Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Ausbildung contra Hartz 4
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Ausbildung contra Hartz 4
 
Autor Nachricht
Voddy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.09.2004
Beiträge: 2409

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2006 - 06:35:37    Titel:

Kommt bitte zurück zum Thema Exclamation
Jeder weitere Post, der sich nicht mit "Ausbildung contra Hartz4" beschäftigt wird von mir Kommentarlos gelöscht.
Sollte mir dies zu viel werden ist hier zu Exclamation

Gruß,
frank12
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 01.06.2005
Beiträge: 833
Wohnort: Frankenthal

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2006 - 06:45:49    Titel:

@adonis,
wieso meinst du das es besser ist das ich keine Kinder bekomme?
Adonis84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 600
Wohnort: tiefste provinz

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2006 - 14:12:43    Titel:

frank12 hat folgendes geschrieben:
@adonis,
wieso meinst du das es besser ist das ich keine Kinder bekomme?


Weil man den Kindern etwas bieten können und gewisse Werte vermitteln sollte - beides erfordert eine gewisse geistige Reife.
Voddy
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.09.2004
Beiträge: 2409

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2006 - 16:36:02    Titel:

@ Adonis: Und du willst unserem Frank unterstellen, das er diese Reife nicht besitzt? Du kennst Ihn nur aus dem Forum (davon gehe ich zumindest aus) also glaube ich nicht, das man unbedingt über den Reifegrad einer anderen Person urteilen kann, ohne diese näher zu kennen.

Klar schreibt er Beiträge die oftmals keinen Sinn machen, na aber das er geistig unreif ist, beweißt das in meinen Augen nicht.
petruschka1979
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.08.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2006 - 20:40:29    Titel: So, nun will ich mich auch mal einklinken..

Hallo,

wir sind eine junge Familie mit einer 1jährigen Tochter. (sind verheiratet)
Mein Mann (24) hat tausende Bewerbungen hinter sich mit immer wiederkehrenden Absagen. Dann haben wir uns überlegt, daß uns die Zeit davonläuft.. und wir wollen mehr vom Leben und unserer Ehe, als uns ständig über das Geld zu ärgern. Wir möchten uns einen Führerschein und ein Auto leisten können, um dann auch mal mit der Kleinen neues zu sehen und ihr die Welt zu zeigen. (ich war mit meinen Eltern früher auch überall in der Welt)

Dazu müssen Kinder unbedingt gefördert werden.. seien es Sportvereine oder Tanzschulen oder Musikschulen.. wenn sie sich für etwas sehr zu interessieren beginnt, kann man das doch nicht unbeachtet lassen. Mit ALGII ist da wirklich nichts auszurichten. Und immer auf den Cent gucken nervt so sehr. Man fühlt sich, als hätte man ständig Handfesseln umgebunden. (bildlich gesehen) Das ist doch keine Lebensqualität, so kann und will ich nicht auf Dauer leben. Trotzdem ist man dankbar für die Unterstützung.

Nun kann mein Mann eine Ausbildung über die Arbeitsagentur machen (nach langem Druck von unserer Seite) - Prinzip "Hinten rausgeschmissen und vorn wieder herein" - und das ist für mich eine definitive Chance, um von diesem Lebensstil einmal Abschied nehmen zu können. Ich kann nach dem Erziehungsurlaub wieder in meine Arbeit zurück und mein Mann wird dann auch eine Antwort haben, wenn die Kleine nach seinem Beruf fragt. Oh, wieviel mir das bedeutet. Und er wird auch sich selbst gut fühlen, etwas in der Hand zu haben, wo schwarz auf weiß steht, daß man etwas kann. Denn er kann so viel, aber ohne abgeschlossenen Beruf interessiert das niemanden in der Arbeitswelt. Und die Selbstzweifel, daß ihn keiner braucht, bleiben nicht die einzigen. Denn da kommen auch die Zweifel bei ihm hoch, ob wir ihn verdient haben, daß er uns nichts bieten könne usw. So etwas zerfleischt auch die Psyche. Bei uns zumindest sehe ich KEINE EINZIGE Minute, in der wir Gedanken haben wie: "Ich hab es gut, die anderen müssen arbeiten, ich kann weiterschlafen." oder "Ich freue mich des Lebens, weil ich alles `geschenkt` bekomme." Wie oft steht mein Mann in aller Frühe am Küchenfenster und beneidet die Leute, die zur Arbeit eilen, wie sie am Abend ihre Kinder im Kindergarten abholen und am Wochenende unbeschwert einen Familienausflug machen können. -Und ich wache frühs auf und habe den selben Gedanken, den ich beim Einschlafen abends habe:"Wie soll das nur weitergehen!? Was soll aus uns werden? Was wird mit der Kleinen?"

Aber wir bleiben immer am Ball. Meine Mutter hatte zu DDR-Zeiten 4 Kinder groß zu ziehen, wir hatten damals überhaupt kein Geld,.. weniger als ich heute. Nebenbei hat sie Jura studiert und nun ist sie seit ewig Rechtsanwältin und es ging uns immer gut. Wenn man für etwas ackert, dann wird man auch vom Leben belohnt.
Meine Mutter sagt immer so schön: "Ohne Führerschein und ohne Ausbildung bist und bleibst du Schütze Arsch im letzten Glied."

DAS WOLLEN WIR NICHT und ich kann es immer kaum glauben, daß dieses Leben manchen gefällt. Wir bleiben nicht untätig in dieser Misere sitzen, denn ALGII zu bekommen ist für uns nichts anderes, als eine absolute Misere. Man sitzt auf der untersten Sprosse der Leiter des Lebens.

Wir wären froh gewesen, wenn mein Mann auch nur ein einziges Angebot für einen 1,50€-Job bekommen hätte, denn jeder Cent, den man dazu verdienen kann, ist auch ein Cent, von dem unsere Tochter etwas haben wird und jeder Cent bringt auch etwas Entspannung in unser Lebensgefühl.

Nur mache ich mir nun Gedanken, wie das finanziell geregelt wird. Bekommt er eine ganz normale Ausbildungsvergütung, wie bei jeder Ausbildung auch oder bleibt das ALGII bis zum Abschluß?

Hat jemand eine Idee, wie man sich mit ALGII einen Führerschein zusammensparen oder anders finanzieren kann??? (Denn damit kann man auch neben der Ausbildung noch zusätzlich etwas verdienen, indem man irgendwelche Kurierfahrten o.ä. macht.)

Ich hoffe, ich werde hier nicht gleich zerfleischt - habe den ganzen thread gelesen und mir drei Mal überlegt, ob ich hier etwas fragen kann- .

Viele Grüße
petruschka1979
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3784
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 17 Aug 2006 - 21:07:21    Titel: Re: So, nun will ich mich auch mal einklinken..

Hallo Petruschka (eine Koseform von Petra, nicht wahr?)

petruschka1979 hat folgendes geschrieben:
Bekommt er eine ganz normale Ausbildungsvergütung, wie bei jeder Ausbildung auch oder bleibt das ALGII bis zum Abschluß?


Ich denke mal, dass er eine normale Ausbildungsvergütung bekommt, bin mir aber nicht sicher. Was aber sehr sicher ist, ist, dass er dennoch in der Zeit der Ausbildung staatliche Leistungen erhalten dürfte. Als Familie habt ihr etwas höhere Ansprüche und die Ausbildungsvergütungen sind oftmals nicht ausreichend um eine Familie zu ernähren. Auf jeden Fall solltet ihr euch erkundigen, ob ihr Wohngeld bekommt. Und falls ein Bescheid abgelehnt wird immer und wirklich immer auch die Rechtmäßigkeit der Ablehnung überprüfen!

Zitat:
Hat jemand eine Idee, wie man sich mit ALGII einen Führerschein zusammensparen oder anders finanzieren kann??? (Denn damit kann man auch neben der Ausbildung noch zusätzlich etwas verdienen, indem man irgendwelche Kurierfahrten o.ä. macht.)


Es gibt einige Möglichkeiten, die mehr oder weniger angenehm sind. Zum einen kannst du natürlich versuchen es einfach zu sparen, was nicht möglich sein wird. Es gibt aber in bestimmten Städten sogenannte Tafeln, die meistens von der Kirche organisiert werden. Dort kannst du unter Nachweis der Bedürftigkeit Nahrungsmittel (Brot, Wurst etc) bekommen. So könnte man ein oder zwei Euro sparen.

Zum anderen gibt es auch die Möglichkeit sein Geld als Plasmaspender zu verdienen. Wenn du in der glücklichen Lage sein solltest in der Nähe einer der wenigen Plasmazentren in Deutschland zu wohnen, so kannst du dadurch, sofern du gesund bist, etwa 120€ im Monat plus einem guten Gewissen verdienen. Etwas lukrativer, aber auch gewöhnungsbedürftiger, ist die Tätigkeit als Proband, aber da du im Mutterschutz bist fällt dies aus.

Ferner besteht für dich als Mutter natürlich auch die Möglichkeit sogenannte Tageskinder anzunehmen. Das Jugendamt vermittelt Kinder, deren Eltern z.B. wegen Berufstätigkeit keine Zeit haben sich um ihre Kinder zu kümmern an sog. Tagesmütter. Deine Aufgabe bestände darin das Kind solange bei dir zu behalten, bis die Eltern es abholen etc. Nichts schweres, sofern du Kinder magst und bei einem eigenen Kind auch kein Problem, da Synergieeffekte auftreten. Einfach mal im Jugendamt anrufen und anfragen. Das kostet ja nichts (außer den Telefongebühren).

In dringenden Fällen helfen auch ab und an die diakonischen Werke. Wenn du also dringend etwas Geld zur Überbrückung oder so benötigst, dann steht es diesen Werken frei dir etwas Geld zu schenken. Allerdings wäre dies eine Einmalzahlung. Sie beraten dich im übrigen auch, wenn du wegen den Ämtern Hilfe brauchst.

Wenn du weitere Fragen hast poste sie gerne. Und mache dir keine Gedanken wegen irgendwelcher unerfahrenen Menschen, die dich in irgendeine Schublade stecken wollen.

Beste Grüße
coffeinjunky
charmingwolf
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.08.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 18 Aug 2006 - 12:13:50    Titel:

Hallo,

es ist doch müssig dar¨ber zu diskutieren ob und wie, fest steht, es fehlen 4.5 - 5 Millionen Arbeitsplätze. Ich glaube wir sind uns darüber im Klaren, das liegt in der Verantwortung der Politiker und nicht beim Hartz 4 -empfänger.

Brief an Herrn Beck:
Zitat:
Thema: Hartz IV
>
>Sehr geehrter Herr Beck,
>
>Der letzte Bestattungsunternehmer der Bundesrepublik hieß Rot/Grün und wurde jetzt von Schwarz / Rot abgelöst.
>Was beide gemeinsam haben? Sie schaffen es nicht ein Klima in der Wirtschaft herzustellen in dem echte Arbeitsplätze entstehen.
>Das einzige Kapital der Hartz IV- Empfänger sind ihre Hände zum arbeiten, Sie sollten Ihr Augenmerk deshalb auf die Schaffung von Erwerbsmöglichkeiten für diese Personengruppe richten und nicht ausrechnen lassen wie wenig ein Mensch zum Überleben braucht. Irgendwie erinnern Sie mich an Hitler, der ließ zum Ende auch immer wieder neu von seinen Wissenschaftlern feststellen wie wenige Kalorien doch ein Arbeiter brauchte um den Endsieg zu erringen.
>Der Schickeria dagegen subventionieren Sie die Eintrittskarten.
>Ein Pärchen, das die Komische Oper in Berlin besucht erhält für einen, wirklich nur einen, Besuch 394 EUR Subventionen, mehr als der Hartz IV - Empfänger für einen ganzen Monat bekommt.
>Aus meiner Ausgabe ein paar Zahlen (Betriebszuschuss je Besucher in Euro): Deutsche Oper Berlin 183 EUR, Deutsche Staatsoper Berlin 130 EUR, Komische Oper Berlin 197 EUR, Hamburgische Staatsoper 117 EUR, Bayerische Staatsoper 95 EUR.
>Das Krebsgeschwür der Gesellschaft ist das Beamtentum, es bildet immer neue Metastasen.
>Deshalb schlage ich vor, in Anlehnung an die französische Revolution, eine Guillotine vor jeder Behörde zu errichten und die Arbeitslosen an die Gachette.
> Mit nachdenklichen Grüssen.


Darauf erhielt ich folgende Antwort:

Zitat:
vielen Dank für Ihre E-Mail vom 09.06.2006.

Sicherlich haben Sie Verständnis dafür, dass der SPD-Vorsitzende und Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, Herr Kurt Beck, nicht alle an ihn gerichteten Zuschriften persönlich beantworten kann. Er hat mich gebeten, auf Ihre Nachricht zu antworten.
Gesetze sind von Menschen gemacht. D. h., sie können genau so unvollkommen sein, wie es Menschen auch sein können. Und dann gibt es wiederum andere Menschen, die diese Fehler in den Gesetzen zu ihren Gunsten ausnutzen. Da aber andererseits viele Männer und Frauen mit kleinen Einkommen die Arbeitslosenversicherung mit ihren Beiträgen finanzieren, kann man es ihnen nicht verübeln, dass sie über diejenigen sauer sind, die die Solidargemeinschaft betrügen wollen. Deshalb sollen einige Regelungen zum 1. August 2006 geändert werden.

Dies, und „das schlechte Beispiel mancher Bestverdiener“, so Kurt Beck in einer Pressemitteilung ebenfalls vom 8. 6., sind die Hintergründe zu seinen Ausführungen in der Zeitung „Die Welt“ vom 8. Juni. Den Text des Interviews habe ich zu Ihrer Information als Anlage beigefügt.


Freundliche Grüße

Maike Schölmerich

SPD Parteivorstand
Bürgerservice

Tel.: 030 25 991-0
FAX: 030 25 991-410


Nur der Hartz 4-empfänger, der ein bischen schummelt um auch ab und zu einmal ein Kotelette in der Pfanne zu haben begeht in meinen Augen Mundraub.
Der in meinen Augen vollgefressene Beck ist für mich kriminell, er erhöht sich mit seiner Regierungsmaffia selbstherrlich die Diäten, dabei ist dieser Bande vollkommen egal, dass auch kleine und kleinste Einkommen für die Stopfleber des Hern Beck bluten müssen.

Gruss Wolf

Das Krebsgeschwür jeder Gesellschaft ist das Beamtentum.
MissVelvet
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.05.2006
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 18 Aug 2006 - 12:16:46    Titel:

hehe, yo, das ist die standartantwort die man da bekommt, lauter kleine bausteine, mal so mal so angeordnet. habe in anderen foren öfters solche antworten gelesen, vor allem in dem fall.
frank12
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 01.06.2005
Beiträge: 833
Wohnort: Frankenthal

BeitragVerfasst am: 18 Aug 2006 - 12:37:58    Titel:

Hallo petruschka1979,
als erstes wollte ich dir sagen das ich nicht alle gemeint haben die nicht wollen, bei dir merkt man z.b. das du und dein Mann ziemlich leiden unter der Situation.
Dann zu deiner Frage, am besten du fragst bei der Arbeitsagentur nach was ihr für Geld bekommt, weil nur die wissen es.
Ich hoffe nicht das dein Mann nur Ausbildungsvergütung bekommt.
Bei mir war es so das ich für meine Ausbildung Übergangsgeld bekommen habe und dass müsstet ihr eigentlich auch bekommen. Ich hoffe es zumindest. Wenn nicht könnt ihr neben Ausbildungsvergütung auch noch ergänzendes H4 beantragen und Wohngeld könnt ihr auch beantragen.
Bekommt ihr Kindergeld?
Wenn ihr Übergangsgeld bekommt müsst ihr eigentlich genug bekommen, ich bekomme 645 € für mich alleine, da ihr zu dritt seid bekommt ihr mehr.
Wo macht dein Mann die Ausbildung in einem Betrieb oder Bildungseinrichtung?
Ist es weiter weg?
Zum Führerschein, das ist ein Problem. Manche Arbeitsagenturen zahlen manche nicht, aber wenn man eine Ausbildung macht ob es dann bezahlt wird weiß ich nicht.
Würde mich freuen wenn du dich wieder melden würdest.
frankio
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.09.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 04 Sep 2006 - 19:44:19    Titel:

hey leute... mal abgesehen dass die meisten hier nix können als ihr stammtischwissen und null social intelligence darbieten, einfach mal kurz nachdenken: wieviele arbeitslose gibt es? wieviele offene stellen? wieviele geeignete personen für diese offenen stellen?
faule säcke gibts natürlich. aber die anzahl derer macht die zahlen nicht rund. ihr fallt einfach reihenweise auf das brotundspielegefasel einschlägiger politiker herein, ohne zu merken, wie sehr ihr euer hirn mit völlig nebensächlichem auslastet. wir leben am anbeginn einer neuen zeit und welt. und sicherheit ist mehr eine illusion als sie je war. globalisierung, die aktienmärkte (nichts weiter als pure wettbüros), das sind die faktoren die unser aller leben bestimmen, die "heimlichen" herrscher. ich rede nicht für eine subventionierung derer, die sich nur bereichern wollen. obwohl es eine solche subventionierung durch alle gesellschaftbereiche hindurch längst gibt und die volkswirtschaften weit mehr, wirklich astronomisch weit mehr kostet als die paar seelen, verhältnissmäßig und preismäßig, die drauf stehn am untersten, oder fast, obdachlose und junkies sind ja unser aller abschaum, nicht wahr, rumzuhängen bis ihr tristes leben um ist. ihr alle die eindrescht auf die arbeitslosen, denkt mal kurz nach und informiert euch. es kann absolut jeden treffen, jederzeit. und falls ihr dann das falsche alter habt, den falschen wohnort, die falsche ausbildung oder einfach nur die falsche nase, werdet ihr da stehn und jammern und heulen. das establishment freut sich, weil jeder satz über böseböse hartzviergangster ist ein satz weniger der sie selbst in frage stellt. achtet mal auf die gute alte verhältnismäßigkeit, freunde! es lohnt sich!
beste grüße, frankio
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Ausbildung contra Hartz 4
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17  Weiter
Seite 16 von 17

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum