Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Umkehrfunktion
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Umkehrfunktion
 
Autor Nachricht
schwanzbartkiller
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 1264
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 02:16:05    Titel:

Ja richtig man verwendet hier natürlich den Begriff Definitionsbereich, da habe ich wohl etwas vertauscht.
Nö mit der mathematischen Strenge habe ich es tatsächlich nicht so, was soll es? Wenn ich es benötige kann ich es mir aneignen.
Hier war tatsächlich nur nach der formalen Umkehrfunktion gefragt, und diese Frage habe ich beantwortet.

Ein wenig beschränkt ist jeder auch du kleiner mathefan. Zum Beispiel würdest du keinen guten Lehrer abgeben.

Etwas weniger Überheblichkeit würde dir übrigens gut stehen.
mathefan
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 17.12.2005
Beiträge: 8792

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 02:51:30    Titel:

na ja, du magst ja recht haben, dass ich möglicherweise Gefahr laufe,
etwas unfreundlich zu reagieren, wenn Leute deines Kalibers Smile
sich anmassen, Qualifikationen und persönliche Wertungen zu publizieren.
Aber, was solls, du hast ja selbst erkannt:

Zitat:
da habe ich wohl etwas vertauscht.
schwanzbartkiller
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 1264
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 03:12:32    Titel:

mathefan hat folgendes geschrieben:
na ja, du magst ja recht haben, dass ich möglicherweise Gefahr laufe,
etwas unfreundlich zu reagieren, wenn Leute deines Kalibers Smile
sich anmassen, Qualifikationen und persönliche Wertungen zu publizieren.
Aber, was solls, du hast ja selbst erkannt:

Zitat:
da habe ich wohl etwas vertauscht.



Leute meines Kalibers? Was soll das bedeuten? Klingt wieder irgendwie beleidigend.
Und du wunderst dich bei deiner Ausdrucksweise über meine Reaktionen? Das ist unlogisch.
Jeder hat hin und wieder Recht während der andere falsch liegt. Das ist aber kein Grund überheblich zu werden, vielmehr ist dann sinnvolle Kommunikation gefragt und nicht anmaßende Tipps und Hinweise.
Es gibt wirklich einige Leute hier die sich die Mühe machen ihre Ansichten ausführlich und wertefrei darzulegen, deren Beiträge solltest du dir mal anschauen. Ich gehöre übrigens auch hin und wieder dazu.
mathefan
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 17.12.2005
Beiträge: 8792

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 03:21:02    Titel:

Zitat:
Ich gehöre übrigens auch hin und wieder dazu.

Wink
schwanzbartkiller
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 1264
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 03:24:51    Titel:

mathefan hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Ich gehöre übrigens auch hin und wieder dazu.

Wink


Ist so, das sauge ich mit nicht aus den Fingern.
Ich vermisse an deinen Beiträgen einfach die Effizienz, das ist auch bei anderen der Fall, da wird umständlichst erklärt wie es richtig sei und es kommt meist nur Quark bei rum. Dann kann man sich den ganzen Schrieb auch sparen und muss sich nicht in solchen Foren rumtreiben. Denk mal drüber nach
mathefan
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 17.12.2005
Beiträge: 8792

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 03:33:32    Titel:

Zitat:
das sauge ich mit nicht aus den Fingern. .... und es kommt meist nur Quark bei rum.
Denk mal drüber nach

Cool
schwanzbartkiller
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 1264
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 03:47:56    Titel:

mathefan hat folgendes geschrieben:
Zitat:
das sauge ich mit nicht aus den Fingern. .... und es kommt meist nur Quark bei rum.
Denk mal drüber nach

Cool


Und? Was soll da stehen?

Du kannst dich eben nicht gut erklären. Wenn ich etwas erkläre verstehen meine Gegenüber es relativ schnell während andere wie du sich die Finger wund schreiben und nicht viel bei rumkommt. Darüber sollst du mal nachdenken und nicht versuchen anderen das Wort im Mund herumzudrehen, was dir übrigens nicht gut gelungen ist Wink
mathefan
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 17.12.2005
Beiträge: 8792

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 03:57:51    Titel:

Zitat:
Du kannst dich eben nicht gut erklären. ..... was dir übrigens nicht gut gelungen ist.


Übrigens: Das Thema hier war UMKEHR Funktionen .... Smile
schwanzbartkiller
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 1264
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 04:05:24    Titel:

mathefan hat folgendes geschrieben:
Zitat:
Du kannst dich eben nicht gut erklären. ..... was dir übrigens nicht gut gelungen ist.


Übrigens: Das Thema hier war UMKEHR Funktionen .... Smile


Denk doch nicht so eingeschränkt Smile ,
offtopic ist in Ordnung bis Lisbeth kommt, weiss man doch Cool
schwanzbartkiller
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 1264
Wohnort: Düsseldorf

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 14:53:44    Titel:

Nochmal zum Thema.
Es ist doch so, dass der Wertebereich der Funktion dem Definitionsbereich der Umkehrfunktion entspricht. Ich sehe daher eigentlich nicht die Notwendigkeit den Definitionsbereich der Umkehrfunktion explizit festzulegen, da er ja bereits festgelegt ist. Was ich allerdings mache, ich verifiziere mit repräsentativen Spezialfällen, denn natürlich hat nicht jede Funktion nur eine Umkehrfunktion. Deine Aussage die Umkehrfunktion f^-1(x)=-x^2+4 sei falsch ist deswegen nicht korrekt. Es git nur diese eine Umkehrfunktion von daher ist diese richtig auch wenn man den Definitionsbereich nicht zusätzlich angibt. Es mag mathematisch streng sein aber für mich folgt der Definitionsbereich trivial aus dem Wertebereich. Wenn die Funktion allerdings zum Beispiel eine Definitionslücke aufweist muss man auf jeden Fall genauer hinschauen. Ansonsten spare ich mir das. Ich sehe darin kein Problem es sei denn es handelt sich um eine Anwendung auf ein zum Beispiel naturwissenschaftliches Problem.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Umkehrfunktion
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum