Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Das Parfum - Ein Stück der Postmoderne?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Das Parfum - Ein Stück der Postmoderne?
 
Autor Nachricht
toffa
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.09.2004
Beiträge: 189

BeitragVerfasst am: 26 Nov 2006 - 13:52:42    Titel: Das Parfum - Ein Stück der Postmoderne?

Hallo,

Ich soll bis morgen schreiben, warum und inwiefern das Parfum von Süskind ein Stück der Postmoderne ist.
Kann mir dazu jemand in ein paar Sätzen etwas sagen, weil ich weiß nicht so recht wo und wie ich ansetzen soll...

mfG. toffa
toffa
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.09.2004
Beiträge: 189

BeitragVerfasst am: 26 Nov 2006 - 13:57:50    Titel:

Also ich habe das hier gefunden, nur kann nicht gerade sagen, dass es mich weiterbringt :S
http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/72031,0.html

Wenn ich sowas von wegen Fisch schreibe etc. da Glaubt mir meine Lehrerin (Zu Recht Very Happy ) nicht, dass das aus meinem Hirn stammt...^^
Twain
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 22.06.2006
Beiträge: 2680
Wohnort: Herts, U.K

BeitragVerfasst am: 26 Nov 2006 - 19:01:44    Titel:

1. Das Parfum ist kein Stück, sondern ein Roman.
2. Es ist ein Stück der Postmoderne, es vereint viele Techniken der Erzählung in sich, Süskind hat unglaublich viele Zitate anderer Autoren eingabaut. Die Postmoderne setzt sich aus vielen Stilen zusammen, so auch das Buch von Süskind.
Google mal "Postmoderne" und "Süskind", ich bin mir sicher, dass du da viele Infos rausbekommst!
Gruß,
Twain
kleingeist
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.12.2007
Beiträge: 15
Wohnort: Stockholm

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2007 - 13:37:44    Titel:

Ich habe gelesen, die Distanz, die der Autor zwischen Grenouille, dem emotionslosen Mörder und Genie, und dem Leser schafft, sei typisch für postmoderne Literatur.

Und zweitens heißt es, der hypotaktische Stil und der häufige Gebrauch von Auzählungen sei charakteristisch für postmoderne Romane.

Wieso eigentlich?
weaver
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 03.03.2006
Beiträge: 2472

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2007 - 14:30:23    Titel:

kuckstu hier:

http://wiki.zum.de/Das_Parfum
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Deutsch-Forum -> Das Parfum - Ein Stück der Postmoderne?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum