Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

AGB Referat
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> AGB Referat
 
Autor Nachricht
Pandur
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 849

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2006 - 20:59:37    Titel:

Recht Komsich hat sich irgendwie dazwischen gemogelt Smile Meine Bemerkung zu den Büchern hat sich damit erledigt.

Gruß Pandur
Bademeister
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.09.2005
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: 17 Apr 2006 - 21:10:07    Titel:

Naja sagen wir es mal so, wenn ich es schaffe in 5 min alle Paragraphen zu erklären, sie zu veranschaulichen, Beispiele zu beschreiben, erkläre worauf man achten soll, das ganze per medien darstelle und abschließend die Leute einen eigenen Fall bearbeiten lasse bzw. Fragen stelle ohne dabei hektisch und zu schnell zu sein, dann ist das bestimmt ok *g*

Das Referat sollte aber nicht 20 min übersteigen, da ich es mit einem Kumpel halte und der noch Zeit für Produkt und Gefährundshaftung, was sein Thema ist, braucht

Ein übergreifendes Beispiel oder ähnliches wäre toll. Gibt es zwischen den Themen parallelen?

Da mein Beitrag mit der Holländer-Aktion nicht mehr da ist, gehe ich davon aus, dass es nicht ok war, oder?
Thali1
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 314
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2006 - 00:24:07    Titel: Hallo,

Hallo,

Du bräuchtest erstmal ein aktuelles BGB. Außerdem wäre juristische Studienliteratur eine gute Grundlage. Du brauchst ja nur den jeweiligen Abschnitt über AGB zu lesen, das ist in einem etwas schlankeren Lehrbuch nicht so viel.
Gute Literatur wäre beispielsweise: Brox Hans - Allgemeiner Teil des Bürgerlichen Gesetzbuchs oder Brox Hans - Allgemeines Schuldrecht, ich weiß grad nicht, in welchem Buch der Abschnitt AGB, in Anbetracht der Änderungen im Jahre 2002, drinsteht.
Du erhältst das Buch, bzw. beide Bücher über jede größere Bibliothek, notfalls per Bestellung, zur Ausleihe. Gerichte haben auch jeweils Bibliotheken mit Aufsichts- und Auskunftspersonal.
Das AGB-Recht wurde 2002 geändert. Also aktuelle Literatur nehmen!

Gesetzeskommentare sind Profiliteratur, die würde ich als Schüler nur benutzen, wenn die Primärliteratur nicht genug abwirft.
Rechtsratgeber für Laien sind ebenfalls nicht so geeignet, da sie oft zu episch und unprägnant sind. Sowas kostet nur Zeit.

Als gute Beispiele eignen sich ferner AGB bei Handyverträgen oder bei Fitness-Studio-Verträgen, die mir u.a. gerade einfallen.

Bei der Vorbereitung eines Schulreferats sollte die Art der Darstellung ferner einen großen Raum einnehmen, da dies zu einem Anteil benotet wird. (Nutzung von Medien, freier Vortrag, nachvollziehbare Beispiele, den Leuten was kopiertes austeilen, daß sie auch was zum draufschauen und mitnehmen haben.)
meisterjoda
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 270

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2006 - 00:32:07    Titel:

Ich verstehe echt nicht, was es einem bringt, wenn du ihm die §§ 305-310 erklärst.

Ich würde mich vielleicht mal entschließen, einen schönen kleinen Fall mit einer AGB-Kontrolle vorzustellen. Dann wird man das viel besser verstehen.

Dort kann man vieles anschauloch erklären. Ist jedenfalls meine Meinung.

Einfach die §§ zu sagen und kurz was dazu zu berichten ist mE Schwachsinn. Damit kommst du nicht weit.

Anschaulich an nem fall demonstrieren. Hierzu kannst du dir ja nen schlnen Fallk aus einem Fallbuch, Bsp. Fritzsche, Fälle zum BGB AT oder Schuldrecht I, nutzen.
Thali1
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 24.02.2006
Beiträge: 314
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2006 - 00:32:25    Titel: Hallo,

Ah, wer einen Albert Einstein - Spruch als Signatur hat, meistert das natürlich überlegen... Wink
Pandur
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 16.03.2006
Beiträge: 849

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2006 - 01:26:15    Titel:

Für den Fall, dass ihr von der Schule keine Gesetzestexte bekommen habt:
http://bundesrecht.juris.de/bgb/index.html
Bademeister
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.09.2005
Beiträge: 52

BeitragVerfasst am: 18 Apr 2006 - 10:40:56    Titel:

Danke, danke!!!!!

Hätte nicht gedacht, dass sich gleich so viele um mein eher kleines Problem kümmern (im Vergleich zu manch anderen)

1. Ich habe LK und somit auch eine aktuelle Version des BGBs

2. Nichts für Ungut, aber die Lehrerin hätte von dem Referat gerne, dass es wie ein Vortrag ist, den auch ein Lehrer gehlaten haben könnte (klingt jetzt viel schlimmer als es ist). Damit meine ich, dass die Schüler durch den Vortrag wirklich was lernen sollen. Deswegen bervorzuge ich die Idee mit dem Fallbeispiel. Gibt es Bücher oder Seiten, wo soetwas aufgelistet ist?

3. Fällt auch noch was ein, wie man die beiden Referate kombinieren könnte (Produkt und Gefährdungshaftung + AGB)

Danke
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> AGB Referat
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum