Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 26. Mai 2016 

Hofrat


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Hofrat (oder Reichshofrat ) war ursprünglich die Bezeichnung für eine 1573 von Kaiser Maximilian I. eingerichtete oberste Behörde. Der Hofrat war über Regierung und Kammern stehende Revisionsinstanz. Gleichzeitig die Mitglieder des Hofrats ebenfalls "Hofrat" genannt.

In Deutschland wurde Anfang des 17. Jahrhunderts der Hofrat durch den geheimen Rat ersetzt. Bekanntester Vertreter war Geheimrat Goethe . Nach Ablösung des Hofrats als Behörde der Titel "Hofrat" bestehen. Er wird von Regierungen verliehen meist als Auszeichnung für verdiente Beamte .

In Österreich blieb der Hofrat als bestehen und überlebte sogar das Ende der und den 2. Weltkrieg. Auch heute noch es Hofräte in Österreich obwohl es keinen mehr gibt.

Kuriosum am Rande in Österreich gibt zwei Arten von Hofräten und zwar (höhere) die diesen Titel verliehen bekommen haben für Verdienste (z.B. Mittelschuldirektoren die sich auch außerhalb Schule engagiert haben - meist auch politisch).

Dann gibt es noch den "Wirklichen Dieser Titel der tatsächlich "Wirklicher Hofrat" heißt ein Berufstitel für Beamte unterhalb des "Sektionschefs".



Bücher zum Thema Hofrat

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Hofrat.html">Hofrat </a>