Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

newton verfahren
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> newton verfahren
 
Autor Nachricht
yvi13
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2006
Beiträge: 350

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 16:45:21    Titel: newton verfahren

huhu,
könnt ihr mir, bekanntlich etwas begriffstutzigem, etwas vll. gaaaanz genau erklären, was das newton verfahren ist, wann man es anwendet und wie genau es funktioniert??
bitte ganz simpel für doofe.
danke
Matthias20
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 25.05.2005
Beiträge: 11789
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 16:59:17    Titel:

hier ist es gut erklaert.

=> http://de.wikipedia.org/wiki/Newtonverfahren

Gruss:


Matthias
yvi13
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2006
Beiträge: 350

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 17:08:59    Titel:

ich wollte doch eine einfache erklärung für doofe Crying or Very sad

geht das für alle funktionen?

und woher weiß ich in welche richtung ich die nullstellen verschieben muss, wenn ich keine ahnung habe wo die nullstellen liegen?
Matthias20
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 25.05.2005
Beiträge: 11789
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 17:15:25    Titel:

du solltest dir eine Skizze der Funktion machen um zu sehen, in welchem Intervall eine NST liegt. In diesem Intervall suchst du dann einen Startwert fuer das Newtonverfahren.

Bsp.: I = [a ; b]

Also liegt zwischen x=a und x=b eine NST. Startwert: x0 = (a+b)/2

x1 = x0 -(f(x0)/f'(x0))

usw.

Gruss:


Matthias
yvi13
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2006
Beiträge: 350

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 17:17:56    Titel:

also ich versteh bei wiki gar nichts. scheiße, ich hatte das schon mal verstanden, in der schule, nur leide wird einem das ja nicht einfach erklärt, klar wiki muss es allgemrein fassen aber mir hilfts null.
ich glaub ich lass es sein, hat eh kein sinn, schaff ich das scheiß abi halt nicht.
Matthias20
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 25.05.2005
Beiträge: 11789
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 17:25:12    Titel:

yvi13 hat folgendes geschrieben:
also ich versteh bei wiki gar nichts. scheiße, ich hatte das schon mal verstanden, in der schule, nur leide wird einem das ja nicht einfach erklärt, klar wiki muss es allgemrein fassen aber mir hilfts null.
ich glaub ich lass es sein, hat eh kein sinn, schaff ich das scheiß abi halt nicht.


hey, ganz ruhig bleiben! Mach dich doch nicht gleich verrueckt.

Ich habe etwas weiter oben versucht, es verstaendlich rueber zubringen. Hast du DAS verstanden oder gibt es noch weitere Unklarheiten?

Gruss:


Matthias
yvi13
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2006
Beiträge: 350

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 17:29:21    Titel:

Die Quadratwurzel einer Zahl a > 0 sind die Nullstellen der Funktion f(x) = 1 − a / x2.

wasn a????????
Matthias20
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 25.05.2005
Beiträge: 11789
Wohnort: Hamburg

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 17:49:06    Titel:

naja, so wirklich scheint dich das Newtonverfahren doch nicht zu interessieren, wenn du nicht mal die Antworten liesst.

yvi13 hat folgendes geschrieben:
Die Quadratwurzel einer Zahl a > 0 sind die Nullstellen der Funktion f(x) = 1 − a / x2.

wasn a????????


a ist ein Parameter / Faktor.

Gruss:


Matthias
yvi13
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2006
Beiträge: 350

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 17:51:43    Titel:

doch, antwort gelesen. verstanden? kp. ich weiß nicht, wie man drauf kommt aber wenn mans immer so anwenden kann, reichts ja vll. wenn ichs auswendig lerne.
yvi13
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.08.2006
Beiträge: 350

BeitragVerfasst am: 02 Dez 2006 - 17:53:18    Titel:

aber normal ist a doch immer gegeben. wenn das ein faktor ist, und ich die wurzel ziehe, dann hab ich doch die nullstellen....
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> newton verfahren
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3  Weiter
Seite 1 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum