dauert.

Hoffe das du das bald geschafft hast und danach bessere Aufgaben bekommst.

LG
Nadia

Aber vielleicht hast du das ja auch schon getan.
Cristina
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 31 Jan 2006 - 19:13:08    Titel:

Ich habe schon meine Ausbilderin gefragt. Von der kommt keine Antwort.

2 aus meiner Arbeit tippen auch Adressen ins Adressenprogramm ein.

Bei denen Sagt keiner was. Die Lassen die Adressen Tagelang unbearbeitet liegen und machen andere Sachen. Wenn ich das machen würde, dann wäre die Hölle los.

Ich frage mich schon ob ich mir nicht einen Krankenschein holen soll.

Werde es mal mit meinen Hausarzt besprechen, was er mir sagt. Wenn man zuviel fehlt dann wäre bestimmt die Ausbildung in gefahr?

Bald ist meine Ausbildung zuende und ich habe nichts anderes gelernt als Adressen eintippen.

Wie soll ich mich denn ohne was zu können als Kauffrau - Bürokommuniktion bewerben? Dann muss ich die selbe Ausbildung nochmal machen wo ich nur das Praktische lerne.

Was soll ich bloß machen? Crying or Very sad

Bin froh wenn ich zur Berufsschule gehe und 2x mal die Woche Vormittags zur Nachhilfe.

Ich bin mir sicher das die im Ausbildungsrahmenplan nicht reingucken.
Nuramon
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.01.2006
Beiträge: 45

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2006 - 12:49:36    Titel:

Meld dich bei der IHK und bitte um ein Gespräch, die helfen Dir im Notfall bei der Vermittlung einer neuen Ausbildungstelle. Davon kriegt dein betrieb nichts mit, lass es nur nicht schleifen melt Dich da schnell und mach denen klar wie mies es Dir geht und das Du da weg willst!
Nadine0502
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.12.2005
Beiträge: 80
Wohnort: bei Dortmund

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2006 - 13:14:15    Titel:

Ja, da gehe ich Recht!

Im Grunde trägst Du den Schaden davon, da Du kaum Deine eigentliche Arbeit erlernen kannst.
Rede mit der IHK, wenn es bei der Firma keinen Sinn macht. Wenn die Firma einfach kein Verständnis dafür zeigt, dürften die eigentlich nicht ausbilden.
Doris
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2006 - 13:26:45    Titel:

Hallo,

das ist heute einfach so. Die denken alle "Juhu, billige Arbeitskraft". Ich würde das auch über die IHK regeln, oder in der Berufsschule mal mit dem Klassenlehrer reden.

Aber es ist schlecht wenn man mit Bauchschmerzen zur Ausbildung geht - ich kenne das. Aber ich habe das geschluckt und alles gemacht was die wollten, dass führt zwar dazu, dass ich viele Überstunden gemacht habe, aber dafür habe ich auch irgendwann interessantere Aufgaben bekommen.

Zur Not, wenn es garnicht mehr geht kannst du ja versuchen an anderer Stelle deine Ausbildung weiter zu machen. Allerdings gestaltet sich das als schwieriges Unterfangen (ein Azubi bei uns will auch die Ausbildungsstelle wechseln, weil es so unerträglich ist. Aber die Arbeitgeben schreien nicht "Willkommen".).

Schlimmstenfalls Augen zu und durch. Du kannst ruhig auch mal Krank sein. Erst nach 7 Wochen gibt es da n bischen Stress mit der Krankenkasse. Aber so schlecht wird es dir wohl nicht gehen, oder?
faiblesse
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2005
Beiträge: 1930
Wohnort: NRW

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2006 - 15:32:32    Titel:

Cristina hat folgendes geschrieben:
Bin total frustriert. Mache jeden Tag dasselbe. Ich bin schon seit Wochen und Monaten dabei Adressen in ein Adressenprogramm einzutragen.


Cristina hat folgendes geschrieben:

Bald ist meine Ausbildung zuende und ich habe nichts anderes gelernt als Adressen eintippen.


Du tippst seit 2 1/2 Jahren Adressen ein?? So ganz kann ich das ja nicht glauben..und es ist dir erst jetzt zuviel und zu eintönig?? Klingt irgendwie komisch..

Doris hat folgendes geschrieben:
Schlimmstenfalls Augen zu und durch. Du kannst ruhig auch mal Krank sein. Erst nach 7 Wochen gibt es da n bischen Stress mit der Krankenkasse. Aber so schlecht wird es dir wohl nicht gehen, oder?


Es sind 42 Tage, also 6 Wochen, danach gibt es Krankengeld. Sollte aber keinen Stress mit der Krankenkasse geben, die werden aber wohl genauer nachfragen..muss ja nicht immer gleich in Stress ausarten.
herzchen79
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.02.2006
Beiträge: 20
Wohnort: Saarland

BeitragVerfasst am: 08 Feb 2006 - 14:57:01    Titel:

Also 2 1/2 Jahre nur Adressen eintippen kann ich mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen. Geh doch mal ganz unbefangen zu deinem Ausbilder (oder Ausbilderin) und bitte bei Gelegenheit um 'nen Gesprächstermin was deine Tätigkeiten in der Ausbildung anbelangt. Es ist manchmal sehr hilfreich, wenn man sowas einfach mal 2, 3 Tage vorher ankündigt und dann redet anstatt direkt was zu sagen. Ob die IHK dir groß weiterhilft? Na, da zweifle ich ehrlich gesagt dran. Hatte sowas selbst mal und wenn du dann die gravierenden Aussagen von deinen Vorgesetzten nicht schriftlich kriegst, machen die da gar nix.

Auf jeden Fall sollte man nicht mit Bauchschmerzen auf die Arbeit gehen, das ist nicht gut. Ich weiß selbst zu gut, was das für Folgen haben kann. Wie lange hast du denn noch in dem Betrieb? Wenn du erst im 1. oder 2. Lehrjahr bist, würd ich versuchen, mir 'ne Stelle zu suchen, an der ich meine Ausbildung fortsetzen kann. Am besten sind Eigeninitiativ-Bewerberbungen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Bin Frustriert :-(
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum