Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Missionierung in Schulen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Missionierung in Schulen
 

Sollte der Religionsunterricht in Schulen abgeschaft werden?
Ja
18%
 18%  [ 25 ]
Ja
18%
 18%  [ 25 ]
Ja
18%
 18%  [ 25 ]
Ja
18%
 18%  [ 25 ]
Nein
24%
 24%  [ 33 ]
Stimmen insgesamt : 133

Autor Nachricht
Bernardo Provenzano
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.04.2006
Beiträge: 101
Wohnort: Corleone

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 10:41:47    Titel:

Rashida schrieb:

Zitat:
Ich weiss nicht, ich finde wir haben so unglaublich viele Defizite in unserem Bildungssystem, ganz besonders was die Allgemeinbildung anbelangt.


Ich finde Religion ist für die Allgemeinbildung so wichtig wie, oh mir fällt echt rein gar nichts ein, was noch unwichtiger wäre als Religion.

Zitat:
Wie willst du Kreuzzüge erklären, über sie sprechen, wenn man nie über Religion gesprochen hat? Das alles ist auch Geschichte, das eine baut auf dem andern auf.....


Nur mal so...Hätte es keine Religion gegeben, hätte es wohl auch keine Kreuzzüge gegeben. Des Weiteren könnte man dieses Thema auch im Fach Geschichte behandeln.
~~Vicky~~
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 04.04.2006
Beiträge: 441

BeitragVerfasst am: 25 Apr 2006 - 19:20:38    Titel:

Hi,
Auch ich bin der Meinung dass Reli Unterricht freigestellt werden sollte. Wir haben nichts anderes gelernt als später in Konfi. Außerdem kann man die kostbare Unterrichtszeit Cool auch mit besseren Fächern wie Mathe Cool oder so füllen.

Wenn Reli Unterricht an den Schulen dann nur einstündig.
Es gibt wichtigere Fächer wie z.B. spätere Wahlfächer wo nur einstündig Unterrichtet werden die müssten mehrstündig statfinden. Das find ich ist ne dumme Planung. Reli ist doch nicht so wichtig dass es gleich 2-3h in anspruch nimmt.
Butterfly1456
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.12.2005
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2006 - 14:35:35    Titel:

Also ich bin der Meinung, dass man den Reliunterricht in der Schule abschaffen sollte.

Ich gehe zwar selbst in den evangelischen Religionsunterricht, aber es wäre einfacher wenn man Religion aus der Schule raushalten würde. Ich finde, jeder kann seine Religion privat ausüben und die Schule ist nicht für die religiöse Erziehung verantwortlich.

Ethik dagegen sollte bleiben und auch den Reliunterricht ersetzten; dort lernt man dann ja was über alle Religionen.
murania
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 2602

BeitragVerfasst am: 29 Apr 2006 - 15:30:19    Titel:

Ich denke auch, dass man den Reliunterricht in seiner jetzigen Form abschaffen sollte, aber stattdessen dann Ethik einsetzen sollte. Dies würde unserer Gesellschaft viel mehr nützen als das diskutieren über christliche Hintergründe und irgendwelchen aufgezwungenen Glauben.
Viva Cosa Nostra
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.05.2006
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2006 - 12:58:56    Titel:

Die Religion hat mehr geschadet als geholfen. Meiner Meinung nach sind schwache Menschen/Mitläufer die Menschen, die an Gott glauben. Sie brauchen die Gemeinschaft damit sie sich nicht alleine fühlen. Es gab sehr viele Kriege die durch Glaubensfragen enstanden sind. Und wenn ich schon so einen Mist von G.W. Bush höre, wie "Gott ist auf unserer Seite" dann denke ich mir, dass er und sehr viele andere leicht bis sehr stark gestört sind !!
Knusperkeks
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 111
Wohnort: Olching

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2006 - 14:44:02    Titel:

Also wenn Macabre Deified recht hätte und der Religionsunterricht wirklich nur zur Missionierung und Manipulation da wäre, warum ist Deutschland nicht voller religionsbegeisterter jesusgeiler Jugendlicher?

Was macht man in den Grundschulen denn schon? Man behandelt die netten Geschichten aus der Bibel. Welcher 8-jährige macht sich schon über das Handeln der Menschen/Gottes in diesen Geschichten Gedanken? Der sagt halt: "Die Geschichte war toll." oder "Die Geschichte war schlecht." und malt ein schönes Bild dazu. Der macht sich da noch nicht weiter Gedanken darüber. Ne Bibelgeschichte ist für denn des gleiche wie z.B. ne Geschichte ausm Deutschbuch.

In den Klassenstufen, wo man sich dann wirklich ernsthaft mit dem Thema Religion/Christentum/Gott auseinandersetzt ist jeder bereits alt genug um selbst zu wählen. Darüber hinaus werden dort auch Themen angesprochen, die sonst in keinem anderen Fach Platz finden ( Sekten, Abtreibung, Luftsicherheitsgesetz usw...).


Letztendlich müsste man dann eigentlich über die Existenzberechtigung jedes Faches reden. Was macht man denn z.B. wenn der Politiklehrer ein eingefleischter Grüner ist? Ist das dann auch schon Manipulation, wenn er darüber spricht?

Ich denke mal, solang der Religionsunterricht nicht mit Zwängen behaftet ist, wie z.B. in die Kirche gehen etc. ist er schon ok
Jonny23
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.06.2005
Beiträge: 1905
Wohnort: Essen, NRW

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2006 - 15:42:59    Titel:

Knusperkeks hat folgendes geschrieben:
Also wenn Macabre Deified recht hätte und der Religionsunterricht wirklich nur zur Missionierung und Manipulation da wäre, warum ist Deutschland nicht voller religionsbegeisterter jesusgeiler Jugendlicher?



naja klingt jetzt komisch, aber ich finde das deutschland sehr viele jugendliche hat die an jesus glauben. Guck dir den WJT in Köln an.

Das war sooo cool.. So viele Menschen die einunddenselben glauben haben.
echt irre.. aber im positiven sinne..

mfg jonny23

p.s. war jemand von euch auch aufm WJT?
Hyperion
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2006
Beiträge: 623

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2006 - 19:33:02    Titel:

Nicht alle Politiklehrer sind Grüne.

Die Politiklehrer müssen nicht von den Grünen befugt sein.

Deine Themen passen auch sehr gut, sogar besser, ins Fach Philosophie oder Ethik.

Man ist durchaus, wenngleich auch nur unterbewusst von den Geschichten beeinflusst.

Es ist Zeitverschwendung.

In den restlichen Fächern lernt man für das Leben Nützliches, bzw. Erkenntnisse, die aktuell und soweit bekannt gültig sind, im Gegensatz zur Religion.

Religion erhält damit einen Stellenwert, der den Wissenschaften gleichgesetzt ist.
Knusperkeks
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.03.2006
Beiträge: 111
Wohnort: Olching

BeitragVerfasst am: 10 Mai 2006 - 21:02:24    Titel:

Das war ein Beispiel.... meiner war rot *g*
Hyperion
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2006
Beiträge: 623

BeitragVerfasst am: 11 Mai 2006 - 19:44:03    Titel:

War ja auch nichts gegen dich, sondern allgemein gehalten.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Missionierung in Schulen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5
Seite 5 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum