Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

AGB Referat
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> AGB Referat
 
Autor Nachricht
Bademeister
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.09.2005
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2006 - 17:16:12    Titel: AGB Referat

Hallo zusammen,

zuerst möchte ich mich bedanken, dass ihr euch die Zeit nehmt um meine Frage zu lesen und mir bei meinem Problem zu helfen.

zu dem Problem:

Ich soll über die AGB's ein Referat in meinem Leistungskus Wirtschaft und Recht (K12) halten. Die Lehrerin legt Wert auf die klassischen Elemente. Das bedeutet Presentation, Vortrag, Beispeiele.... Sie erwartet das, was man eigentlich von vielen Lehrern auch erwarten könnte *g*, einen informativen Vortrag, in dem man den Mitschülern das Thema nahebringt an Beispielen anschaulich darstellt, erklärt, auf Fehler hinweißt die gemacht werden können und im nachhinein überprüft ob es verstanden wurde.

Leider habe ich jetzt festgestellt, dass es sich bei den AGB's um ein nicht so tolles Thema handelt und wollte deshalb fragen ob ihr mir helfen könnt? Wisst ihr Seiten auf denen man sich genauer informieren kann, Beispiele oder relefante Fälle bei denen was schief gelaufen ist bzw. bei denen die AGB's von großem Nutzen waren, oder habt ihr vll. ein Referat zu dem Thema auf dem Computer....? Würde mich sehr über eure Hilfe freuen!!!
Pandur
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 849

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2006 - 18:27:20    Titel:

Zitat:
Leider habe ich jetzt festgestellt, dass es sich bei den AGB's um ein nicht so tolles Thema handelt


Oh, da kann ich dir nicht zustimmen. Ich finde eher, dass du da ein sehr dankbares Thema erwischt hast. Mit dem lassen sich schon ein paar Seiten füllen Smile

Ich denke du kannst dir dem Interesse deiner Mitschüler gewiss sein, wenn du versuchst das Thema über Ebay aufzuziehen. Jeder kennt es und viele deiner Mitschüler haben dort bestimmt schon mal eingekauft oder sogar selbst etwas reingestellt Smile Du hast damit Gelegenheit ihnen zu erklären worauf sie bei ihrem nächsten Kauf / Verkauf in rechtlicher Hinsicht achten sollen. Beispiele, wie man es nicht machen sollte, findest du bei Ebay zu Hauf.

Gute Links zum Thema AGB hab ich jetzt nicht zur Hand, lediglich:
http://de.wikipedia.org/wiki/Allgemeine_Gesch%C3%A4ftsbedingungen
Den halte ich für deinen Vortrag allerdings nicht für gelungen. Den Teil über Gesetzliche Regelungen in Europa würde ich in deinem Referat mit keinem Wort erwähnen. Auch eventuelle Ausnahmeregelungne für die Post, etc. sind zu speziell.

Sobald du dich etwas in das Thema eingelesen hast kannst du gerne mal deine Gliederung hier posten.

Komplettlösungen wirst du aber nicht bekommen. Du sollst ja schließlich selbst was lernen Wink

Gruß Pandur
Bademeister
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.09.2005
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2006 - 19:24:20    Titel:

Hallo Pandur,

danke erst mal für deine Hilfe. Das mit Ebay ist ein guter Tip. Brauchst dir keine Sorgen machen, als ich geschrieben habe, dass ich gerne ein schon ausgerarbeitet Referat hätte, habe ich mir das als Orientierungshilfe bzw. als Vergleich gedacht. Ich kann keinen Vortrag halten wenn ich es nicht selbst gemacht habe *g*

Für weitere Hilfe gleicher Qualität wäre ich sehr dankbar. Schreibt einfach was euch dazu einfällt.

Danke
meisterjoda
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2006 - 19:40:04    Titel:

Wie wärs wenn du dir mal einpaar juristische Lehrbücher durchliest?

Oftmals enthalten die Bücher ein Anfangskapitel mit Arg. warum man AGB nutzt usw.

Als Beispiele kannst du dann ja die klassischen "AGB-Fallen" nehmen.
Z.B. das Schild "Keine Haftung für Garderoben ist der Klassiker schlechthin. Selbstverständlich haften die Betreiber einer Disco oder einer Bar für die Garderobe. Hierfür müssen natürlich einige Voraussetzungen vorliegen., Einfach mal durchlesen.

Das Thema AGb ist sehr spannend und interessant.

Ich würde das Thema Ebay nicht nehmen. Ich empfehle dir das Thema

AGB´s für den WM-Kartenverkauf.

Dazu gabs auch einen interessanten Aufsatz in der NJW.

So als Aufbau würde ich erstmal einbisschen was zur Geschichte der AGB erzählen, wie sich diese entwickelt haben, und warum man sie braucht.

Und als letztes würde ich einpaar klassische AGB-Irrtümer erwähnen. Bsp: Die salvatorische Klausel. Die braucht man gar nicht, da diese schon im Gesetz steht.
Bademeister
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.09.2005
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2006 - 19:46:11    Titel:

Welche juristischen Lehrbücher wären den empfehlenswert?

Wieso statt Ebay den Kartenverkauf?

Ich lese mir gerade die die §§ 305 - 310 durch und muss gestehen, dass ich sie zwar grob verstehe, doch leider verstehe ich die einzelheiten nicht so ganz.

Gibt es eine Seite wo die einzelnen Paragraphen sowie Sätze erklärt werden, was sie bedeuten?
meisterjoda
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2006 - 19:51:16    Titel:

Köhler, BGB AT
Musielak, Grundkurs BGB

Dort steht einiges drin.

Die einzelnen §§ werden in sog. Kommentaren erläutert. Palandt, Jauernig, Kropholler.

LIes dir daml den Kropholler durch, ist kurz und dann verstehst einiges sicher besser.

Der Verkauf der WM karten ist sehr problematisch und viel spannender als Ebay-AGB.

Ausserdem ist das Thema aktuell. Vielleicht haben ja die Eltern von jemanden Karten gekauft und haben Probleme sie weiterzugeben, da dies ja nicht erlaubt ist. Wie gesagt: Spannendes Thema,...NJW 2005 war ein Artikel darüber, genaue Fundstelle habe ich gerade nicht parat.
Bademeister
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.09.2005
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2006 - 20:47:41    Titel:

Die Lieteratur muss ich mir besorgen, bzw. möchte ich in der Schulbücherei nachsehen, was dort so angeboten wird. Deshalb wären mir Informationen aus dem Internet anfänglich lieber.

Kennt ihr sonst noch interesannte Fälle, bei denen die AGB's eine Rolle gespielt haben?

Was könnte man noch als Beispiel verwenden?

Was ich mir als schwierig vorstelle, ist es die langen und sehr sachlichen Paragraphen anschaulich und "spannend" in das Referat einzubrignen.

Was denkt ihr?
Recht komisch
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.07.2005
Beiträge: 1956
Wohnort: Ruhrgebiet

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2006 - 20:48:04    Titel:

Für einen Laien dürfte eher einfache, einführende Lektüre brauchbar sein, hier zB einfache Beispielsfälle:
http://www.jura.uni-passau.de/ifl/fr/f11.htm
http://www.lrz-muenchen.de/~Lorenz/lehre/gk1/faelle/at6ang.htm

Etwas kompliziertere, umfangreichere Übersichten:
http://bgb.jura.uni-hamburg.de/einwand/305-agb.htm
http://www.ecin.de/recht/agb/
http://www.jura-lotse.de/cgi-bin/links/jump.cgi?ID=17665
Pandur
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 849

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2006 - 20:54:02    Titel:

Zitat:
Der Verkauf der WM karten ist sehr problematisch[...]

eben und deshalb halte ich das Thema für absolut ungeeignet. Das soll keine wissenschaftliche Abhandlung werden, sondern ein Referat für die Schule. Theorienstreits sind da m.E. fehl am Platz. Im Zweifel blickt es nicht mal der Lehrer, was für die Note bestimmt nicht von Vorteil ist.

Da sind alltägliche Fälle definitiv besser geeignet. Ob es Ebay sein muss ist mal dahin gestellt, das war nur ein Vorschlag. Du kannst bsp. auch einen Kaufvertrag über ein gebrauchtes Fahrrad oder das erste gebrauchte Auto nehmen und in dessen Rahmen die einzelnen wichtigen Klauseln und häufige Fehler erklären.

Für die Bücher, die meisterjoda gennant hat, kommst du wohl um einen Besuch in einer juristisch gut sortierten Bibliothek nicht herum. Hoffe du hast sowas in der Nähe. Ansonsten frag mal den Lehrer ob er nicht ein paar Bücher zu dem Thema hat.
Für die Schule halte ich die Bücher alle nicht gut, da zu abstrakt und theoretisch. Bessere fallen mir leider aber auch nicht ein. Du wirst dich diesbezüglich wohl durchkämpfen müssen.

Welchen Umfang soll die Arbeit denn eigentlich haben?

Pandur
meisterjoda
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2006 - 20:59:03    Titel:

Aus den Ausführungen von Bademeister konnte man nicht erkennen, welchen Umfang das Ref hat.

Aber es ist auch nicht schlecht, wenn man ein anspruchsvolles Thema hat
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> AGB Referat
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum