Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

ph wertaufgabe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> ph wertaufgabe
 
Autor Nachricht
gregstar
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 446
Wohnort: Ludwigshafen

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2006 - 15:55:20    Titel: ph wertaufgabe

Hab folgende, etwas ältere pHwert-Aufgabe rausgekramt, und komm doch prompt nicht mehr auf den Lösungsweg:

40ml 0,01molarer Essigsäure wird mit 0.02 morlarer Natronlauge titriert.
PH-Wert berechnen nach 2ml,10ml,20ml,30ml der NaOH-Lsg.
pKs Essigsäure= 10^-4.75.

Bin etwas verwirrt, da wenn ich 2ml 0.02 molarer Natronlauge in 0.01 molare Essigsäure Schütte die Stoffmengen identisch sind.... bräucht nur n Lösungsansatz für dier ersten 2 Titrationsschritte. :0
Jenney
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.02.2006
Beiträge: 511
Wohnort: Mainz / Hannover

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2006 - 17:32:44    Titel:

Ich verstehe deine unterste Frage nicht... Welche Stoffmengen sind identisch???

Also ich hab dir das jetzt mal kurz für 2mL berechnet:

Du hast eine Anfangsstoffmenge von Essigsäure (HAc) von:
n°(HAc)=40mL * 0,01mol/L = 4*10^-4 mol

wenn du 2mL NaOH dazu gibst, entspricht das einer Stoffmenge von:
n(NaOH)=2mL*0,02mol/L = 4*10^-5 mol

Diese Stoffmenge Lauge neutralisiert die gleiche Stoffmenge HAc, sodass du hinterher 4*10^-5mol Acetat-Ionen hast, aber nur noch 3,6*10^-4mol HAc.

Mit der Henderson-Hasselbalch-Gleichung kannst du jetzt den pH-Wert berechnen, weil du alle Variablen hast...

By the way: pKs(HAc)=4,75 - das was du angegeben hast, ist der Ks-Wert Wink

Alsoooo: pH=4,75 + lg n(Acetationen)/n(HAc) = 3,8 - zumindest glaube ich das.

Hat es dir geholfen?
gregstar
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 446
Wohnort: Ludwigshafen

BeitragVerfasst am: 20 Mai 2006 - 17:37:48    Titel:

Da zahlt es sich aus wenn man konzentriert an die Aufgaben geht, hatte den gleichen Ansatz und wollte es auch so berechnen nur hatte ich als Differenz der Stoffmengen die -5 als -4 "intepretiert".... so dass da völliger Schwachsinn raus kam Embarassed

Vielen dank für deine Mühe, ohne dich hätt ich den Fehler net bemerkt Rolling Eyes
gruß
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> ph wertaufgabe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum