Studium, Ausbildung und Beruf

web uni-protokolle.de
 powered by
NachrichtenLexikonProtokolleBücherForenDonnerstag, 17. Oktober 2019 

Rosa Elefant


Dieser Artikel von Wikipedia ist u.U. veraltet. Die neue Version gibt es hier.
Der rosafarbene Elefant ist der klassische für eine alkoholbedingte Halluzination . Auch andere Drogen wie LSD werden oft mit diesem unwahrscheinlichen Tier das zudem oft flugfähig ist.

Der Ursprung der rosa Elefanten liegt englischen Sprachraum ( "pink elephants" ). Nach 1890 wurde zunächst die Farbe mit dem Suff assoziiert in Kombination mit Elefanten taucht sie 1913 im Roman John Barleycorn (dt. "König Alkohol") von Jack London auf. Darin heißt es:

"There are broadly speaking two types of There is the man whom we all stupid unimaginative whose brain is bitten numbly numb maggots; who walks generously with wide-spread legs falls frequently in the gutter and sees in the extremity of his ecstasy mice and pink elephants. He is the that gives rise to the jokes in papers."

"Es gibt im allgemeinen zwei Sorten von Zum einen der Mann den wir alle dumm einfallslos das tumbe Hirn zerfressen von Maden; gemessenen Schrittes läuft er auf seine Beinen fällt ständig in die Gosse und auf dem Höhepunkt seines Rausches blaue Mäuse rosa Elefanten . Er ist es über den die Witze drucken."

Der rosa Elefant wurde zum geflügelten und wurde unter anderem in dem beliebten "Pink Elephants" von Guy Lombardo (1932) besungen. In deutschen Sprachraum drang er wohl erst nach zweiten Weltkrieg ein.

Auch in der Filmgeschichte hat er Spuren hinterlassen. Berühmt ist die Szene Pink Elephants on Parade aus dem Disney -Zeichentrickfilm Dumbo (1941).

Ein Verwandter des rosa Elefanten ist Rosarote Panther .

Links



Bücher zum Thema Rosa Elefant

Dieser Artikel von Wikipedia unterliegt der GNU FDL.

ImpressumLesezeichen setzenSeite versendenSeite drucken

HTML-Code zum Verweis auf diese Seite:
<a href="http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Rosa_Elefant.html">Rosa Elefant </a>