Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Kündigungsfrist bei ordentlicher Kündigung (Mietwohnung)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Kündigungsfrist bei ordentlicher Kündigung (Mietwohnung)
 
Autor Nachricht
Rosa Wolke
Gast






BeitragVerfasst am: 30 Sep 2004 - 12:56:52    Titel: Kündigungsfrist bei ordentlicher Kündigung (Mietwohnung)

Hallo,

ich benötige dringend eine Auskunft zum Thema Kdg-Frist bei Mietwohnungen.

Wohne in der Wohnung seit 9 Jahren und habe per Einschreiben am 17.09.04 bei meinem Vermieter gekünigt. Mit Einhaltung der 3 Monate Kdg-Frist, könnte ich zum 31.12.04 ausziehen.
Mein Vermieter schreibt mir, dass ich nur am 31.12. ausziehen darf, wenn ich mindestens 2 solvente Nachmieter bringe und auch nur aus Kulanz (seinerseits).
Im Mietvertrag steht über Kdg-Frist:

3 Monate, wenn seit der Überlassung des Wohnraums weniger als 5 Jahre vergangen sind.
6 Monate...
9 Monate, wenn seit der Überlassung des Wohnraums 8 Jahre vergangen sind.

Ist das zum Schutz des Mieters vor Kündigungen vom Vermieter, oder gilt das auch umgekehrt? Ich dachte, ein viertel Jahr vorher - und weg bin ich. Ich musste mir doch erst einmal was suchen, was nicht leicht war, da alleinerziehend mit 4 Kids. Ich hätte doch nicht auf Verdacht kündigen können, weil ich jetzt über ein Jahr nach etwas passendem gesucht habe.

Wer kann mir das konkret beantworten. Bin für alle Tipps, Hinweise dankbar. Im BGB hab ich nur etwas über die Kündigungsfristen des Vermieters gefunden. Vom Mieter ist keine Rede.

Ich danke allen, die sich melden im Voraus.
LG Rosa Wolke Smile
Rosa Wolke
Gast






BeitragVerfasst am: 01 Okt 2004 - 06:08:16    Titel: Kündigungsfrist bei Mietwohnung

Hallo an alle,

kennt sich keiner damit aus? Wäre echt nett, wenn jemand etwas dazu schreiben könnte.

Danke, LG Rosa Wolke
Angie
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.05.2004
Beiträge: 525

BeitragVerfasst am: 01 Okt 2004 - 14:23:44    Titel:

Meines Wissens gilt die Frist sowohl für den Vermieter als auch für den Mieter... d.h., wenn man vorher ausziehen will, muss man Nachmieter anschleppen.
In meinem Mietvertrag steht übrigens die gleiche Klausel, grad nachgeschaut Smile
Rosa Wolke
Gast






BeitragVerfasst am: 01 Okt 2004 - 15:15:19    Titel: Kdg-Frist bei Mietwohnung

Hallo Angie und alle anderen,

eine Lehrerin von unserem Gymi sagte mir, dass diese Klausel zum Schutz des Mieters gilt, im Falle, dass der Vermieter einen entsorgen möchte. Ich kann doch nicht auf Verdacht kündigen, zumal ich ja nicht weiß, ob ich was neues finde. Ich hatte gehofft, dass ein Jurist oder angehender Jurist sich zu diesem Thema meldet, aber leider war oder ist das nicht der Fall. Vielleicht hat ja einer bzw. eine am WE, wegen Regen, nix besseres zu tun und liest diesen Thread.

Hallo @Juristen oder Juristen in spee,
was sagt ihr zu dem Thema? Gibt es da nichts Grundsätzliches? Liege ich falsch oder ist es so, wie Angie sagt?

Danke Angie für die Info, schönes WE und LG Rosa Wolke
Gast







BeitragVerfasst am: 01 Okt 2004 - 15:31:00    Titel:

leider musst du dich an die vertraglich vereinbarten klauseln halten. wenn dir dein vermieter allerdings eine kürzere kündigungsfrist anbietet, würde ich mal inserieren (geht im internet umsonst) und schauen, ob sich potentielle nachmieter melden. wenn das gar nicht geht, kannst du auch versuchen bei deinem vermieter ein bisschen auf die tränendrüsen zu drücken, oder (als letzten ausweg) ins blaue hinein mit einer ausserordentlichen fristlosen kündigung zu "drohen", dass klappt manchmal besser als man denkt. nur mut!
stesanne
Gast






BeitragVerfasst am: 06 Okt 2004 - 13:38:36    Titel:

Hab von einem Urteil gehört, dass die 6 bzw. 9 Monatsfrist bei längerer Mietszeit nur noch für den Vermieter gilt, d.h. kündigt der Vermieter, dann muß er sich an die langen Fristen halten. Kündigt aber der Mieter gilt die 3 Monatsfrist. Bin gerade auf der Suche nach genauen Angaben, wann und wo dieses Urteil gefällt wurde. Wenn ich es finde, schreibe ich es nochmal rein.
Gast 2
Gast






BeitragVerfasst am: 17 Okt 2004 - 19:58:53    Titel:

Wenn die Frage zu den Kündigungsfristen noch aktuell sein sollte:

Nach § 573 c I BGB ist die Kündigung eines Wohnraummietvertrages spätestens am dritten Werktag eines Kalendermonats zum Ablauf des übernächsten Monats zulässig; bei Dir also zum 31.12.2004. Die verlängerten Kündigungsfristen gelten nur noch für den Vermieter.

Problematisch sind allerdings Mietverträge, die vor der Schuldrechtsreform abgeschlossen wurden. Man sagt, dass die neuen Kündigungsfristen nicht für Mietverträge gelten, die vor dem 01.09.2001 abgeschlossen worden sind und in denen konkrete Kündigungsfristen vereinbart wurden. Wird bei den vereinbarten Kündigungsfristen allerdings nur der Gesetzeswortlaut wiederholt - wie bei Dir - gelten die neuen Kündigungsfristen.

Folge: Du kannst zum 31.12.2004 ausziehen. Die Forderung, dass Du einen solventen Nachmieter stellen musst, ist Blödsinn. (Üblicherweise vereinbart man das mit dem Nachmieter bei Aufhebungsverträgen seines Mietvertrages, d.h. wenn man ohne Beachtung der Kündigungsfrist ausziehen und nicht noch für die letzten Monate Miete zahlen möchte.)
Arphi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.05.2007
Beiträge: 43

BeitragVerfasst am: 01 Jun 2007 - 06:06:03    Titel:

...

Zuletzt bearbeitet von Arphi am 20 Sep 2007 - 15:33:04, insgesamt einmal bearbeitet
StR-Tobi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.08.2006
Beiträge: 2686

BeitragVerfasst am: 01 Jun 2007 - 13:09:50    Titel:

§ 573c Abs. 1 Satz 1 BGB lesen, ist verständlich.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Kündigungsfrist bei ordentlicher Kündigung (Mietwohnung)
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum