Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Versuchte gefärhliche Körperverletzung mit Todesfolge?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Versuchte gefärhliche Körperverletzung mit Todesfolge?
 
Autor Nachricht
Tinee
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.03.2006
Beiträge: 10
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 17 März 2006 - 13:54:50    Titel: Versuchte gefärhliche Körperverletzung mit Todesfolge?

Gibt es neben § 227 auch eine versuchte Körperverletzung mit Todesfolge?

Wenn beispielsweise B den A in Verletzungsabsicht mit einem Schirm schlagen will, A ausweicht und in einen Fluss stürzt und B dann weggeht, weil er weiß, dass A ein guter Schwimmer ist und sich deshalb schon selbst retten werde. A ertrinkt aber aufgrund starker Strömung.
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 17 März 2006 - 14:23:24    Titel:

Der Versuch des erfolgsqualifizierten Deliktes ist grundsätzlich in der Konstellation möglich, daß das Grunddelikt zwar nur versucht wurde, der Erfolg aber eingetreten ist. Bei § 227 stellt da indes ein Problem in Bezug auf den tatbestandsspezifischen Gefahrzusammenhang; läßt man da die Körperverletzungshandlung genügen, ist das machbar - stellt man hingegen auf den Körperverletzungserfolg ab (Letalitätsthese), funktioniert der Versuch nicht - ein "klassischer" Meinungsstreit.
Tinee
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.03.2006
Beiträge: 10
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 19 März 2006 - 18:36:09    Titel:

Danke, das war schonmal sehr hilfreich, hab auch schon einiges in der Literatur dazu gefunden, aber da bleiben immer noch 2 Probleme für mich, die mir unlösbar vorkommen:
1.) Muss ich dann in dieser Reihenfolge prüfen:
Totschlag -
Fahrlässige Tötung -
Totschlag durch Unterlassen -
Fahrlässige Tötung durch Unterlassen -
versuchte Körperverletzung +
versuchte gefährliche Körperverletzung +
versuchte gefährliche Körperverletzung mit Todesfolge +
2.) § 227 setzt eine objektive und subjektive Vorhersehbarkeit des Todeserfolgs voraus. Das kann man aber in diesem Fall fast nicht bejahen. Oder doch? Oder ist diese Vorhersehbarkeit nicht unbedingt nötig, bzw. ist sie ganz locker zu verstehen idS, dass er das hätte vorraussehen können, wenn er...

Ich hoffe, es kann mir jemand helfen, bin total verzweifelt langsam.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Versuchte gefärhliche Körperverletzung mit Todesfolge?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum