Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Zu welcher Religion gehörst du?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Zu welcher Religion gehörst du?
 

w�hle deine religion
islam
18%
 18%  [ 18 ]
christentum
43%
 43%  [ 43 ]
judentum
0%
 0%  [ 0 ]
Hinduismus,Sikhismus ,Spiritismus
0%
 0%  [ 0 ]
Buddhismus
0%
 0%  [ 0 ]
Traditionelle Chinesische Religionen
1%
 1%  [ 1 ]
Naturreligionen
1%
 1%  [ 1 ]
atheismus
28%
 28%  [ 28 ]
du glaubst zwar an gott, aber hast keine bestimmte religion
7%
 7%  [ 7 ]
Stimmen insgesamt : 98

Autor Nachricht
manonthemoon
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 12.12.2005
Beiträge: 352

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 18:48:50    Titel:

atheismus
mhmm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 615
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 18:50:09    Titel:

manonthemoon hat folgendes geschrieben:
atheismus


ach so, das bedeutet, für dich gibt es keinen gott ?
mhmm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 615
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 19:00:59    Titel:

manonthemoon hat folgendes geschrieben:
also auf dem Papier bin ich noch katholisch...
Ob es so bleibt muss ich noch mal überdenken Exclamation
Jedenfalls hab ich meine Stimme nicht bei katholisch gesetzt, da ich den Glauben ja nicht wirklich praktiziere.


wie ist denn bei den katholiken? wenn du diese religion nicht praktiziert aber immer noch an gott glaubst, bist du nciht mehr katholisch?

also im islam so, egal ob du die religion praktizierst oder nicht solange du an folgende sachen ohne zwang mit deinme herz und verstand glaubst:
1. Allah, den einen Gott
2. Seine Engel
3. Seine Bücher
4. Seine Gesandten
5. Das jüngste Gericht
6. Das Schicksal, ob gut oder schlecht, daß es von Allah alleinbestimmt ist.
bist du moslem.
wie ist das bei den katholiken?
Lamasshu
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beiträge: 4006

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 19:55:40    Titel:

Welche Bedingungen für einen Katholiken oder Muslim gelten, ist bis zu einem gewissen Stück auch immer eine Sache der Interpretation.
Du hast für den Islam bspw. die Glaubenssätze aus Sure 4 herangezogen, das ist bereits recht liberal weil du die Ausübung der Grundpfeiler, sprich der Säulen, nicht als obligatorisch siehst. Das würde im Nahen Osten vermutlich anders gesehen. Im Christentum ist es ähnlich, viele setzen als alleinige Bedingung den Glauben an Gott und Christus, andere verweisen auf die förmliche Kommunion/Konfirmation o.ä. und wieder andere führen feste Glaubenssätze und Verhaltensregeln an (Freitags keinen Fisch, Sonntag in die Kirche usw.).

Es gibt für keine Religion einen überall akzeptierten Minimalkonsens. Wer in Deutschland oder in der Türkei als guter Muslim gilt, muss im Jemen oder Ägypten nicht zwangsläufig so angesehen werden. Ähnliches gilt im Christentum, aber dort gibt es deutlich mehr liberale Kirchen und Glaubenszweige, so dass die Kriterien etwas willkürlicher und persönlicher sind.
mhmm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 615
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 20:48:34    Titel:

Lamasshu hat folgendes geschrieben:
Welche Bedingungen für einen Katholiken oder Muslim gelten, ist bis zu einem gewissen Stück auch immer eine Sache der Interpretation.
Du hast für den Islam bspw. die Glaubenssätze aus Sure 4 herangezogen, das ist bereits recht liberal weil du die Ausübung der Grundpfeiler, sprich der Säulen, nicht als obligatorisch siehst. Das würde im Nahen Osten vermutlich anders gesehen. Im Christentum ist es ähnlich, viele setzen als alleinige Bedingung den Glauben an Gott und Christus, andere verweisen auf die förmliche Kommunion/Konfirmation o.ä. und wieder andere führen feste Glaubenssätze und Verhaltensregeln an (Freitags keinen Fisch, Sonntag in die Kirche usw.).

Es gibt für keine Religion einen überall akzeptierten Minimalkonsens. Wer in Deutschland oder in der Türkei als guter Muslim gilt, muss im Jemen oder Ägypten nicht zwangsläufig so angesehen werden. Ähnliches gilt im Christentum, aber dort gibt es deutlich mehr liberale Kirchen und Glaubenszweige, so dass die Kriterien etwas willkürlicher und persönlicher sind.


aus sure 4? woher hast du es gewusst, respekt! Wink

was ägypten jemen usw.. angeht, es gibt leider moslems, die die religion schwer als sich selber machen.
das ist falsch.z.b. ich kenne marrokaner, sie bezeichnen mich als ungläubige, nach deren regeln bin ich keine muslimin, ich pfeife auf solche leute. manche menschen erfinden selber neue gesetzte und verkaufen als islam, schade Sad
mhmm
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.04.2006
Beiträge: 615
Wohnort: London

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 20:52:28    Titel:

@Lamasshu

aus neugiere, darf ich dch fragen, zu welcher religion du gehörst?
The Freak
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.12.2005
Beiträge: 321

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 22:07:57    Titel: Agnostizismus

Das Forum ist total verblödet

Zuletzt bearbeitet von The Freak am 15 Nov 2006 - 15:39:04, insgesamt einmal bearbeitet
mit Naz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beiträge: 532

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 22:14:28    Titel: Re: Agnostizismus

.........

Zuletzt bearbeitet von mit Naz am 12 Jan 2008 - 21:56:24, insgesamt einmal bearbeitet
Lamasshu
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beiträge: 4006

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 22:28:45    Titel:

mhmm hat folgendes geschrieben:

manche menschen erfinden selber neue gesetzte und verkaufen als islam, schade Sad


Genau dass ist doch gerade der spannende Punkt. Welche Richtung innerhalb des Islams ist denn nun die "unverfälschte", die "wahrhaftige" oder schlicht die "jene mit der größten Nähe zum Geist der Religion"?

Betrachten wir bspw. den Islam stellen wir fest, dass schätzungsweise die Hälfte aller Muslime unter einer Form der Scharia leben. Die Kairoer Konferenz hat jene sogar als Menschenrecht postuliert. Die Türkei ist z.B. einer der wenigen großen islamischen Staaten, in denen die Scharia überhaupt nicht zur Anwendung kommt - auch wenn es durchaus Versuche gab gewisse Aspekte durch die Hintertür einzuführen...

Wer also nun hat das Recht zu bestimmen welche Glaubensinhalte zum Islam gehören und welche "gemacht wurden"?
Oder so gefragt: zu welcher Instanz hältst du, damit du sagen kannst der von mir gelebte Glaube wird dem Gedanken des Islams gerechter als jener im Jemen, Aceh, Sudan oder Syrien?
Oder anders gefragt: von welcher Instanz hast du dein Wissen vom Islam vermittelt bekommen? Eltern? Koranschule? Al-Azhar?

Du sagst selbst, du wirst von gewissen anderen Muslimen als "Ungläubige" bezeichnet. Vermutlich da deine Auslegung des Islams viel liberaler ist jene, die sie kennen. Wo wäre deine Grenze? Würdest du einen Muslim, der weitere Propheten nach Mohammed für möglich hält oder der mehrere Götter für möglich hält auch noch Muslim nennen? Wäre jener nun nur noch liberaler als du oder ein Ungläubiger?

Was deine andere Frage angeht: Mich beschäftigt das Thema Religion in erster Linie akademisch, aber nicht unbedingt von der theologischen Seite. Insofern würde ich mich nicht mit einer bestimmten Religion identifizieren, wobei ich natürlich niemals behaupten würde ich könnte die Religionen völlig losgelöst von meinem Habitus betrachten.
Hyperion
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 09.02.2006
Beiträge: 623

BeitragVerfasst am: 04 Mai 2006 - 22:36:51    Titel:

Welcher Atheist ist kein Agnostizist?

EDIT: zum ISlam, Judentum, Christenzum: Wenns schon Katholiken und Prostestanten eins sind, kann man sie wirklich unter Monotheiosmu fassen.

Traditionelle Chinesische Religionen

Naturreligionen

Sind ja auch seeeeehr differenziert....
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Zu welcher Religion gehörst du?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
Seite 2 von 9

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum