Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

BWL mit Wirtschaftsrussisch?
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> BWL mit Wirtschaftsrussisch?
 
Autor Nachricht
ljula777
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.04.2006
Beiträge: 100
Wohnort: Nirvana

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2006 - 15:33:06    Titel: BWL mit Wirtschaftsrussisch?

Hallo Leute.

Kennt jemand von euch eine Uni oder FH an der eine solche Kombination möglich wäre?

MfG Ljula777
samba1
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.05.2006
Beiträge: 613

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2006 - 15:34:35    Titel:

Da schaust du besser im Osten. Dort kann es sein.
ljula777
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.04.2006
Beiträge: 100
Wohnort: Nirvana

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2006 - 15:43:15    Titel:

samba1 hat folgendes geschrieben:
Da schaust du besser im Osten. Dort kann es sein.


Ich denke nicht dass es so verbohrt ist....
zumindest hoffe ich das.
Maik-81
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2006
Beiträge: 893
Wohnort: 48683 Ahaus/NRW

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2006 - 16:41:51    Titel:

bist du ursprünglich osteurop. abstammung?der name läßt mich so schließen, falls ja, macht es wenig sinn so etwas zu lernen, wenn man es eh kann.versteh mich nicht falsch, nur in meinen augen ist das so, wie englanddeutsche, die englisch im abi als leistungsfach oder so wählen....
ljula777
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.04.2006
Beiträge: 100
Wohnort: Nirvana

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2006 - 16:45:39    Titel:

Maik-81 hat folgendes geschrieben:
bist du ursprünglich osteurop. abstammung?der name läßt mich so schließen, falls ja, macht es wenig sinn so etwas zu lernen, wenn man es eh kann.versteh mich nicht falsch, nur in meinen augen ist das so, wie englanddeutsche, die englisch im abi als leistungsfach oder so wählen....


ja, hast richtig getippt! Smile
Ich dachte jetzt nicht daran, ich meine was du gesagt hast, mit den englischdeutschen.

Ich bin einfach davon ausgegangen, dass es eh ziemlich im kommen ist, ich meine osteuropa
Maik-81
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2006
Beiträge: 893
Wohnort: 48683 Ahaus/NRW

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2006 - 16:49:46    Titel:

das bestimmt, nur würd ich meinen schwerpunkt woanders setzen,wenn man russisch eh schon kann...klar ist das studium dann leichter, aber wenn man zb. eine andere sprache mit als schwerpunkt reinnimmt (sofern sowas beim bachelor überhaupt möglich ist),dann hat man russscih UND noch was....
samba1
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.05.2006
Beiträge: 613

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2006 - 16:55:52    Titel:

Osteuropa wird für die Wirtschaft immer wichtiger. Da ist Russisch sicher ganz gut. Englisch kann ja jeder. Das ist keine Verbesserung. Es gibt damit zig Absolventen und mit anderen Sprachen kannst du sie später bei einer Bewerbung ausstechen.
Maik-81
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.05.2006
Beiträge: 893
Wohnort: 48683 Ahaus/NRW

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2006 - 17:00:26    Titel:

es sprach auch niemand davon,dass sie englisch machen sollte...
ljula777
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 11.04.2006
Beiträge: 100
Wohnort: Nirvana

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2006 - 18:00:57    Titel:

Maik-81 hat folgendes geschrieben:
es sprach auch niemand davon,dass sie englisch machen sollte...

ja, da habt ihr beide Recht!
Ich würde ja eh viel lieber Sprachen studieren, aber bei den wirtschaftlichen Aussichten... deswegen ist das eine Ausweichmöglichkeit.Denn ich suche eher etwas wirtschaftliches in Verbindung mit Sprachen...

hat da einer einen Tipp übrig?

Ljula777
rotschl
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2005
Beiträge: 646

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2006 - 18:23:26    Titel:

Vorsichtig vor solchen Tipps wie Osteuropa oder China boomt/wird boomen. In diesen Ländern gibt es auch Studierende und wenn die Deutsch oder Englisch als Fremdsprache haben werden die jedem vorgezogen der ein bisschen Chinesisch/Russisch gelernt hat. Das sind halt Muttersprachler die kennen das Land, haben weniger Begegnungsprobleme mit Einheimischen etc. und haben sehr gute BWL-Kenntnisse (ist nicht wie in den Naturwissenschaften oder Ingenieurswissenschaften).
Besser in Deutschland ein komplettes BWL-Studium und solche Sprachen nur nebenher!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> VWL/BWL-Forum -> BWL mit Wirtschaftsrussisch?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum