Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Minderjährigkeit - Genehmigung der Volljährigen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Minderjährigkeit - Genehmigung der Volljährigen
 
Autor Nachricht
duru85
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.04.2006
Beiträge: 20
Wohnort: Tübingen

BeitragVerfasst am: 21 Apr 2006 - 12:18:40    Titel:

mmmhh...also ich sehe da ein problem bei deiner lösung! stellt sich da nicht die frage, ob M nicht einen Anspruch auf die Miete hat, die T als minderjährige gezahlt hat bzw. ist der vertragsschluss doch trotzdem nichtig, weil sie zum zeitpunt des vertragsschluss doch minderjährig war...mir leuchtet das nicht ganz ein Confused bin wahrscheinlich zu blöd! also ich hab das jetzt so gemacht: T und F schließen gemeinsam ein Vertrag. Der Vertrag ist nichtig, da T minderjährig ist, jedoch hat F mit abgeschlossen...daraus folgt, dass gem. § 139 eine teilnichtigkeit resultiert, da der Vertrag von F gültig, der von T ungültig ist, aber es ist ja ein Gesamtschuldverhätlnis! laut verschiedenen kommentaren resultiert aus teilnichitigkeit keine gesamtnichtigkeit...bla bla bla....dann wird erörtert, ob der vertrag auch bestehen würde, wenn T nicht mit gemacht hätte...bla bla bla...daraufhin folgt, dass der Vertrag wirksam ist und kein anspruch besteht. das ist die kurzfassung! hoffe es ist nicht zu unübersichtlich.
Kathrin Wirth
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.04.2006
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 21 Apr 2006 - 16:48:54    Titel:

Der Vertrag ist ja die ganze Zeit im Schwebezustand, er ist immer noch in der Schwebe, wenn T volljährig wird, es hat ja bis dahin niemand eingewilligt oder genehmigt! Hab jetzt beschlossen meine Version so zu lassen, denke wenn man gute Argumente hat, könnte das schon klappen.
Muss jetzt nur noch mit dem Zuhältervertrag klar kommen. Meinst du man kann es als sittenwidrig ansehen, vielleicht wenn Z die T ausbeutet? Oder irgendwie mit § 134? Ach, ich hab keinen Schimmer! Sad
katja221
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 25.02.2006
Beiträge: 37

BeitragVerfasst am: 21 Apr 2006 - 16:54:11    Titel:

Ich hab mal eine Frage!!

Also , wenn der Mietvertrag durch die Teilnichtigkeit aus § 139 BGB aufgelöst wird, da man davon ausgehen könnte,dass der Vermieter mit F allein, den Vertrag garnicht geschlossen hätte ....
Selbst wenn nur der Teil der T nichtig ist und sie das Geld zurückfordern will, wird doch normalerweise die Saldotheorie bzw. Zweikondigtionslehre angewand.
Was bei Minderjährigen ja nicht geht, das sie ja beschützt werden müssen....
ABER: Die T ist ja schließlich doch noch 18 Jahre alt geworden, war zwar bei Vertragsschluss minderjährig aber der Vertrag lief ja noch als sie schon 18 war!!!???

Und der Vermieter hat ja schließlich die Wohnung überlassen , es kann ja irgendwie fast nicht sein, das der jetzt der Depp ist und die die Fehler von der T und ihrem arbeitslosen sch...ß Freund ausbaden darf!!???
duru85
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.04.2006
Beiträge: 20
Wohnort: Tübingen

BeitragVerfasst am: 21 Apr 2006 - 19:46:50    Titel:

Halloo,
also. ich hab das mit dem mietvertrag jetzt so gelöst, dass ich das erst mit der teilnichtigkeit geprüft hab, jetzt aber doch beschlossen hab, dass der vertrag nur mit f gültig ist. also kein anspruch für m. dann habe ich gesagt, aber auch wenn man davon ausgehen würde, dass der vermieter den vertrag allein mit f nicht geschlossen hätte, so kommt das mit dem schwebezustand und der später folgenden volljährigkeit zum zug...daher hat m egal wie kein anspruch. dann hab ich beides drin und sogar ein kleines hilfsgutachten, gut oder??? und zu deiner frage mit dem zuhälter. hab das jetzt ganz ewig erörtert, ob man das denn unter § 2 ProstG zusammenfassen kann, also ob es dem schutzzweck des ProstG entspricht, und auch habe ich § 181 StGB erwähnt, wo auch nochmal drin steht, dass zuhälterei verboten ist und sogar die organisation...so bin ich zum schluss gekommen. liebe kathrin, liebe katja, hoffe ich konnte euch helfen. und falls eine von euch immer noch unsicher ist, dann schickt mir eure email adressen und ich schick euch meine komplette HA, könnt es euch ja dann mal durchlesen und selbst entscheiden!!

MFG
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Minderjährigkeit - Genehmigung der Volljährigen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum