Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenMittwoch, 19. Dezember 2018 

Mikroevolution


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der Begriff der Mikroevolution beschreibt einen Vorgang der Evolution der sich auf dem Niveau der Art oder darunter (also bei Unterarten oder Rassen ) in biologischen Populationen abspielt und innerhalb eines relativ kurzen stattfindet. Dabei handelt es sich meist um durch Mutationen Rekombinationen und Selektionsprozesse bedingte morphologische oder physiologische Veränderungen bei den betrachteten Organismen .

Beispiel für Mikroevolution sind

  1. die Ausdifferenzierungen der Haustier rassen aufgrund züchterischer Anstrengungen; jedoch auch in Natur zu beobachten
  2. das Auftreten einer dunklen Variante des in englischen Industrierevieren.
  3. Resistenzausbildung von Mikroorganismen gegen Antibiotika
  4. Veränderungen der Schnabelgröße bei Darwinfinken
  5. die Speziation (Bildung neuer Arten)

Siehe auch: Makroevolution



Bücher zum Thema Mikroevolution

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Mikroevolution.html">Mikroevolution </a>