Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Homosexualität im kOran
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Homosexualität im kOran
 
Autor Nachricht
frerki
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 174
Wohnort: 'ne mittlere Großstadt in Norddeutschland...

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2006 - 23:51:48    Titel:

Danke für deine Antwort, Exelmes! Wink

Zitat:
Du schließt von dir auf andere. Das ist generell ein Fehler. Bei dir fällt das vielleicht leichter.


Das kann natürlich immer leicht passieren. Aber ich denke mir in diesem Fall: ich bin ein Mensch, und wenn ich meine Angst vor dem Fremden ablegen kann, dann müssen das doch (wenigstens theoretisch) andere Menschen auch können... Ich halte mich jedenfalls nicht für einen besonderen "Übermenschen", die große Ausnahme... Confused Und ich kenne auch genug Leute in meinem Bekanntenkreis, denen es ähnlich ergeht oder erging...


Zitat:
Aber ich denke nicht, dass du den Menschen unterstellen solltest, dass sie sich in diesem Punkt ändern könnten, wenn sie die Wahl hätten (Homos zu mögen). Das ist das gleiche Beispiel wie bei unserem Muslim weiter oben. Er war evtl. Homo und hat sich durch seine Willenskraft geändert. Das ist eine Ausnahme und das können nicht alle. Es hat wieder mit den Genen zu tun in wie weit der Verstand auf die Willenskraft wirken kann und in wie weit andere Faktoren eine Rolle spielen.


Ich bin mir ziemlich sicher, dass es angeborene Ängste (evtl. auch gegen bestimmte Dinge) gibt, aber ich bin mir genauso sicher, dass der Mensch in der Lage ist, sie zu überwinden, wenn er sich anstrengt! Ich habe neulich einen Fernsehbericht gesehen über eine Frau, die eine Spinnenphobie hatte. Aber nach nur wenigen Therapiestunden konnte sie es sogar ertragen, so eine große, haarige Spinne auf ihrer Hand krabbeln zu lassen!
Dabei funktionierte die Therapie vor allem damit, dass der Therapeut sie immer wieder ermutigt hat, sich mit dem Gegenstand ihrer Angst (den Spinnen) zu beschäftigen: er hatte eine kleine Spinne in einem Glas, das zunächst so weit von der Frau entfernt stand, dass sie es gerade noch eben ertragen konnte. Dann wurde sie aufgefordert, sich die Bewegungen der Spinne minutenlang intensiv anzusehen, so lange, bis ihre Angst abnahm. Dann wurde das Glas ein Stück näher gerückt, und wieder das gleiche. Schließlich hatte sie das Glas in der Hand, ohne sich zu sehr davor zu fürchten...

Aber natürlich hängt, wie du ja schreibst, alles von dem Willen des Menschen ab. In dem Beispiel oben hatte die Frau natürlich erstmal den Willen, ihre Angst zu überwinden, und machte deswegen eine Therapie.

Es kann also durchaus sein, dass es willensschwache Menschen gibt, die nicht den Mut haben, sich ihren Ängsten zu stellen.. Schon möglich... Rolling Eyes


Aber du stimmst mir doch zu, dass die homosexuelle Neigung etwas anderes ist als die Angst, oder? Oder meinst du, dass manche Menschen wirklich in der Lage sind, ihre sexuellen Vorlieben durch Willenskraft zu ändern?


Zitat:
Tja, dann kann wirklich jedes Verhalten eine Mutation sein. Der Phädophile, der vergewaltigt, ist ebenso eine Laute der Natur, wie der Mörder um die Ecke.


Soviel ich weiß, gilt die Pädophilie doch auch als ein angeborenes Phänomen, oder? Der Unterschied zur Homosexualität ist aber m.E. der, das Pädophilie (im Gegensatz zur homosexuellen Neigung) etwas Schlimmes und Verachtenswertes darstellt, da sie, wenn sie ausgelebt wird, andere Mitglieder der Gesellschaft in ihrer Freiheit und Würde verletzt und misshandelt. Also handelt es sich hier um eine Neigung, die man unterdrücken MUSS, da man sonst anderen Menschen schadet!

Versteh mich nicht falsch, ich denke schon, dass man auch eine homosexuelle Neigung durchaus unterdrücken kann, (so dass man halt zu Enge Kontakte zu Personen des gleichen Geschlechts meidet), nur bekommt es halt einem Mensch selten gut, wenn er seine Neigungen unterdrückt.

Es ist ja gut möglich, dass es sich sowohl bei der Pädophilie als auch bei der Homo-Sexualität um Mutationen handelt, nur verletzt die Homosexualität im Gergensatz zur Pädophilie nicht den Körper oder die Seele der Mitmenschen!

Warum sollte man also die Homosexuellen ausgrenzen und diskriminieren (und sie damit quasi zwingen, ihre Neigung zu unterdrücken und oftmals unglücklich zu werden!), wenn ihre Liebe für das gleiche Geschlecht doch niemandem "weh tut"?

Zitat:
Er ist noch immer ein Tier mit Instinkten und Trieben, die er nicht abstellen kann.


Ich bin ganz deiner Meinung (s.o.). Eine interessante Frage ist übrigens, ob das auf ewig so bleiben muss... Ich frage mich, ob wir heutzutage z.B. einen stärkeren Willen haben als etwa die Menschen vor 100o oder 2000 Jahren... Denn die Evolution als solche haben wir ja in der menschlichen Gesellschaft außer Kraft gesetzt, oder? Kann also der Mensch überhaupt noch mehr Mensch (und damit weniger Tier) werden, als er es heutzutage ist? Rolling Eyes


Zitat:
Alle sind Mutationen und haben keine Schuld.


Auch das ist in der Tat eine interessante Frage, die ja auch zunehmend gestellt wird und werden muss! Denn die Wissenschaft entdeckt ja tatsächlich, dass wir doch viel mehr von unseren Genen abhängig sind, als wir dachten (und somit doch keinen vollkommen freien Willen haben und oft nur beschränkt "Herr unserer Handlungen" sind!)

Wenn das so ist, wenn man Menschen für gewisse Verbrechen letzlich nicht verantwortlich machen kann, wie kann man sie dann dafür bestrafen? Denn bestrafen muss man sie doch andererseits, wenn sie anderen Mitmenschen schlimme Dinge antun! Da kommen wir in ein ganz schönes Dilemma, fürchte ich... Confused
ThaRealist
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.10.2006
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2006 - 00:14:23    Titel:

Hallo,

verrücktemenschen wissen auch nicht das sie verrückt sind aber man steckt sie weg, weil sie der Gesellschaft schaden, oder sollte man verrückte Menschen einfach frei rumlaufen lassen?

PS: Bitte nicht angegriffen fühlen ist nur ein Beispiel Smile
Unglücklich
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.10.2006
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2006 - 02:52:18    Titel:

Was hat deine Aussage mit Homosexualität zu tun, dass schadet eigentlich niemanden. Und Homosexualität ist keine Verrücktheit.
Ashe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.12.2005
Beiträge: 1989

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2006 - 09:24:49    Titel:

...und Verrückte werden auch nicht generell "weggesteckt", sonst würde ja 95% der Menschheit in irgendwelchen Anstalten leben Laughing
Exelmes
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 29.04.2006
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2006 - 18:49:38    Titel:

ThaRealist hat folgendes geschrieben:
Hallo,

verrücktemenschen wissen auch nicht das sie verrückt sind aber man steckt sie weg, weil sie der Gesellschaft schaden, oder sollte man verrückte Menschen einfach frei rumlaufen lassen?

PS: Bitte nicht angegriffen fühlen ist nur ein Beispiel Smile


Weil alles Mutation ist und niemand Schuld hat?

Natürlich nicht. Wir können ja auch nichts dafür, dass sie asis. Man darf nicht verurteilen, aber man muss sich vor solchen Leuten schützen. Die Grenze ist deutlich erreicht, wenn durch Betrug, Lügen, Mord usw offensichtlicher Schaden hinzugefügt worden ist. Ab dem Mord ist für mich die Sachlage klar: Auge um Auge, Zahn um Zahn. Ein solcher MUSS ebenfalls getötet werden!
ThaRealist
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.10.2006
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2006 - 19:46:28    Titel:

Zitat:
schadet eigentlich niemanden

Wenn du mal drüber nachdenkst schon.
Gehen wir mal davon aus das es immer Mehr Homosexuelle Menschen gibt, dann würden wir auf langer Hinsicht aussterben.
Zitat:
Weil alles Mutation ist und niemand Schuld hat?

Mutation ist ja ok aber diese wird keine Zukunft haben auf dauer da wir sonst aussterben.

Ich möchte hier noch mal betonen, dass ich nichts gegen Homosexuelle Menschen habe genauso, wie gegen keinen anderen Menschen auch.
Ashe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.12.2005
Beiträge: 1989

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2006 - 19:51:56    Titel:

[quote="ThaRealist"]
Zitat:
schadet eigentlich niemanden

Wenn du mal drüber nachdenkst schon.
Gehen wir mal davon aus das es immer Mehr Homosexuelle Menschen gibt, dann würden wir auf langer Hinsicht aussterben.

Wem schadet das denn bitte? Laughing
ThaRealist
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.10.2006
Beiträge: 14

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2006 - 22:36:17    Titel:

Ja, du hast Recht, kann mir doch egal sein, wenn die Menschheit ausstirbt, hauptsache ich tus nicht oder Very Happy
Exelmes
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 29.04.2006
Beiträge: 772

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2006 - 23:30:32    Titel:

Ohne einen erkenntlichen Sinn des Lebens ist es scheissegal ob wir aussterben. Jeder wird sterben, ist doch völlig egal, ob die Menschen nach uns weiterleben oder nicht. Ich finde die Theorie der Artenerhaltung ist völliger Schwachsinn. Sie klingt logisch, aber dann müsste das höchste Gut die Fortplfanzung sein. Ist sie an der Kinderarmut in Deutschland erkenntlich nicht.
Rashida
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.02.2006
Beiträge: 764
Wohnort: Paderborn

BeitragVerfasst am: 12 Okt 2006 - 11:55:33    Titel:

Na super canislupus und am ende sind alle mit einander verwandt uns es gibt Inzucht, kann auch nicht der Sinn der Sache sein Shocked
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Philosophie-Forum -> Homosexualität im kOran
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12  Weiter
Seite 4 von 12

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum