Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Studium mit 34 - Jobchancen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Studium mit 34 - Jobchancen
 
Autor Nachricht
raul74
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.11.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 04 Nov 2006 - 18:52:08    Titel: Seiteneinstieg auch für Kaufleute?

Hallo zusammen,

mit Interesse habe ich o.a. Beitrag des BA-Professoren gelesen.

Wird es so etwas auch im kaufmännischen Bereich geben?

Ich bin Industriekaufmann und Industriefachwirt IHK und habe die allgemeine Hochschulreife.

Ich möchte auf jeden Fall einen akademischen Grad erlange, da diese gerade in größeren Unternehmen das A und O sind.

BWL wäre interessant, ich sträube mich nur ein wenig, durch das Bachelorstudium nochmal bei Null beginnen zu müssen.

Gibt`s für mich eine Möglichkeit, berufsbegleitend zu studieren und zumindest gewisse Themen angerechnet zu bekommen?

Gerade durch den Bologna-Prozess ist das ganze ein kleiner Dschungel, ich hab schon von MBA-Programmen aus Wales gehört, für die 25 Jahre und eine abgeschlossene Berufsausbildung notwendig sind...

Ein Bachelorabschluss wäre mir ebenso recht wie ein Diplom-Studiengang.

Please help... Wink Shocked
samba1
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.05.2006
Beiträge: 613

BeitragVerfasst am: 04 Nov 2006 - 19:31:30    Titel:

Dann versuch es doch bei der Open University. Da kannst du ein 2-jähriges Vorbereitungsprogramm machen und danach gleich ins MBA Programm einsteigen.

http://focus.msn.de/D/DB/DBX/DBX29/DBX29A/dbx29a.htm
quatsch
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.08.2005
Beiträge: 3493

BeitragVerfasst am: 04 Nov 2006 - 20:34:50    Titel:

BA-Professor hat folgendes geschrieben:
Demnächst wird es für Unis und BAs (denn diese akzeptieren Fachabi bzw. FH-Reife nicht) einen 'Seiteneinstieg' für erfahrene qualifizierte Berufstätige geben.
Anforderung: IHK-Abschluss (zu dt. Lehre) und danach in mind. 4 Jahren Berufstätigkeit eine berufsqualifizierende Maßnahme (FH-Reife, Techniker, Meister) abgeschlossen.

Das kann man so nicht stehen lassen:
1. Bildung bleibt Ländersache, damit ist eine bundesweite Regelung dieser Art nicht möglich.
2. In allen Bundesländern gibt es bereits die Möglichkeit, ohne Abitur auch an Unis zu studieren. Selbst Bayern hat entsprechende Regelungen. Die Details variieren aber je nach Land.
Asteria
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 04.11.2006
Beiträge: 80

BeitragVerfasst am: 04 Nov 2006 - 21:12:12    Titel:

man ist nie zu alt für ein Studium....vielleicht kannst du Beruf und Uni unter einen "Hut" bringen....machen andere Studis auch....arbeiten nebenbei in ihrem "alten" Beruf weiter und verdienen sich so einige Euros für die zukünfitigen Studiengebühren / Wohnung / Auto usw. dazu.

Versuch es zu kombinieren....ist ne gute Idee....bist in der Praxis und qualifizierst dich weiter....

gibt viele Studis die so verfahren und auch viele Studis die nicht mehr so jung sind....

happy weekende
Very Happy
BA-Professor
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.06.2005
Beiträge: 126
Wohnort: Baden - Württemberg

BeitragVerfasst am: 05 Nov 2006 - 09:28:48    Titel:

quatsch hat folgendes geschrieben:
Das kann man so nicht stehen lassen:
1. Bildung bleibt Ländersache....
2. In allen Bundesländern gibt es bereits die Möglichkeit....


Natürlich, danke für die Ergänzung.

Für ein BA-Studium werden auf das Studium keine vorher erbrachten Leistungen angerechnet. Mittlerweile erkenne ich im MaschBau auch keine Labore aus dem TG mehr an.
Eine vorherige Ausbildung wird von der Mehrheit der Unternehmen als nicht nötig angesehen, allerdings legen einige wenige Firmen doch noch Wert darauf.
Möglichkeiten:
- Dual IHK-Hochschule studieren: 4,5 Jahre FH / oder / 2 J. IHK und anschließend bei Eignung 3 J. BA (allerdings ist hier Abi erforderlich).
- mit Abi und Lehre für 3 J. an die BA.
In beiden Fällen (dies ist meine Kenntnis aus dem Bereich Technik) erteilen die Unternehmen während der Zeit des BA-Studiums keine übliche Grundausbildung mehr, sondern setzen Stud. mit Ausbildung gleich an Projekte (z.B. besondere Entwicklungsaufgaben mit Betreuung). Dies ist dann ein sehr interessantes, intensives Studium.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Studium mit 34 - Jobchancen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum