Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenFreitag, 23. August 2019 

Balkan


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Begriff Balkan bezeichnet

1. Ein Gebirge in Südosteuropa . Die Türken gaben dem Bergzug den "Balkan" die Bulgaren nennen ihn heute "Stara (Altes Gebirge).

2. Die Halbinsel zwischen der Adria und dem Schwarzen Meer . Der Balkan umfasst die Länder Serbien Montenegro Bosnien-Herzegowina Bulgarien Rumänien Albanien Mazedonien Griechenland und der europäische Teil der Türkei . In einigen Definitionen werden auch Moldawien Slowenien Kroatien und Zypern dazugerechnet. In der Vergangenheit war der immer wieder Schauplatz von Konflikten Bürgerkriegen ( Balkankriege ) und ethnischen Unruhen. Die Bulgaren haben Gegensatz zu vielen anderen Nationen südlich von und Save ein positives Verhältnis zu ihrer

um 1888

Der Begriff "Balkan" war und ist Westeueropa meist unfreundlich gemeint ("Pulverfass Europas"). Metternich schon der Balkan fange in der Landstraße 3. Wiener Bezirk) an. Bismarck wird der Spruch nachgesagt der Balkan nicht die Knochen eines einzigen pommerschen Grenadiers Als " politisch korrekter " Begriff bürgert sich immer mehr der Südosteuropa ein. In den Balkanländern selbst ist Bezeichnung Balkan aber teilweise ein fast positiver in Bulgarien ist der "Balkan" beispielsweise Bestandteil Namens der Mehrzahl der touristischen Einrichtungen. Ganz ist die Situation etwa in Kroatien wo sich gerne vom Begriff Balkan distanziert und eigene historische Verbundenheit mit Mitteleuropa betont.

Dem Balkan ist zumindest gemein:

  • ehemaliger Teil des Osmanischen Reiches
  • späte Bildung von Nationalstaaten
  • Große ethnische Vermischung birgt einige Konflikte
  • seit Jahrhunderten die Reibfläche der katholischen und der Ostkirchen zugleich die Grenze zwischen und Christentum. Durch die Heere der Kreuzritter wieder in Mitleidenschaft gezogen teilt der Balkan heute das Schicksal mit dem Nahen Osten .
  • strategisch wichtige Lage: für Russland und die ehemalige Sowjetunion einer von den wenigen eisfreien Zugängen den Weltmeeren für Westeuropa der Weg nach und umgekehrt Nadelöhr der Seidenstraße
  • Als in der ersten Hälfte des Jahrhundert in Baku am Kaspischen Meer mehr als die Hälfte der damals Ölvorräte der Welt lag begann ein Wettlauf Weltmächte (hauptsächlich: Russland England USA) um den in die kaukasische Region mit immer wechselnden Koalitionen.

Siehe auch: Balkanisierung

Literatur

Maria Todorova: Die Erfindung des Balkans. Europas bequemes Vorurteil. Primus Verlag (1999) ISBN 3896782096

Weblinks

  • Le_Courrier_des_Balkans Nachrichten zu Politik Kultur und Wirtschaft Balkanländer in französischer Sprache



Bücher zum Thema Balkan

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Balkan.html">Balkan </a>