Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Komplexbenennung
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> Komplexbenennung
 
Autor Nachricht
Lumilaus
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 82

BeitragVerfasst am: 13 Jan 2007 - 14:28:55    Titel:

Hi,

hänge noch immer an diesem Thema herum.

Habe jetzt versucht, an einer Aufgabe herumzutüffteln, die wie folgt lautet:
Formulieren Sie die Komplexbildungsreaktion von [Co(H2O)6]Hoch3+.

Ist das die richtige Lösung?: Co^3+ + 6 H2O --> [Co(H2O)6]Hoch3+

Rolling Eyes
p8003
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 2488
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 13 Jan 2007 - 14:38:35    Titel:

Von der Formulierung her richtig, auch wenn der Komplex so gut wie instabil ist...
Lumilaus
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 82

BeitragVerfasst am: 13 Jan 2007 - 14:50:27    Titel:

zwar muß ich nicht wissen, warum der Komplex instabil ist, doch jetzt interessiert es mich natürlich... Ich brauchte ja nur die Komplexbildungsreaktion aufzusetzen! *grins* Finde, daß das ist schon enorm viel, was mir da an Wissen abverlangt wird. Embarassed / Very Happy
p8003
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 2488
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 13 Jan 2007 - 15:05:10    Titel:

Co3+ ist ein starkes Oxidationsmittel und würde mit den Wasserliganden reagieren. Der Komplex [Co(H2O)6]^2+ ist deutlich stabiler, da eine weitere Reduktion von Co2+ nicht abläuft.
Lumilaus
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 82

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2007 - 14:40:58    Titel:

Doch noch mal eine Frage zum Thema...

K4[Fe(CN)6] = Kaliumhexacyanoferrat(II) --> warum hat das Zentralion die Oxidationszahl 2?
p8003
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 2488
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2007 - 14:43:59    Titel:

Weil 1 Cyanid (CN) die Ladung -1 aufweist und Kaliumkationen immer die Ladung +1 haben. Also ist die Ladung von Fe = -[6*(-1)+4*(+1)] = +2 --> die Ladung ist gleich der Oxidationszahl also +II.
Lumilaus
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 12.01.2007
Beiträge: 82

BeitragVerfasst am: 14 Jan 2007 - 14:47:10    Titel:

o.k. - Mal wieder vielen herzlichen Dank.
ChrisKlm
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 11.08.2016
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 11 Aug 2016 - 11:23:08    Titel:

Hallo,

ich wische hier mal den Staub ab und stelle auch noch eine Frage, die zu diesem Thema passt. Ich habe hier zwei Komplexformeln vorliegen, die aus Klausuren stammen, bei denen wir aber keine zufriedenstellende Lösung finden. Vielleicht liegt nur ein Denkfehler vor. Es geht um die korrekte Benennung und die Oxidationsstufen der Zentralatome.

Der erste Komplex ist folgender:

Na3[Cr(NH3)6]

Der NH3-Ligand bringt keine Ladung mit und wegen des Natriums müsste das [Cr(NH3)6] eigentlich dreifach negativ geladen sein. Die Oxidationsstufe des Chroms wäre dann "-3". Laut meiner Literatur geht das Chrom aber höchstens bis "-2". Schaue ich in den Suchmaschinen, dann wird [Cr(NH3)6] immer als KATION mit "+3" als Ladung beschrieben.

Als Benennung käme ich dann auf "Natriumhexamminochromat (III)". Ich habe aber Zweifel, ob die Herleitung und die Oxidationsstufe so richtig ist.


Der zweite Komplex ist

[Ni(CN)4][NiCl4]

[NiCl4] ist dabei nicht so problematisch. Das Cl bringt 4 negative Ladungen ein. Falls Ni als "+II" vorliegt, dann wäre das Ion insgesamt 2-fach negativ geladen.

Der vordere Teil mit [Ni(CN)4] ist kniffliger. CN bringt 4 negative Ladungen mit und falls Ni als "+II" oder "0" vorliegt, dann komme ich für dieses Ion auf eine Ladung von "2-" bzw. "4-" - jedoch nie auf ein Kation, welches nach der Formel eigentlich zu erwarten wäre, da Ni nie höher als "+4" oxidiert werden kann.

Beide Ionen für sich genommen existieren. [NiCl4]2- und [Ni(CN)4]2- bzw. [Ni(CN)4]4- lassen sich in der Literatur aufspüren.

Die Benennung wäre dann rein formal "Tetracyanonickel(II oder 0)-tetrachloronickelat(II)".

Dennoch habe ich auch hier Zweifel, ob das wirklich so richtig ist.



Suche ich sowohl im ersten wie im zweiten Beispiel direkt nach den Formeln oder den hergeleiteten Namen der beiden Komplexe, so läuft die Suche ins Leere.

Sieht jemand vielleicht den Fehler oder kennt die Aufgaben? Für HInweise wäre ich sehr dankbar.

Grüße, Chris
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> Komplexbenennung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum