Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

"Energieverbrauch" - hatten wir schon mit GhostBe
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> "Energieverbrauch" - hatten wir schon mit GhostBe
 
Autor Nachricht
armchairastronaut
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beiträge: 6744
Wohnort: Colonia Claudia Ara Agrippinensis

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2006 - 17:15:48    Titel: Realität (GhostBe)

GhostBe hat folgendes geschrieben:
Das ist dein Fehler. Wie kommst du überhaupt auf diesen Quatsch !?


Ich bin sicher, dass du dies als sachlich-fachlichen Beitrag verstanden wissen möchtest. Nachdem ich versucht habe, meine Aussage dahin gehend zu präzisieren, dass Gesetze fast immer unter bestimmten einschränkenden Bedingungen gelten (ich hatte hier den Begriff "System" verwendet), möchte ich gern Deine Aussage

Zitat:
die Realität ist nicht das was wir ausrechnen, sondern das was wir wahrnehmen.


zur Diskussion stellen.

Wenn ich "Realität" einmal nur als "physikalische Realität" auffasse (also z.B. nicht die Beziehungen in sozialen Systemen usw. berücksichtige), so kann ich mit Deiner Feststellung erst mal nicht viel anfangen. Ich möchte nicht sagen, dass es sich um "Quatsch" handelt, aber es ergeben sich dennoch wesentliche Fragen.

Bedeutet "wahrnehmen" das, was wir tatsächlich wahrnehmen oder was wir wahrnehmen können?
Vermutlich: was wir können. Denn wenn man die Augen zumacht, sieht man nichts, aber man ist geneigt anzunehmen, dass die Welt um einen herum auch existiert, wenn man sie gerade nicht sieht.

Bedeutet "wahrnehmen" das, was man unmittelbar sinnlich wahrnehmen kann oder auch etwas, das erst durch einen Übertragungs- und/oder Umwandlungsprozess wahrnehmbar machen kann (das könnten z.B. elektromagnetische Wellen im nicht-sichtbaren Bereich sein; wir sind geneigt, ihre Existenz anzuerkennen, auch ohne dass wir mit entsprechenden Sensoren ausgestattet sind)?
Vermutlich sollten wir auch das Letztere als "Realität" anerkennen.

Bedeutet "wahrnehmen" das, was man dem jeweiligen Erkenntnisstand der Wissenschaft gemäß als "wahrnehmbar" bezeichnet? Dann war die physikalische Realität zur Römerzeit eine andere als die heutige. Ich glaube aber, das hast Du auch nicht gemeint.

Daraus kann man nun aber folgern, dass "Realität" etwas ist, das unabhängig von der individuellen sinnlichen Wahrnehmung und unabhängig vom jeweiligen Stand der Wissenschaft existiert.

Es ergibt sich daraus aber auch, dass nicht jeder im gleichen Ausmaß Kenntnis über "die Realität" haben kann. Einen Teil davon könnte sich jeder z.B. aus Büchern oder anderen Quellen aneignen, in denen steht, was andere bereits an allgemein anerkannten Erkenntnissen gewonnen haben.
Ein anderer Teil der "Realität" ist aber auf diese Weise nicht zugänglich, nämlich dann, wenn er noch nicht beschrieben wurde.

Man kann sich bisher unerforschter Realität ggf. annähern, indem man aus gewonnenen Beobachtungen (Beobachtungen, Messungen usw. im weitesten Sinne) Hypothesen aufstellt und diese durch ein Experiment zu erhärten sucht. Ein einziger Gegenbeweis würde ausreichen, die Theorie entweder zu verwerfen oder einzuschränken; andererseits ist man geneigt, eine Theorie zu akzeptieren, wenn sie durch hinlänglich viele, hinlänglich sorgfältige und hinlänglich unabhängige Beobachtungen (Messungen us. im weitesten Sinne) bestätigt wird, sofern kein Gegenbeweis vorliegt.

Dabei mag es vorkommen, dass eine bestehende Theorie die Realität (ich meine damit den Realitätsausschnitt, um den es in der Theorie geht, und damit streifen wir auch wieder den Systembegriff) nur näherungsweise oder unvollkommen erklärt.
Eine neue Theorie kann dann ggf. den Annäherungsgrad verbessern.

Über einen Teil der "Realität" gibt es zur Zeit wohl bestenfalls Theorien und mathematische Modelle, damit ist ihre "Nicht-Realität" aber keineswegs bewiesen. Ich würde sie als "Spekulation" bezeichnen, wenn ihre Existenz auf Grund von nicht-anerkannten Theorien/Hypothesen postuliert wird, und ich würde sie als "Gegenstand der Forschung" bezeichnen, wenn aus anerkannten Theorien auf ihre Existenz geschlossen werden kann, ohne dass sie selbst bereits "wahnehmbar" sind.

Oder anders formuliert:
um die Relativitätstheorie zu widerlegen, würde ich an Deiner Stelle nicht auf die Sentenz:
"die Realität ist nicht das was wir ausrechnen, sondern das was wir wahrnehmen."
zurückgreifen.

P.S.: ich bitte, diesen Thread (so er sich denn entwickeln sollte) von Polemik frei zu halten, vielen Dank!
Leroy42a
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 642
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2006 - 17:57:28    Titel: Re: Realität (GhostBe)

armchairastronaut hat folgendes geschrieben:
...Ich bin sicher, dass du dies als sachlich-fachlichen Beitrag verstanden wissen möchtest.


Und genau das bezweifle ich sehr stark.

GhostBe hat folgendes geschrieben:
Jaja.

Macht´s gut, alle miteinander.


hört sich für mich eher nach der Äußerung eines beleidigten
Kleinkindes an, daß sich, wenn es nicht zu widerlegende Argumente
hört (bzw. dieses überhaupt begreift), die Finger in die Ohren hält.

GhostBe's Homepage hat folgendes geschrieben:
Ich bin kein Physiker, sondern ein Elektrotechniker, für den die physikalischen Vorgänge, die man eben beobachten (und messen) kann, mehr Gewicht besitzen als abstrakte mathematische Formeln und Berechnungen...

Auf die Fehler in der Relativitätstheorie bin ich mehr oder weniger zufällig gekommen, Mitte 2004, denn auch ich habe sie zuerst für richtig gehalten, und hatte zuerst an mir selbst gezweifelt, aber darüber schreibe ich später mehr


Na dann sind wir doch einer Meinung Very Happy
Wenn er die Fehler in der Relativitätstheorie zuerst für
richtig gehalten hat
, jetzt aber nicht mehr, dann kann er diesen
Teil seiner Site ja einstampfen oder zumindest deutlich als Persiflage
kennzeichnen. Cool

Ansonsten ist Elektrotechniker ein durchaus ehrbarer Beruf, den man
nicht gegen die, doch etwas zweifelhafte, Zukunft eines Messias mit
mehr Pseudo- als Halbwissen, eintauschen sollte.

Aber was soll's!
Gelegentlich will das Zwerchfell ja schließlich auch trainiert werden. Cool
R@W
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2005
Beiträge: 540
Wohnort: nur dort wo es i-net gibt

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2006 - 18:06:20    Titel:

Ohne dein Lachanfall daempfen zu wollen, kann man das "sie" zweifach deuten, einmal auf den Fehler und einmal auf die Relativitaetstheorie. Er wird wohl eher das Zweitere im Kopf gehabt haben und beide Varianten sind gramatikalisch korekt. Hat er also eigentlich richtig formuliert, den welche von beiden Varianten "richtiger" ist, ergibt sich aus dem Zusammenhang.

Aber zumindest in dem kleinen Textausschnitt koennen wir lachen Wink
KyleKatarn
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2006
Beiträge: 616

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2006 - 18:34:19    Titel:

@ GhostBe: was hat eigentlich die unterredung mit professor wiehieserdochgleichnochmal zu tage gebracht? anders gefragt: wann in etwa bekommst du nachricht aus stockholm?
Leroy42a
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 642
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2006 - 18:40:46    Titel:

R@W hat folgendes geschrieben:
beide Varianten sind gramatikalisch korekt

Sie sind zumindest ottokrafisch korrekt! Cool

Aber im Ernst:

Ist das wirklich so? Ich bin keine Deutsch-Leuchte, kann mir aber
nicht vorstellen, daß die Grammatik Mehrdeutigkeiten zuläßt und
es soetwas wie "richtiger" in der Grammatik überhaupt gibt.

Oder überschätze ich da die Grammatik und denke zu mathematisch?
Leroy42a
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 642
Wohnort: Duisburg

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2006 - 18:43:35    Titel:

KyleKatarn hat folgendes geschrieben:
@ GhostBe: was hat eigentlich die unterredung mit professor wiehieserdochgleichnochmal zu tage gebracht? anders gefragt: wann in etwa bekommst du nachricht aus stockholm?


Hast du da einen Link?

Ich will auch noch ein bischen mitlachen Sad
R@W
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 06.03.2005
Beiträge: 540
Wohnort: nur dort wo es i-net gibt

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2006 - 18:47:28    Titel:

du denkst zu mathematisch Wink
was sagt Dir dein sprachgefuehl???
probiere einfach mal beide varianten aus und du wirst merken, das selbst deine intuition beide varianten fuer richtig haelt.

das problem liegt hierbei daran das "die Fehler" noch durch "die Relativitaetstheorie" genauer beschrieben wurden, wenn nun darauf folgen mit "sie" bezug genommen wird, trifft dies auf beides zu "die Fehler" und "die Relativitaetstheorie"

zur not sollten wir das mal ins deutsch forum stellen, die kenn sich da wahrscheinlich besser aus als ich mich Wink
KyleKatarn
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2006
Beiträge: 616

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2006 - 19:05:39    Titel:

Leroy42a hat folgendes geschrieben:
KyleKatarn hat folgendes geschrieben:
@ GhostBe: was hat eigentlich die unterredung mit professor wiehieserdochgleichnochmal zu tage gebracht? anders gefragt: wann in etwa bekommst du nachricht aus stockholm?


Hast du da einen Link?

Ich will auch noch ein bischen mitlachen Sad


http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/72022,30.html

bei dem thread gabs ne menge zu lachen...

die frage an JB aka GB ist allerdings ernst gemeint. was sagt er denn so?
The Freak
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.12.2005
Beiträge: 275

BeitragVerfasst am: 21 Jun 2006 - 23:42:58    Titel:

Für ein unfassendes Wahrheitsverbot!

Zuletzt bearbeitet von The Freak am 15 Nov 2006 - 17:10:10, insgesamt einmal bearbeitet
armchairastronaut
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beiträge: 6744
Wohnort: Colonia Claudia Ara Agrippinensis

BeitragVerfasst am: 22 Jun 2006 - 09:47:01    Titel:

Harsiesis hat folgendes geschrieben:
... aber ich möchte hiermit zum Ausdruck bringen, wie schade ich es finde, dass ein d ernstgemeinter Thread ... langsam WIEDER (es gab schon mehrere) zu einem Thread verkommt, der von hinten bis Vorne mit Beleidigungen etc. gespickt ist.


Finde ich auch. Es sollte uns doch möglich sein, uns emotionslos mit Josefs Thesen zu befassen und ihm vor Augen zu führen, wo seine Denkansätze nicht stimmen. Anscheinend brauchen wir aber seine Diskussionsbeiträge überhaupt nicht, um das Niveau unserer eigenen Beiträge nach abwärts zu ziehen. Schade!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> "Energieverbrauch" - hatten wir schon mit GhostBe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13  Weiter
Seite 2 von 13

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum